Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 25.03.08, 16:23
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Abstaende,Parallelwelt

Hi Richy..


Zitat:
Die küpfmüllersche Unbestimmtheitsrelation oder Unschärferelation ist die Aussage der Systemtheorie (Nachrichtentechnik), dass die Zeitdauer oder Einschwingdauer und die Bandbreite eines Signals nicht gleichzeitig beliebig klein werden können.
Diesen Satz kann ich z.B. nur verstehen, wenn mir andere Fachbegriffe wie "Einschwingdauer" oder "Bandbreite" bekannt sind.
Letzendlich die Eigenschaften der Fouriertransformation.

Kann man den Einfluss von Parallelwelten also gar erlernen, trainieren.
Das wuerde Meditationstechniken oder aehnliches erklaeren.

Das Wort Satz Text Beispiel muesste man jetzt vom zeitlichen ins "paralleliche" uebersetzen.
Vielleicht hat jemand Ideen hierzu :-)
Versuch es mal hier Tune in, Turn on, drop out

Das hat auch mit "Einschwingverhalten" zu tun...

Ich behaupte, das du zuerst auf die "kurzwelligen Ereignisse" einschwingen sollst(das Momentgeschehen direkt vor dir) und dann dich langsam immer weiter der "niedrigsten" und längsten Wellenlänge nähern sollst...(den Bezug zum gesamten universellen Geschehen knüpfen)

Zumindest fühlte sich das für mich immer so an...

Buchstabe = Bit
Wort = Byte
Satz = abstrakte Einzel Anweisung und/oder dessen Sachverhalt
Abschnitt = komplexe Anweisung und/oder dessen Sachverhalt

Und so weiter...

Ineinander verschachtelte Codecs, die je nach Erkenntnisstufe jeweils eine neue Bedeutung erhalten. Spiegelt sich das nicht wieder in der gesamten Sprachentwicklung und deren jeweiligen Bedeutungsstufen wieder?

Was sie gemeinsam haben?

Die Art und Weise, WIE so eine Aussage rübergebracht wird..
Entweder so schnell, daß der "aufnehmende Charakter" nicht dem Informationsfluss folgen kann, oder so langsam ist, das der Empfänger aus Langeweile?(Unterforderung/Rosa rauschen) was dazu dichtet.. Beides Male führt das zu Fehlinterpretationen des jeweiligen Kommunikationsstromes und dessen jeweils erzeugten "Fehlwirkungen"

Hilft dir das weiter?

JGC

Geändert von JGC (25.03.08 um 16:35 Uhr)
Mit Zitat antworten