Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 23.01.13, 09:43
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: Kronberg
Beiträge: 350
ghostwhisperer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Welchen Gesetzen folgt die treibende Kraft der Ausbreitung elektromagnetischer We

Zitat:
Zitat von Derrick Beitrag anzeigen
Ich habe gelesen dass in einer elektromagnetischen Welle sich abwechselnd ein elektrisches Feld in ein magnetisches verwandelt und umgekehrt. Aus welcher Kraft (aus welchen Formeln) kann man mathematisch erklären, dass dieser „Kreislauf in y- und z-Richtung“ mit Lichtgeschwindigkeit in x-Richtung „gedrückt“ wird?

Gruss Derrick
Hallo!
Also, zumindest die Ausbreitung in Medien kann man anschaulich erklären (nur dann stimmt es, dass die Felder sich abwechseln)!
Dann verhält ein E-Feld sich zum H-Feld, wie (mechanisch) potentielle zu kinetische Energie. Das erstere drängt zum Ausgleich und "beschleunigt" dadurch, das zweite verhält sich "träge" (unabhängig von den Massen der Elektronen das Feld selbst!) da Energie aufgewandt werden muss, um es zu erzeugen und "verzögert" die Energieweitergabe dadurch.
Diese Darstellung ist aber eigentlich eine drahtgebundene Longitiudinal-Welle. Die Transversalwelle kannst dir nun analog zB durch eine Wasserwelle veranschaulichen.
Die einzelnen Moleküle schwingen nur ortsfest. Da sie aber aneinander gekoppelt sind, zieht jedes Molekül seine Nachbarn verzögert mit. Durch die Kopplung senkrecht zur Schwingrichtung wird also ein Zustand wellenförmig weitergegeben.
Das alles erklärt aber nicht, warum E und H-Feld im Fernfeld phasengleich sind..

MFG
Mit Zitat antworten