Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.07.22, 15:14
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beitr?ge: 2.427
Standard AW: Eine Frage zu meinem Alter

Zitat:
Zitat von Justice Beitrag anzeigen
wie lauft jetz die Uhren für beide? gemäss deiner Aussage müssen beide gleich vergehen weil ja nur die relative geschwindigkeit existiert und die ist für beide immer gleich, wenn aber beschleunigung eine rolle spielt, würden die Uhren unterschiedlich gehen.
Nein, meine Aussage war: "Tatsächlich bedeutet Zeitdilatation, dass man die Länge von Abschnitten verschiedener Geodäten miteinander vergleicht." Beim Zwillingsparadoxon hat man zwei Geodäten, und die sind nicht gleich lang, fertig. Da gibt es keine Zweideutigkeiten, welche Abschnitte man vergleichen will, weil es um die gesamten Geodäten geht, die Anfangs- und Endereignis teilen.
Wie man konstruiert, dass sie unterschiedlich lang sind, ist egal. Man kann in flacher Raumzeit über Beschleunigungen arbeiten, um die Geodäten zu krümmen. Man kann in gekrümmter Raumzeit ohne jede (echte) Beschleunigung manchmal beliebig viele verschiedene Geodäten zwischen zwei Ereignissen haben. Man kann sich sogar ein Universum mit der Geometrie eines flachen Torus ausdenken, in dem der eine Beobachter nach langem geraden Flug wieder an den Ausgangspunkt zurückkommt und weniger gealtert ist.

Das mit der Relativgeschwindigkeit ist nur eine Kurzfassung, mit der man umgehen können muss. Für Anfänger ist das m.E. zu verwirrend.

Zitat:
Die Zeit im Schwerefeld (Gravitationsfeld) vergeht langsamer je stärker die Gravitation ist... das sagt ja die ART aus... und das ist ja Zeitdilation oder nicht?

Oder was meinst du genau?
Schon richtig, und ich will auch nicht die gravitative Zeitdilatation abschaffen. Nur: Wenn man die Situation für kleine Abstände und Zeiten in einem lokal mitbewegten Inertialsystem betrachtet, dann gibt es da kein Gravitationsfeld. Das hat man wegtransformiert. Die Zeitdilatation bleibt aber, und kann rein auf Bewegung zurückgeführt werden.
Ähnliches gilt für rotierende Bewegung, wo man die Zeitdilatation einfach aus der Geschwindigkeit ausrechnen kann, oder indem man die Fliehkraft als Gravitationsfeld auffasst. Deswegen heißt die ART auch "allgemein", weil man beliebig rumtransformieren kann und trotzdem immer das Richtige rauskommt.
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Stichworte
zeitdilatation

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm