Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.04.17, 12:43
reinhard reinhard ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 11.11.2011
Beiträge: 88
Standard Können Tachyonen die Antwort für die dunkle Materie sein?

Tachyonen scheinen interessante Kandidaten für die dunkle Materie zu sein.
Sie dürfen nicht elektromagnetisch WW da ansonsten Paradoxien entstehen.

Ein paar Überlegungen dazu hier:

http://www.kro4pro.com/SymmetrieModell/
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.04.17, 13:13
Nicht von Bedeutung Nicht von Bedeutung ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 78
Standard AW: Können Tachyonen die Antwort für die dunkle Materie sein?

Man wird wohl nicht ausschließen können, dass es Tachyonen gibt -sofern es überhaupt welche gibt - die nicht elektromagnetisch wechselwirken.
Tachyonen sind hypothetische Teilchen, die sich überlichtschnell fortbewegen. Während sie dies tun, können sie entgegen ihrer Flugrichtung elektromagnetisch strahlen. Sieht dann etwa aus wie im Video

https://youtu.be/O-qQuuazrNA?t=9m20s

Auf welche Art aber sollten sie die Raumzeit krümmen? Rein hypothetisch würden sie eine solche wohl durchschlagen, wie die Kugel einer 45'er ein Aluminiumblech, evtl. aber auch nicht. Hypothetisch funktioniert alles, tatsächlich aber nicht mal ein Tausendstel aller Hypothesen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.17, 16:52
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.322
Standard AW: Können Tachyonen die Antwort für die dunkle Materie sein?

Zitat:
Zitat von reinhard Beitrag anzeigen
Tachyonen scheinen interessante Kandidaten für die dunkle Materie zu sein.
Tachyonen stellen doch viel mehr neue Fragen als sie beantworten.
Eigentlich beantworten sie gar nichts. Sie sagen nur: was immer DM auch ist, es ist schneller als das Licht.

Man hat neue, zusätzlicheTeilchen, deren Existenz kein Standardmodell braucht oder vorhersagt. Man hat noch keine Beobachtung, die auf deren Existenz hinweist. Und, sie haben höchst, höchst "abenteuerliche" Eigenschaften.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.04.17, 19:23
Nicht von Bedeutung Nicht von Bedeutung ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 78
Standard AW: Können Tachyonen die Antwort für die dunkle Materie sein?

Tatsächlich denke ich grade darüber nach, ob Dunkle Materie überhaupt unbedingt etwas real "Greifbares" sein muss. Möglicherweise gibt es ja einen Weg, sie durch weiträumiges Nachdenken - angefangen bei Kepler und Newton - dorthin zu verbannen, wo auch die sog. reduzierte Masse existiert - als Formel auf Papier. Indizien sprechen mMn sehr dafür, nur bekomme ich diese nur schwer ausformuliert. Alles zusammen ist relativ einfach nur die Zusammenhänge sind ungemein kompliziert. Ich werde dazu bei Zeiten mal ein Thema erstellen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.04.17, 12:33
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.322
Standard

Zitat:
Zitat von Nicht von Bedeutung Beitrag anzeigen
Tatsächlich denke ich grade darüber nach, ob Dunkle Materie überhaupt unbedingt etwas real "Greifbares" sein muss.
Da sie nicht elektromagnetisch wechselwirkt, ist DM tatsächlich nicht "greifbar" sondern eher geisterhaft, d.h. DM und dein Körper könnten sich ungestört durchdringen.

Es gibt ja auch Ideen, dass DM Atome und Moleküle aufbauen könnte, sozusagen ein Mirror-Universum, aber mit eigenem Photon eben:
Mirror dark matter: Cosmology, galaxy structure and direct detection

Physik kann phantastischer sein als Science Fiction.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.04.17, 12:51
reinhard reinhard ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 11.11.2011
Beiträge: 88
Standard AW: Können Tachyonen die Antwort für die dunkle Materie sein?

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Tachyonen stellen doch viel mehr neue Fragen als sie beantworten.
Eigentlich beantworten sie gar nichts. Sie sagen nur: was immer DM auch ist, es ist schneller als das Licht.

Man hat neue, zusätzlicheTeilchen, deren Existenz kein Standardmodell braucht oder vorhersagt. Man hat noch keine Beobachtung, die auf deren Existenz hinweist. Und, sie haben höchst, höchst "abenteuerliche" Eigenschaften.
Man kann auch den Standpunkt vertreten dass z.B. SU(5) Bosonen als Tachyonen alles über dunkle Materie beantworten.

Die abenteurlichen Eigenschaften sind es gerade die diese als Kandidaten sehr interessant machen.
1) dunkle Materie verhält sich nicht wie normale Materie genau wie Tachyonen.
2) Tachyonen sind höchstens paradoxfrei wenn diese mindestens dunkel sind wie die dunkle Materie also keine überlichtschnellen Signale übergeben.
usw.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.04.17, 14:04
Nicht von Bedeutung Nicht von Bedeutung ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 78
Standard AW: Können Tachyonen die Antwort für die dunkle Materie sein?

Ich kann es nur nochmal widerholen: Tachionen können, sofern welche existieren, EM-Wellen abstrahlen - nur so könnten sie überhaupt detektiert werden.
Allerdings bestünde die Möglichkeit, einfach zu fordern, dass es sich bei Dunkler Materie um Tachionen handelt, die elektromagnetisch nicht wechselwirkt, sonder nur gravitativ. Deswegen ist es auch kein Wunder, dass man sie nicht findet, denn ein heute detektiertes DM-Tachion würde die Meßgeräte evtl. erst morgen zur Anzeige anregen - also außerhalb einer definierten Testreihe. Dann hätte man btw. gleichtzeitig auch noch Erklärungen für jede Form von Geistererscheinungen.
Das wäre dann aber ein Punkt, an dem jedes Stück Kabarett, jede Standup-Comedy oder Ähnliches weit mehr ernstzunehmender ist, als diese Form einer Logik bzw. Physik oder Kosmologie. Aber irgendwie habe ich ohnehin schon länger genau dieses Gefühl, denn apropos Logik - wie sieht es denn mit der Logik aus, dass dort wo Kepler III nicht zutrifft, das newtonsche Gravitationsgesetz bitteschön auch nicht zuzutreffen hat, weil es Kepler III beinhaltet?
Theoretische Physiker können das Fenster Dunkle Materie weiter von innen putzen, solange sie wollen - leider ist es nur noch von Außen verschmutzt, also bringt das gar nichts.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.04.17, 14:29
reinhard reinhard ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 11.11.2011
Beiträge: 88
Standard AW: Können Tachyonen die Antwort für die dunkle Materie sein?

>Ich kann es nur nochmal widerholen: Tachionen können, sofern welche
>existieren, EM-Wellen abstrahlen - nur so könnten sie überhaupt detektiert
>werden.

???

Tachyonen strahlen halt eben keine Em Wellen ab!
Man kann diese über die Gravitation wahrnehmen.
Es geht ja nur darum zu klären ob Tachyonen geignete Kandidaten für dunkle Materie sind oder nicht.
Spricht ein handfestes Argument dagegen?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.04.17, 15:00
Nicht von Bedeutung Nicht von Bedeutung ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 78
Standard AW: Können Tachyonen die Antwort für die dunkle Materie sein?

Zitat:
Zitat von reinhard Beitrag anzeigen
Spricht ein handfestes Argument dagegen?
Ja! Tachyonen - sofern es welche gibt - sind sehrwohl in der Lage, EM-Wellen abzustrahlen, nur halt nicht entgegen ihre Bewegungrichtung (Cherenkov-Licht) - das sieht dann so aus, wie im verlinkten Video meines ersten Beitrages zu diesem Thema.
Aber Tachyon bezeichnet ja nicht nur ein bestimmtes Teilchen, sonder all jene, die sich im Vakuum (in Medien, in denen das Licht langsamer ist, wurden bereits welche bestätigt, sonst gäbe es z.B. auch das verlinkte Video nicht) überlichtschnell bewegen können. Angenommen, einige von ihnen würden als Kandidat für DM in Frage kommen und nur gravitativ wirken. Wie wollte man sie dann feststellen? Sie krümmen die Raumzeit in Flugrichtung und die ist längst wieder gerade, bevor man dort überhaupt eine Krümmung messen konnte.
Eben deswegen würde es ja auch genügen, wenn man Dunkle Materie schlicht aus Tachyonen bestehen lässt und gar nicht weiter danach forscht. Das würde jede Menge Forschungsgelder sparen, aber auch vielen Forschern ad hoc den Job kosten - ebenso ergeht es ihnen mit meiner Idee, bei welcher Dunkle Materie zu einer Rechnung auf dem Papier wird.

Geändert von Nicht von Bedeutung (26.04.17 um 15:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.04.17, 16:48
inside inside ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2007
Beiträge: 303
Standard AW: Können Tachyonen die Antwort für die dunkle Materie sein?

Was für ein Blödsinn.

Tachyonen sind hypothetische Teilchen, da wurde nichts bestätigt.

Die können sich analog der RT nur asymptotisch der LG annähern können, aber diese nicht unterschreiten.

Tcherenkow Strahlung tritt auf, weil das Licht gebremst wird und nicht der Wert der LG verringert wird, durch irgendeinen Zauber.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dunkle materie, lichtgeschwindigkeit, tachyonen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm