Thema: Eichbosonen
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 17.03.19, 08:19
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.354
Standard AW: Eichbosonen

Zitat:
Zitat von Simon_St Beitrag anzeigen
Hallo,
ich möchte das Konzept der Eichbosonen verstehen. Laut Wikipedia und so wie ich es im Physikstudium gelernt habe, stellt man erstmal eine lokale Eichinvarianz fest. Dass der Beobachter z.B. lokal die Rollen von grün, blau und rot in der Quantenchromodynamik vertauschen kann.

Man macht also lokal eine Transformation, die die Physik nicht ändern soll. Damit die Lagrangedichte invariant gegenüber dieser Transformation ist, muss man weitere Terme einführen, die genau ein Eichbosenfeld beschreiben.

Meine Frage: Kann man das Eichbosonenfeld dann auch immer lokal wegtransformieren? Wäre sehr komisch!
Das hieße ja, du könntest die entsprechende Wechselwirkung wegtransformieren, also "nein".

Ich denke, zum Einstieg in lokale Eichtheorien ist eher die simpelste lokale Eichtheorie, die Elektrodynamik, geeignet - siehe z.B.:
https://de.wikipedia.org/wiki/Quantenelektrodynamik

Das Eichboson dort ist das Photon; das lässt sich nicht wegtransformieren. Wie Bernhard schon sagte, bietet es sich in der Elektrodynamik auch mal an, Probleme in bestimmten Eichungen zu untersuchen: in der Coulomb-Eichung z.B. sieht die 0-te Komponente des Eichfeldes wie das vertraute Coulomb-Potenzial aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Coulomb-Eichung

Geändert von Hawkwind (17.03.19 um 08:24 Uhr)
Mit Zitat antworten