Einzelnen Beitrag anzeigen
  #130  
Alt 15.08.07, 13:48
Einschwein Einschwein ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 70
Standard AW: Theoretische Physik vor dem Ende??

Zitat:
Zitat von uwebus Beitrag anzeigen

...... solange jeder Schuhkarton den Beweis liefert, daß es keine endlichen hüllenlosen physischen Objekte gibt, ist Herr Riemann zwar ein exellenter Mathematiker, aber kein Universumsdarsteller.

Gruß
Hallo uwebus,


kannst du diesen Beweis vielleicht mal erläutern?

Physische Objekte sind körperliche Objekte.
Körperliche Objekte bzw. Körper sind per Definition durch eine geschlossene Hülle gegen die Umwelt abgegrenzt .... sonst sind es halt keine Körper.
Es gibt also per Definition keine hüllenlosen physischen Objekte.
Der Beweis ist somit nicht empirisch, sondern a priori.

Auf Deiner Homepage behauptest Du, die Zeit sei keine physikalische Größe.

Unter physikalischen Größen versteht man meßbare Merkmale (Eigenschaften) physikalischer Objekte (Dinge, Zustände, Vorgänge). Der Wert jeder physikalischen Größe ist das Produkt aus einem Zahlenwert und einer Einheit.
Der Ausdruck Zeit = 5 Sekunde
t = 5s
besagt also, daß die gemessene Zeit das 5fache einer Sekunde beträgt.

In der Physik werden 7 Basisgrößenarten (früher Grundgrößenarten) verwendet. Es sind dies:
Länge, Zeit, Masse, Temperatur, Stromstärke, Stoffmenge, Lichtstärke.

Es grunzt
Einschwein