Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 12.07.10, 23:45
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.324
Standard AW: Frage zu "Zeit" in der RT

Hallo George!

Zitat:
Zitat von George Beitrag anzeigen
Ich glaube die Zeit ist (zumindest nach der RT) von der Geschwindigkeit abhängig.
Eben nicht. Für jeden ist die (Eigen-)Zeit gleich. Sie sieht nicht einfach gleich aus, weil da irgendetwas kompensiert, sie ist gleich! Nur die Zeit des anderen verläuft (relativ) anders und von der relativen Geschwindigkeit abhängig. (SRT)

Zitat:
Zitat von George Beitrag anzeigen
Bei endlicher Ausbreitungsgeschwindigkeit ist ihre Existenz für jedes Wesen unverzichtbar; sie muss gerade dann in eine Richtung orientiert sein, sei es Zukunft oder Vergangenheit.
Es gibt ja unterschiedliche Zeitpfeile. So z.B.:

Zitat:
Zitat von Thermodynamisch
Der thermodynamische Zeitpfeil beruht auf dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik: Die Zukunft ist die Zeitrichtung, in der die Entropie zunimmt. Ein interessanter Punkt ist, dass dieser Zeitpfeil im thermodynamischen Gleichgewicht nicht existiert: Für einen Gleichgewichtszustand gibt es keine thermodynamisch definierte Vergangenheit und Zukunft; der Gleichgewichtszustand ist sozusagen zeitlos.
Zitat:
Zitat von George Beitrag anzeigen
Nur in einem Bezugsystem mit unendlicher Ausbreitungsgeschwindigkeit wäre es möglich, die Zeit nicht als Verbindung mehrerer Ereignisse ansehen zu können.
Bei Newton gab es aber keine endliche WW-Geschwindigkeit! Die Ausbreitungsgeschwindigkeit war defakto unendlich, und dennoch hat man Zeit erfolgreich "genützt".

Zitat:
Zitat von George Beitrag anzeigen
Jede Masse lässt sich nur mithilfe einer Kraft und Zeit bewegen.
Für eine "Bewegung" braucht es keine Kraft. Du meinst die Beschleunigung? Wie viel Zeit braucht es, damit ein Elektron durch ein einziges Lichtquant beschleunigt wird? Geschieht das stehtig oder momentan? Ich würde sagen - momentan. Denn bei einem stehtigen Prozess gäbe es Zwischenstufen, was der QM, der quantisierten Wirkung imho widersprechen würde.

Zitat:
Zitat von George Beitrag anzeigen
Die Zeit ist doch aber nicht ein Raum, in dem die Masse sich dann durch die Kraft bewegt;
Nö.


Gruss, Johann
Mit Zitat antworten