Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 14.10.20, 00:35
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Coronaland is almost everywhere
Beiträge: 236
Standard

Auch das ZDF hat kürzlich einen interessanter Beitrag gesendet, der sich mit dem 45. US-Präsidenten befasst und auch einen Auftritt seines Amtsvorgängers enthält, aus dem man erkennen kann, woher die extreme Abneigung von Donald Trump gegen den Friedensnobelpreisträger rührt.
Ich fand die Demütigungen, die der damalige Präsident Barack Obama öffentlich gegen Donald Trump gerichtet hat, sehr verstörend. Nähere Hintergründe hierzu gehen aber (leider) aus der Doku nicht hervor.

Bedenkt man, daß Barack Obama den Südafrikaner Nelson Mandela verehrt und mal geäußert hat, daß er auch gerne mit Mahatma Gandhi (er hat nie einen Nobelpreis erhalten) zu Abend gegessen hätte, dann wird zwischen diesen beiden beeindruckenden Freiheitskämpfern und dem 44. US-Präsidenten eine deutliche Kluft erkennbar.

Hier der Titel der Doku

US-Wahl 2020: Donald Trump
Der unterschätzte Präsident


Man könnte durchaus zu der Vermutung kommen, daß die Verleihung des Friedensnobelpreises an Barack Obama ein eher symbolischer Akt gewesen ist.
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten