Einzelnen Beitrag anzeigen
  #43  
Alt 14.05.19, 08:11
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.254
Standard AW: EIn Crank fragt: Kann überhaupt irgendetwas in ein schwarzes Loch fallen?

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Man muss also für ein verdampfendes SL die u-Metrik verwenden, und darin einfallende Photonen betrachten. Wenn jemand Lust hat...
Das muss mMn numerisch berechnet werden und vorab benötigt man auch eine passende Funktion für M(u). Ein einfaches Modell wäre M(u) = M_0 - k * u, falls u > 0 und 0 <= M(u) <= M_0.

Ich denke, das wäre auch etwas off topic.

Man könnte alternativ auch einen Testkörper einfallen lassen und ausgehende Lichtstrahlen betrachten. Die ausgehenden Lichtstrahlen werden bei der u-Metrik durch u = const. beschrieben.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten