Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 08.08.18, 11:58
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.806
Standard AW: Negative Energie, was ist das?

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Im Falle des Casimir-Effektes führt man eine Renormierung der - zunächst unendlichen - Energiedichte durch; dabei wird die Unendlichkeit konsistent subtrahiert. Als Ergebnis erhält man eine - im Vergleich zum normalen Vakuum außerhalb der Platten - negative Energiedichte

https://en.wikipedia.org/wiki/Zeta_f...regularization

Soweit ich das Standardmodell überblicke, ist die klassische Eneergiedichte immer positiv, negative Energiedichten können lediglich durch Effekte der Renormierung auftreten.
Ich möchte auf diese Diskussion verweisen. Ob hier eine negative Energiedichte vorliegt, hängt wohl vom verwendeten Modell ab.
Zitat:
Im Falle der DE sollte man diese zunächst klassisch als kosmologische Konstante interpretieren, d.h. ohne weitere Teilchen oder Felder. Dann hätte sie zunächst diesen festen Wert, ohne weitere Begründung. Renormierungseffekte im o.g. Sinne würden Korrekturen beitragen. Derartige Effekte könnten auch aus einer Theorie der Quantengravitation stammen; es gibt Resultate, die auf eine positive KK und damit die negative Energiedichte hinweisen, allerdings ist die Berechnung der Gesamt-Energiedichte als Summe dieser Beiträge noch eine der wesentlichen offenen Fragen der modernen Physik.

Darüberhinaus kann man für die DE exotische Felder mit bereits klassisch negativer Energiedichte annehmen; ich halte das für recht spekulativ.
Eine positive KK hat eine positive Energiedichte, dasselbe gilt für andere Energieformen, die noch im Rennen sind. Die Abstoßung kommt durch den negativen Druck zustande. Negative Energiedichte wäre durch die schwache Energiebedingung ausgeschlossen, und hier ist eben die Streitfrage, ob und inwiefern quantenmechanische Effekte diese verletzen.
Mit Zitat antworten