Einzelnen Beitrag anzeigen
  #35  
Alt 02.07.22, 00:19
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Kronberg
Beitr?ge: 456
ghostwhisperer eine Nachricht ?ber ICQ schicken
Standard AW: Unterschied Gravitation und Raumzeitkrümmung

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
... ich hab's mal mit Radosphie versucht

Literaturwert Schwarzschilddichte 9,5*10^-30 g/cm³ wäre also ca 3 mal größer als die 3,1..., liegt das an der "gewählten" Volumenformel?
Das ist ja die Oberfläche einer 4D-Kugel, die ist aber über doppelt so groß wie das Volumen einer 3D-Kugel, also Dichte kleiner.

verstanden hab ich's nicht Dip, 5 nach 12
Hi! Was ist die Schwarzschilddichte? Noch nie gehört.
Gerechnet hab ich aber anders.
Ausgehend Friedmann-Lemaitre kann man anhand des Radius auch die skalare Krümmung des Raums berechnen zu K=1/R^2.
Das kann man in eine Energiedicte, bzw. Massedichte umrechnen über
K=8pi*y/c^2 * rho . In dieser einfachsten Annahme folgt der Wert 3,144*10^-30.
Daraus hab ich dann die Masse bestimmt zu M=rho*V
Das ist nicht ganz aus der Luft gegriffen sondern typische ART. Ob der Zusammenhang immer stimmt , ist meine Frage! Übrigens steht im Wiki der Wert 4,7*10^-30. Woher stammt dein Wert?
__________________
Koordinatensysteme sind die Extremstform von Egoisten- sie beziehen alles auf sich selbst.

http://thorsworld.net/
Mit Zitat antworten