Einzelnen Beitrag anzeigen
  #164  
Alt 17.08.07, 18:39
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.335
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Man kann Licht im Bose-Einstein-Kondensat verzögern und wieder beschleunigen, ein neben dem BEK vorbeifliegendes Lichtteilchen wird nicht abgebremst.
Man braucht ja nicht mal BEK dazu, in Wasser und Glas verringert sich der Wert ja auch, was dadurch erklärt wird, dass das eingedrungene Photon nicht mehr dasselbe ist, welches in das Medium eingetaucht ist, durch WW mit den Atomen des Mediums kommt es zu einer Verzögerung.

Deine Fragen (und diese Fragen stellen sich sicher die meisten Menschen, die sich für sowas interessieren) kann ich dir nicht beantworten, dass kein Professor sie (wenigstens ansatzweise) beantworten konnte spricht nicht gerade für sie, aber auch nicht unbedingt gegen die derzeitige Physik.

Zitat:
Also Menschen haben nun mal nur ihren “gesunden Menschenverstand“ und der sagt ihnen täglich, ein endliches Gebilde weist eine Hüllfläche auf. Wenn jetzt ein Mathematiker ein endliches hüllenloses mathematisches Universum entwirft, widerspricht das nun mal jeder Empirie und nur die zählt in den Naturwissenschaften. Sonst könnte ja auch der Papst den mathematischen Beweis für die Existenz von Erzengeln und Paradies in Auftrag geben.
Und nochmal, was auch immer Menschen sich "vorstellen" können oder auch nicht muss sich nicht zwangsläufig direkt in der Physik wiederspiegeln.
Und nein, der Papst kann aus verschiedenen Gründen mit keiner vernünftigen Formel nachweisen, dass es Engel gibt.