Einzelnen Beitrag anzeigen
  #34  
Alt 18.05.12, 02:52
Benutzerbild von richy
richy richy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 4.170
Standard AW: Mathematisches Tool - direkt gemessen.

Hi SCR
Vielen Dank fuer die Gegenueberstellung der Begriffe "Konfigurationsraum" und "Dimension". Da Einige mit dem Begriff einer "Fernwirkung" immer noch nicht umgehen koennen wuerde ich vorschlagen den Begriff einer "Nahwirkung" nicht zu verwenden. Mit einer Quantitaet "Fern"/"Nah" hat die Lokalitaet, Nichtlokalitaet=Gloabalitaet auch nichts zu tun, sondern den besonderen Eigenschaften einer Dimension.Und der Konfigurationsraum muss diese Eigenschaften aufweisen um die Nichtlokalitaet zu erklaeren. In allen Interpretationen.

@Hawkwind
Zitat:
Zitat von richy
Die QM iist physikalisch nichtlokal. Auch zusammen mit Bauhof wirst du nichts daran aendern..
Zitat:
Zitat von Hawkwind
So etwas würde ich nie bestreiten; warum sollte ich?
Genug der Trollerei ... .
Darum :
1) Bewertest du eine experimentelle Beobachtung der Nichtlokalitaet, die Einstein als "spukhafte Fernwirkung" bezeichnete als Trollerei.
2) Meine Aussgae zur Nichtlokalitaet ist persoenlich motiviert. Die Kopenhagener Deutung vermeidet eine physikalische Nichtlokalitaet, indem sie superponierte Zustaende als nichtphysikalisch=spukhaft betrachtet.
Die QM bleibt in der KD physikalisch lokal. Allerdings zu einem sehr hohen Preis. Denn aus der "Fernwirkung" wird eine "spukhafte Wirkung" und dies wird sprachlich beruecksichtigt, dass die QM nichtreal sei.

Gruesse
Mit Zitat antworten