Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 31.01.16, 16:10
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.107
Standard AW: Albert hat sich geirrt...

Zitat:
Zitat von Plankton Beitrag anzeigen
Der Einwand ist OK, verkennt aber das auf Basis der AdS/CFT Korrespondenz bereits in der Praxis gearbeitet wurde. Teile der Theorie könnte man als verifiziert betrachten.
Das ist schlichtweg falsch!

Zitat:
Zitat von McLerran
N=4 supersymmetric Yang–Mills is not QCD ... It has no mass scale and is conformally invariant. It has no confinement and no running coupling constant. It is supersymmetric. It has no chiral symmetry breaking or mass generation. It has six scalar and fermions in the adjoint representation ... It may be possible to correct some or all of the above problems, or, for various physical problems, some of the objections may not be relevant. As yet there is not consensus nor compelling arguments for the conjectured fixes or phenomena which would insure that the N=4 supersymmetric Yang Mills results would reliably reflect QCD.
Zitat:
Zitat von Anderson
As a very general problem with the AdS/CFT approach in condensed-matter theory, we can point to those telltale initials "CFT"—conformal field theory. Condensed-matter problems are, in general, neither relativistic nor conformal. Near a quantum critical point, both time and space may be scaling, but even there we still have a preferred coordinate system and, usually, a lattice. There is some evidence of other linear-T phases to the left of the strange metal about which they are welcome to speculate, but again in this case the condensed-matter problem is overdetermined by experimental facts.
AdS/CFT ist - so wie die gesamte Stringtheorie - ein aktueller und interessanter Forschungsgegenstand. Dennoch gibt es weder einen einzigen experimentellen Beleg für AdS/CFT, noch einen Beleg dagegen; und es gibt keinen direkten physikalischen oder mathematischen Bezug zwischen der hypothetischen Stringtheorie und der etablierten Physik. Ja, es könnte zutreffen; nein, das bedeutet noch lange nicht, dass es tatsächlich zutrifft.

Wenn du also meine Behauptung, etablierte Theorien wie Quantenmechanik und Allgemeine Relativitätstheorie hätten weder mathematisch noch physikalisch etwas miteinander zu tun, widerlegen willst, dann musst du das im Rahmen etablierter Theorien tun, nicht mit Hilfe spekulativer Ideen.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Geändert von TomS (31.01.16 um 16:22 Uhr)
Mit Zitat antworten