Einzelnen Beitrag anzeigen
  #16  
Alt 05.02.19, 19:51
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.101
Standard AW: Basen der Loop QGT

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Sorry, dann hab ich das mit der Beobachbarkeit vorhin fehlinterpretiert
Sorry, ich war unpräzise:
Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Viel schwieriger - und bis heute m.E. nicht wirklich verstanden - ist die Fragestellung, welche zumindest prinzipiell beobachtbaren Konsequenzen dies hätte. Zusammenhangsform und 3-Beine sind nicht eich- bzw. diffeomorphismus-invariant und daher nicht beobachtbar.
Aus der mathematischen Formulierung der Theorie müssen ja prinzipiell beobachtbare Größen, d.h. Observablen abgeleitet werden. Die Zusammenhangsformen entsprechen Eichfeldern; diese sind bekanntlich nicht eichinvariant und somit auch nicht direkt beobachtbar. Die 3-Beine entsprechen in etwa Feldstärken; auch diese haben noch eine SO(3) Eichfreiheit und sind demnach - anders als in der Elektrodynamik - ebenfalls nicht beobachtbar.

Im Übrigen ist auch der Krümmungstensor nicht beobachtbar.

Beobachtbare Größen müssen eichinvariant und diffeomorphismen-invariant sein. Das trifft in der ART z.B. auf die Eigenzeit entlang einer Weltlinie zu.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Geändert von TomS (05.02.19 um 19:59 Uhr)
Mit Zitat antworten