Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 18.06.19, 09:04
n4mbuG0t0 n4mbuG0t0 ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 25.09.2018
Beiträge: 48
Standard AW: Wie funktioniert das Standardmodell der Elementarteilchen?

Mal sehen ob ich dich hier richtig verstehe.

So wie ich das sehe gehst du von drei Eichfeldern aus (W+-,Z)?

Falls ja, dann klappt das mit U(1) alleine nicht (es fehlen die Generatoren).
Du musst also mind. SU(2) nehmen. Wenn du aber SU(2) nimmst,
ist dein Masseterm problematisch.

Vereinfacht gesagt: Der explizite Masseterm der Eichfelder funktioniert mit U(1),
aber nicht mehr mit SU(2). Dein "eleganter" Weg ist also einfach auf SU(2) verzichten.
Nun musst du aber per Hand 3 Eichfelder einfügen, wobei der Name Eichfeld dann nicht mehr gerechtfertigt ist, denn es können nicht alle drei Eichfelder der U(1) sein.

EDIT: Die weiteren Folgerungen lass ich jetzt mal weg (Kopplung von links- vs. rechtshändigen Fermionen unterschiedlich, Z_0 koppelt nochmal anders (an überhaupt allem)). Das sind
experimentelle Befunde, und du müsstest das alles mit reiner U(1) erklären, ich sehe nicht wie das zu machen wäre.

Geändert von n4mbuG0t0 (18.06.19 um 09:08 Uhr)
Mit Zitat antworten