Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.11.07, 14:09
JotBe JotBe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 162
Standard die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Wenn Geschwindigkeiten relativ sind (also von der Wahl des Bezugspunkts abhängen), dann kann die Geschwindigkeit eines Objekts niemals seine physikalischen Eigenschaften beeinflüssen.


So Leute, rastet jetzt nicht wieder gleich aus, sondern versucht mal, diesen 1 Gedanken zu verstehen. Denn damit wird klar, dass entweder die Postulate der RT oder ihre Formeln falsch sind.

Also, seid ihr in der Lage, diese These von mir (dass die RT dem RP widerspricht) sachlich und höflich zu diskutieren, oder werde ich wieder gemobbt, obwohl ich niemandem was antue?


Gruss,
JB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.11.07, 15:08
orca orca ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.10.2007
Beiträge: 213
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von JotBe Beitrag anzeigen
Wenn Geschwindigkeiten relativ sind (also von der Wahl des Bezugspunkts abhängen), dann kann die Geschwindigkeit eines Objekts niemals seine physikalischen Eigenschaften beeinflüssen.

Gruss,
JB
"Wenn Geschwindigkeiten relativ sind (also von der Wahl des Bezugspunkts abhängen), dann ...." .... dann beeinflusst die Wahl des Bezugspunktes nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Länge der zurückgelegten Weges.
Wenn ein Flugzeug einmal die Erde umkreist, dann sind die Geschwindigkeit des Flugzeuges und die zurückgelegte Wegstrecke vom Bezugssystem abhängig.

Wenn z.B. ein Auto doppelt so schnell fahren soll, dann hat man die Wahl: entweder tritt man in diesem Auto kräftig aufs Gaspedal ----- oder man tritt in einem anderen Auto aufs Gaspedal und fährt mit mit gleicher Geschwindigkeit in entgegengesetzte Richtung. Der Effekt ist derselbe, die Relativgeschwindigkeit hat sich verdoppelt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.11.07, 15:08
Senna Senna ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 1
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Hallo JotBe.

Ich kann keinen Widerspruch in deiner fettgedruckten Aussage erkennen. Was meinst Du?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.11.07, 17:41
JotBe JotBe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 162
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von orca Beitrag anzeigen
"Wenn Geschwindigkeiten relativ sind (also von der Wahl des Bezugspunkts abhängen), dann ...." .... dann beeinflusst die Wahl des Bezugspunktes nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Länge der zurückgelegten Weges.
Wenn ein Flugzeug einmal die Erde umkreist, dann sind die Geschwindigkeit des Flugzeuges und die zurückgelegte Wegstrecke vom Bezugssystem abhängig.

Wenn z.B. ein Auto doppelt so schnell fahren soll, dann hat man die Wahl: entweder tritt man in diesem Auto kräftig aufs Gaspedal ----- oder man tritt in einem anderen Auto aufs Gaspedal und fährt mit mit gleicher Geschwindigkeit in entgegengesetzte Richtung. Der Effekt ist derselbe, die Relativgeschwindigkeit hat sich verdoppelt.
Ja, das sagt das RP.

Allerdings geht es hier darum dass es dann keinen Grund gibt warum die Autos dadurch schwerer, kürzer und langsamer werden sollten. Und wenn man die Bewegung auf einer festgelegten, bekannten Strecke (wie z.B. Erde-Sirius) betrachtet, dann erst recht nicht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.11.07, 17:46
JotBe JotBe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 162
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von Senna Beitrag anzeigen
Hallo JotBe.

Ich kann keinen Widerspruch in deiner fettgedruckten Aussage erkennen. Was meinst Du?
Eben die relativistischen Effekte: Dass nach der RT die Masse, die Länge und die (Eigen)Zeit eines Objekts von seiner Geschwindigkeit abhängen sollen.

Wie im obigen Beitrag schon angesprochen, und wie auf meiner Website ausführlich erklärt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.11.07, 17:53
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.330
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Hallo JotBe,

aus "Irrwege der Wissenschaft" von deiner HP:
Zitat:
Auch wird gerne die Tatsache ignoriert, dass nach dem 1. Postulat der RT (die Relativität der Bewegung) alle relativistischen Effekte den Beobachter genau so betreffen wie das bewegte Objekt. Sprich, wenn etwas schnell von mir wegfliegt, dann werde dadurch nach der Relativitätstheorie auch ich selbst schwerer und kürzer und langsamer.
Das Problem fängt doch schon hier an, einerseits sagst du im Einleitungspost, "dass die RT dem RP widerspricht", verletzt es aber selber im obigen unterstrichenen Satz weil du zwischen "Beobachter" und "bewegten Objekt" offenbar grundsätzlich unterscheidest.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.11.07, 18:09
JotBe JotBe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 162
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von pauli Beitrag anzeigen
Hallo JotBe,

aus "Irrwege der Wissenschaft" von deiner HP:

