Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 18.02.17, 20:31
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.057
Standard AW: Streuung von Licht an Licht

Es gibt unendlich viele Feynmandiagramme, die man aus den elementaren Vertizes konstruieren kann. Man ordnet diese nach Anzahl der Vertizes; jeder Vertex bringt einen Faktor der Kopplungskonstante (spez. QED: Feinstrukturkonstante, Wert ca. 1/137) mit. Mehr Vertizes in einem Diagramm bedeutet höhere Potenz in 1/137, also kleinerer Beitrag.

Da es keinen 3-Photon-Vertex gibt, kann man Photon-Photon-Streuung nur mittels Fermionen-Loops konstruieren. Das hier betrachtete Diagramm ist das mit der geringsten Anzahl an Vertizes für diesen Streuprozess.
__________________
«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»
Mit Zitat antworten