Einzelnen Beitrag anzeigen
  #633  
Alt 28.03.22, 15:22
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beitr?ge: 372
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von Cossy Beitrag anzeigen
Ich habe eine Frage zu Punkt 2:
Ist im Fadenmodel die Raumzeit auf der Planck-Skala gequantelt oder sind nur die Ereignisse der Fäden in der Raumzeit auf diese Ebene beschränkt? Kann ich nicht klar erkennen.

Vorab: Punkt 2, also das Fehlen von jeglicher Physik jenseits der Planckgrößen, gilt unabhängig von dem, was auf der Planckscala passiert. Insbesondere ist die Argumentation unabhängig vom Fadenmodell. Das Fehlen von jeglicher Physik jenseits der Planckgrößen ist ein Ergebnis aus der Kombination der höchsten Geschwindigkeit c, der größten Kraft c^4/4G und der kleinstmöglichen Wirkung h-quer.

In anderen Worten, die kleinste Länge folgt bereits aus den Quantenmechanik, der speziellen und der allgemeinen Relativitätstheorie.

"Kleinste Länge" heisst aber nur, dass keine Messung eine kleinere Länge finden kann. "Kleinste Länge" bedeutet NICHT, das der Raum oder Längen gequantelt sind! Längen sind NICHT Vielfache der kleinsten Länge. Jede Länge, die größer als die kleinste ist, ist als Messergebnis möglich. Dasselbe gilt für Zeiten, und alle anderen physikalischen Größen.


(Diese Überlegungen haben später zum Fadenmodel geführt, sind aber davon unabhängig. Das Fadenmodell ensteht einfach dadurch, dass die Grenzen c, c^4/4G und h-quer mit Fäden umgesetzt werden.)

Ge?ndert von MMT (28.03.22 um 16:56 Uhr)
Mit Zitat antworten