Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 05.05.19, 17:28
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.285
Standard AW: Verständnisfrage zu Spin und Superposition

Zitat:
Zitat von rdang Beitrag anzeigen
Was gibt es sonst noch an experimentellen oder mathematischen Nachweisen für den Quantenspin?
Ein weiterer "Klassiker" ist die 21cm-Linie. Darüberhinaus spielt der Spin des Elektrons bei der Supraleitung, siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Cooper-Paar, und der Spin allgemein auch bei der Erklärung von Magnetismus eine gewisse Rolle.

Zitat:
Wenn ich alles richtig verstanden habe können nur Elemente mit ganzzahligen Spin (also Bosonen) die Eigenschaft der Superpostion aufweisen.
Da gibt es noch wesentlich mehr Möglichkeiten. Sobald Du einen Hilbertraum mit quantenmechanischen Zuständen hast, können Superpositionen davon betrachtet werden und werden in der Natur dementsprechend auch realisiert. Das können Drehimpulse, Ortswellenfunktionen, Impulse, Energien u.v.m. sein.

Üblicherweise gibt es zu jedem Messwert auch einen Hilbertraum mit superponierbaren Zuständen.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten