Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 10.05.22, 14:53
kwrk kwrk ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 29.12.2016
Ort: Mainz
Beitr?ge: 95
Standard Theodor Kaluzas TOE, aufgebohrt

Habe endlich mal wieder eine neue Version meiner Arbeit zustande gebracht + hoffentlich nicht mehr Fehler ein- als ausgebaut:
https://zenodo.org/record/3930485
Ich wollte zuerst in meinem Quant statt Quark Thread etwas dazu schreiben, aber eigentlich hat mein Modell mit Quanten nichts mehr am Hut. Der grundlegende Formalismus ist im wesentlichen ART, aber die ist so fest mit Gravitation verbunden, dass dieses Label fast schon wieder irreführend wäre. Kaluza trifft's am besten.

Vorgehensweise:
Kaluza erweitert den 4D Raum mit 5. Dimension „Φ^2‟ und Termen für das EM-Potential A. Gll für den flachen 5D-Raum liefern:
1. die Feldgll. der ART
2. Maxwellgll.
3. Φ = f(A)
Von mir kommt folgendes:
4. Randbedingung: Spin (1/2)
5. Ich setze Lösungen von 3. von Hand in eine Metrik ein. Eine geschlossene Lösung ist vermutlich auf Basis ART nicht möglich, da sich das mit 4. beisst. Das ist die einzige größere Annahme in meinem Modell.
(Ich habe früher den Standpunkt vertreten, eine meiner Hauptannahmen wäre es, G in Kaluzas Gll durch EM-Konstanten zu ersetzen. Das sehe ich inzwischen anders. Kaluzas Erweiterung der Metrik mit EM-Termen, Φ^2A, benötigt keine zusätzlichen Konstanten. Es ist Kaluza, der zusätzlich G einführt und Φ^2A in G Φ^2A verunstaltet.)

Als Resultate erhält man daraus u.a. ("ab initio" = ohne freie Parameter):
- konvergente Folge von Teilchenenergien, W ~ α^(-3/3^n) ; α = Feinstrukturkonstante; Grenzen: Elektron - Higgs VEV;
- Elektroschwache Kopplungskonstanten, α(N) = S(N) Γ(+m/N)Γ(-m/N)/m^2; (S(N) = N-D-Kugeloberfläche, Γ = Gammafkt. N=Dimension; m Maß für r-Potenz der Punktladung)
[klingt komplizierter als es ist, in 3D: Energie(Punktladung)=Energie(Photon) => Feinstrukturkonstante α^-1 = 4πΓ(+1/3)Γ(-1/3)];
- kosmologische Konstante, Λ, in korrekter Größenordnung;
- etc. pp.
Demnächst kommt mal eine ausführlichere Liste. Hier möchte ich betonen, was alles wegfällt:
- Teilchenzoo (17 elementare im SM) => Photon
- Gravitation, EM, „Starke‟ Kraft, (+ „Schwache‟ Kraft) => 5D-Metrik (+Spin!)
- die Anzahl konventioneller fundamentaler Naturkonstanten lässt sich entsprechend reduzieren:
e, c0, h, G, α, α_weak, Elementarteilchenmassen
=>
e, c0.
Mit Zitat antworten