Das Problem fängt doch schon hier an, einerseits sagst du im Einleitungspost, "dass die RT dem RP widerspricht", verletzt es aber selber im obigen unterstrichenen Satz weil du zwischen "Beobachter" und "bewegten Objekt" offenbar grundsätzlich unterscheidest.
Ich "verletze" überhaupt nichts.

Nur weil ich nicht beide "Beobachter" oder beide "bewegtes Objekt" nenne !?

Ich schreibe doch dass die Effekte, nach der RT, beide "genau so betreffen".

Und, wie soll ich sie denn nicht unterscheiden !?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.11.07, 18:18
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.962
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Ich übernehme jetzt mal ohne Prüfung folgenden Auszug aus Josefs Homepage, den pauli hier herein gestellt hat:

"Auch wird gerne die Tatsache ignoriert, dass nach dem 1. Postulat der RT (die Relativität der Bewegung) alle relativistischen Effekte den Beobachter genau so betreffen wie das bewegte Objekt. Sprich, wenn etwas schnell von mir wegfliegt, dann werde dadurch nach der Relativitätstheorie auch ich selbst schwerer und kürzer und langsamer."

Hihi. Das ist glaube ich der grösste Schwachfug hier in diesem Forum seit den Storm´schen Sätzen.

Da braucht man keinen Fernseher mehr. Das ist Comedy live.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.11.07, 18:30
JotBe JotBe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 162
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
Ich übernehme jetzt mal ohne Prüfung folgenden Auszug aus Josefs Homepage, den pauli hier herein gestellt hat:

"Auch wird gerne die Tatsache ignoriert, dass nach dem 1. Postulat der RT (die Relativität der Bewegung) alle relativistischen Effekte den Beobachter genau so betreffen wie das bewegte Objekt. Sprich, wenn etwas schnell von mir wegfliegt, dann werde dadurch nach der Relativitätstheorie auch ich selbst schwerer und kürzer und langsamer."

Hihi. Das ist glaube ich der grösste Schwachfug hier in diesem Forum seit den Storm´schen Sätzen.

Da braucht man keinen Fernseher mehr. Das ist Comedy live.
Und schon kommt ein erbärmliches Stück *******e angetrollt, zu blöd um das RP zu verstehen, aber dreisst genug um Leute, die ihm garnichts getan haben, feige anonym zu beleidigen.

Hab´ schon lustigere Tiergärten gesehen, Dr. Sturm.

Womit meine Eingangsfrage, ob ihr hier fähig seid, ohne Mobben zu diskutieren, ganz schnell beantwortet wurde.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.11.07, 18:30
Benutzerbild von Hamilton
Hamilton Hamilton ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Deutschland
Beiträge: 447
Standard AW: die Relativitätstheorie widerspricht dem Relativitätsprinzip

Zitat:
Wenn Geschwindigkeiten relativ sind (also von der Wahl des Bezugspunkts abhängen), dann kann die Geschwindigkeit eines Objekts niemals seine physikalischen Eigenschaften beeinflüssen.
In wie weit meinst Du, dass Geschwindigkeit die physikalischen Eigenschaften eines Objektes (welche auch immer, am besten wohl alle) denn verändern könnten?
Denkst Du, dass "absolut" gemessene Geschwindigkeiten die Eigenschaften eines Objektes verändern?
Zitat:
Dass nach der RT die Masse, die Länge und die (Eigen)Zeit eines Objekts von seiner Geschwindigkeit abhängen sollen.
Die Masse ändert sich nach RT nicht wirklich. Das wird nur manchmal so gesagt und man kann damit rechnen, wenn man nicht über Vierervektoren gehen will, aber das ist wie so oft in der Physik: Man weiß es zwar besser, aber es erleichtert das Leben (hier: das Rechnen); man muss nur wissen, was man tut.
Die Länge eines Objektes, die Zeit und was auch immer "ändert" sich auch nicht, sie sind nur beobachterabhängig.
Aber das hatten wir eigentlich schon durch..früher mal.
__________________
"Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun."
Richard P. Feynman
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm