Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.10.09, 21:59
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard Ähnlichkeiten Gravitation und Strömungslehre?

Hallo zusammen,

ich hab's vorsichtshalber einmal hier reingestellt - Folgendes:

Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
G = (lP² * c³) / h
Ich finde die Formel sieht interessant aus - Denn sie erinnert mich (ansatzweise) an eine Formel aus der Strömungslehre.

Ich stelle meine Gedanken einfach einmal zur Diskussion:

lP² ... Eine Fläche
- Evtl. die Grundfläche der betreffenden Geodäte (?)

multipliziert mit

c³ ... der dritten Potenz einer Geschwindigkeit
- Das erinnert mich in Kombination an Windkraftanlagen: Deren Leistung steigt mit der dritten Potenz der Windgeschwindigkeit; bzw. andersherum: Die erforderliche Leistung zur Überwindung des Luftwiderstands steigt mit der dritten Potenz zur Geschwindigkeit.
(siehe z.B. http://wapedia.mobi/de/Str%C3%B6mung...koeffizient#3.)
Die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Gravitation ist c (?).
- Zeigt sich hier eine (Eigenschaft der?) WW Masse mit dem Raum (?)
- Beim Luftwiderstand geht - neben einer Fläche (lP²? s.o.) und dem cw-Wert - noch die Dichte der Luft multiplikativ ein; wobei ja gilt Masse = Dichte*Volumen ... und Masse "kommt ja bei der Gravitation auch noch" ...

dividiert durch (ist gleichbedeutend mit "pro")

h "quer" ... "(Standard-)Drehimpuls" (da konstant)
- möglicherweise die Art der WW (?)

Und über die Formel g = G * M / r² ist die aus G resultierende Beschleunigung direkt proportional zur Masse des gravimetrisch wirkenden Objekts mit der 1/r²-Abstandsregel bezüglich der bereits oben definerten Geodäte - Weil sie in Gänze betrachtet in einer Art Kegelform in den Raum hinaus wirkt (?).

Und ich sehe im Übrigen bis hierhin noch nirgends eine zweites Objekt / eine zweite Masse - Das beschreibt bisher alles eine WW "Masse mit dem Raum".

Erst über F(Gravitation) = g * m kommt dann auch die Masse eines anderen Objekts zum Tragen.

Und nun ja - Wenn ich Strömungslehre vor Augen habe kommen bei mir gedanklich sofort die Skimmer hoch ... wisst Ihr ja!

Nichtsdestotrotz: Frei zum Veriss!

Und natürlich alles IMHO
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.10.09, 18:10
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 20.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Ähnlichkeiten Gravitation und Strömungslehre?

Ich fasse die bisherigen Antworten einmal zusammen: Alles richtig!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm