Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 24.11.22, 02:18
Stemuelfo Stemuelfo ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 22.11.2022
Beitr?ge: 27
Standard AW: Modifizierte Newtonsche Dynamik ab c² / r statt "Dunkle Materie"



Zumindest scheint diese Grafik auf ein bislang noch nicht formulierten Kraftgesetz hinzudeuten der Form

F = R * ny(1) * ny(2) / r²

R ist dabei eine noch nicht formulierte Feldkonstante für das Vakuum, die ich Kosmische Fließfeldkonstante nenne, ny(1) und ny(2) sind die Kinematischen Viskositäten zweier x-beliebig langer Platten, die im Vakuum aneinander vorbeibewegt werden, bei denen gilt, dass Plattenabstand und Plattenbreite im Verhältnis 1 : 1 stehen. Diese Platten werden nun in verschiedenen Versuchen einmal mit einstellbarer Geschwindigkeit je Platte aneinander vorbeigeschoben. Aufgrund der Definition der Viskosität anhand der aufzuwenden Karft eines x-beliebigen Materials gilt: ny = v * l

l ist die Länge der Platte (Breite und Plattenabstand stehen im Verhältnis 1 : 1), v ist die Geschwindigkeit, mit der die Platte gegenüber der anderen Platte bewegt wird.

Ich behaupte: überall im Universum, und selbst im Vakuum, muss zwischen den Platten eine Kraft wirken, wenn diese mit einer bestimmten Geschwindigkeit an der anderen vorbeigleiten. Dabei ist diese Kraft zwischen den Platten proportional zu den Geschwindigkeiten und der Längen der Platten, also zu den kinematischen Viskositäten beider Platten, und umgekehrt proportional zum Produkt aus Plattenabstand und Plattenbreite. Es muss also eine vierte Kraftkonstante neben der Elektrischen Feldkonstante epsilon, der magnetischen Feldkonstante my und der Gravitationskonstante G geben, die ich Fließfeldkonstante R nenne.

Es wird auch deshalb notwendig, diese neue Konstante einzuführen und das neue Kraftgesetz einzuführen, um endlich eine Erklärung für die rätselhafte ominöse Dunkle Materie zu finden. Wenn es nämlich keine Fließfeldkonstante gibt, dürfte es auch keine Dunkle Materie im Universum geben.

Nebenbei scheint es einen Effekt zu geben, der vom Versuchsaufbau her starke Ähnlichkeit mit dem postulierten Kraftgesetz aufweist: der Casimir-Effekt. Dieser scheint sich wohl zu verstärken, wenn die Platten bewegt werden, was ein Indiz darauf geben könnte, dass der Casinir-Effekt bereits einen indirekten Nachweis dunkler Materie darstellen könnte.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Casimir-Effekt

Ge?ndert von Stemuelfo (24.11.22 um 02:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm