Einzelnen Beitrag anzeigen
  #24  
Alt 16.02.08, 00:01
Uli Uli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 1.798
Standard AW: Antimaterie als Antrieb

Zitat:
Zitat von George Beitrag anzeigen
Einmal ein beispiel der Kernspaltung... Der Urankern zerfällt, du kreigst Barium und Krypton als Produkt. Desweiteren werden auch 3 Neutrone frei. Versucht man diese ohne hilfe des Zerfallprozesses aus dem Kern zu kriegen, bräuchte man auch unmengen an Energie. Durch den Zerfall selbst wird es aber ohne großen Energieaufwand möglcich.

Genauso ist es Bei Element 115. Man beschießt es mit einem Proton. Es entsteht Element 116 (Ununhexium). Das Atom verliert an dieser Stelle seine stabilität und zerfällt. genau durch diesen Zerfall wir ein Proton- Antiproton paar aus dem Kern geschleudert. genau wie es bei der Kernspaltung die 3 neutronen sind. Ohne einen größeren aufwand an Energie.
Nur leider enthalten Kerne von Materie keine Antiprotonen. Wo sollte es also herkommen ?
Mit Zitat antworten