Thema: zweifache SRT
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 15.09.21, 22:03
seb110 seb110 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 19.01.2021
Beiträge: 27
Standard zweifache SRT

wenn

h=konstant
c=konstant

ist
h*c=konstant

wenn f*h=m*c^2

ist

h*c=h/c*c^2 (kg*m*m^2/s^2=kg*m*m^2/s^2)

und

f*h*c=p*c^2

f*h*c=p*c^2 enthält

E=mc^2 (kg*m^2/s^2=kg* m^2/s^2)

und

DE=DM*c^2 (m*m^2/s^2=m*m^2/s^2)

durch h*c sind Quanten auch Raumquanten

h (kg*m^2/s) erfahren wir nur als Energie f*h (kg*m^2/s^2)
und
Raumzeit (m^3/s) erfahren wir nur als beschleunigte Raumzeit
(m^3/s^2) Dunkle Energie

wird die Energiedichte erhöht (Masse), wird auch die Dichte der Raumzeit (DE) erhöht (Raumzeitkrümmung).

neben dem Massendefekt kg gibt es einen Abstandsdefekt m der die zusätzliche Gravitation erklärt und ohne weitere dunkle Materie "Teilchen" auskommt.

Energie und Gravitationskraft folgen dem Abstandsgesetz.

Gravitation ist komprimierte Dunkle Energie.

Gravitation (Anziehung von Massen) und Expansion (Abstoßung von Massen) sind äquivalent.

Gibt es diese Überlegungen schon?

Wie kann man das am schnellsten entkräften?

vg
seb
Mit Zitat antworten