Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.11.17, 19:03
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard Kleine Mathe-Aufgabe

Hier eine kleine Mathe-Aufgabe:

6:2(1+2)

Bin gespannt auf die Lösung. Dann
aber bitte mit Begründung.
  #2  
Alt 03.11.17, 19:48
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 375
Standard AW: Kleine Mathe-Aufgabe

6:2(1+2)=1

Begründung:

Zitat:
Die Seiten eines Bruchstriches... werden als Klammerung betrachtet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Punktr...Strichrechnung
__________________
... , can you multiply triplets?
  #3  
Alt 03.11.17, 21:19
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Kleine Mathe-Aufgabe

Das hatte ich auch raus

Stimmt aber leider nicht.
  #4  
Alt 03.11.17, 21:30
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.354
Standard AW: Kleine Mathe-Aufgabe

9
Die übrigen zweistelligen Operatoren werden als linksassoziativ definiert
  #5  
Alt 03.11.17, 21:34
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.828
Standard AW: Kleine Mathe-Aufgabe

Richtig. Dafür gibts einen Gummipunkt.

Aber hättest du es auch so gerechnet, wenn du gewusst hättest,
dass 1 nicht die Lösung ist?
  #6  
Alt 03.11.17, 21:53
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 375
Standard AW: Kleine Mathe-Aufgabe

Also mit ':' oder '/' nebeneinander geschrieben ist die Lösung 9, aber mit Bruchstrich in Unten und Oben unterteilt ist die Lösung 1?
__________________
... , can you multiply triplets?
  #7  
Alt 03.11.17, 22:14
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 375
Standard AW: Kleine Mathe-Aufgabe

interessant:

=2/6*(1+2) in Excel eingegeben liefert 1 als Ergebnis.
[edit: Eingabefehler, =6/2*(1+2) in Excel eingegeben liefert 9 als Ergebnis.]

in Delphi:

procedure TMainForm.Label_testClick(Sender: TObject);
var
a : single;
begin
a := 6/2*(1+2);
memo1.lines.add('Ergebnis : '+ floattostr(a));
end;

liefert 'Ergebnis : 9'.
__________________
... , can you multiply triplets?

Geändert von soon (06.11.17 um 17:13 Uhr)
  #8  
Alt 06.11.17, 13:55
Benutzerbild von Yukterez
Yukterez Yukterez ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 09.03.2013
Ort: Wien
Beiträge: 20
Standard AW: Kleine Mathe-Aufgabe

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
interessant:
2/6*(1+2) in Excel eingegeben liefert 1 als Ergebnis.
in Delphi:
6/2*(1+2) liefert 'Ergebnis : 9'.
Das kommt vermutlich daher dass 2/6 und 6/2 nicht das Gleiche sind.

Zitat:
Zitat von soon Beitrag anzeigen
Um diese Fehlerquelle zu umschiffen sollte man klammern und - in Programmiersprachen - auf die korrekte Reihenfolge der Hintereinanderausführung achten.
Das halte ich für ein Gerücht, da ausnahmslos alle Programme die allbekannte Links-nach-rechts-Regel befolgen.

,

Geändert von Yukterez (06.11.17 um 14:22 Uhr)
  #9  
Alt 06.11.17, 15:04
Benutzerbild von ralfkannenberg
ralfkannenberg ralfkannenberg ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Zürich
Beiträge: 33
Standard AW: Kleine Mathe-Aufgabe

Zitat:
Zitat von Yukterez Beitrag anzeigen
Das kommt vermutlich daher dass 2/6 und 6/2 nicht das Gleiche sind.
Der Dank für die Aufdeckung dieses Copy/Paste-Fehlers gebührt übrigens Ihrem Freund, der das hier geschrieben hat.
  #10  
Alt 06.11.17, 15:23
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 375
Standard AW: Kleine Mathe-Aufgabe

Zitat:
Zitat von Yukterez Beitrag anzeigen
Das kommt vermutlich daher dass 2/6 und 6/2 nicht das Gleiche sind.
Tatsächlich, mein Fehler, Schlamperei.

Korrigiert liefert Excel ebenfalls 9 als Ergebnis.



Zitat:
Zitat von Yukterez Beitrag anzeigen
Das halte ich für ein Gerücht, da ausnahmslos alle Programme die allbekannte Links-nach-rechts-Regel befolgen.
Trotzdem kann ich mich z.B. an Formeleditoren erinnern, die '/' in der Eingabe durch einen Bruchstrich in der grafischen Darstellung ersetzten.

Dein 'altbekannt' ist also eine schwammige bis falsche Angabe, zumal diese Konvention auch heute noch eher Wenigen bekannt ist.

Hast du nichts Besseres zu tun?
__________________
... , can you multiply triplets?
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm