Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 11.03.09, 19:51
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Sonderstellung des Lichts.

Hallo Eyk,

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
... Ich bin ja derselben Meinung wie du – EMI sieht es aus einer anderen Sicht.

Das alleine sollte „uns“ schon stutzig machen.
Was soll uns stützig machen, dass EMI etwas anders sieht?

Jetzt im Ernst, ich denke der EMI hat einfach nicht verstanden was ich sagen wollte. Ich grübele gerade darüber nach, wie ich es erklären könnte, ohne noch mehr Verwirrung zu stifften.

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Zudem wiederspricht es imho dem 1. Postulat von A.E.? Denn hiernach sollte die Erzeugung unabhängig vom Bewegungszustand sein? Wobei es ist ja ein beschleunigter Zustand? Andererseits kann ich es im „Fahrstuhl“ nicht messen? Also doch physikalisch eher unbeschleunigt?
Hier habe ich - dich nicht verstanden .

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Also die Rot- Blauverschiebung kann man so oder so sehen – denke ich? Aber dass die Frequenz sozusagen von Anfang an „verschoben“ ist – ist so denke ich, nicht ganz A.E-Konform
Die Rot- Blauverschiebung kommt sowohl durch die Beschleunigung als auch relative Geschwindigkeit zustande. Im Falle der Beschl. wird sie an der Quelle erzeugt, im Falle der Geschw. erst am Empfänger.

Gruss,
Johann
Mit Zitat antworten