Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #171  
Alt 22.10.08, 01:00
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Zitat:
Zitat von Centurio Beitrag anzeigen
Ja, aber man hätte das trotzdem besser hinkriegen können (siehe Abb. 4, etwas hochscrollen).

Na also, geht doch!

Gruß,
Centurio
Hallo Centurio,

den Link hab ich noch nicht gelesen.
Die Enleitung sagt schon vieles:

Zitat:
"Die Allgemeine Relativitätstheorie verabschiedete sich von
Newtons Vorstellung vom absoluten Raum als Inertialsystem.
Sie ersetzte ihn durch Raumzeiten, in denen Inertialsysteme
lokal und dynamisch definiert sind.
Feld“, dessen Existenz sich direkt in der Rotation lokaler
Inertialsysteme äußert. Ein im Prinzip experimentell beobachtbarer
„Fingerabdruck“ dieses Effekts ist die Lense-Thirring-
Präzession, die ich weiter unten vorstelle
Absolutem Raum, Raum, ja das ist erstmal Nichts.
Ein Raum ist für uns im Allgemeinen ein abgegrenzter Bereich.
Wenn man die Grenze nicht sieht dann ist es trotzdem immer noch ein Bereich, ohne Wände eben.
Und das sollte man auch so belassen.
Ihn, den Begriff Raum, selbst als etwas vorhandenes zu verwenden ist nicht gut, es suggeriert etwas das nicht existiert.

Etwas das nicht existiert durch etwas zu ersetzen das erst recht nicht existiert vertieft den Fehler nur noch mehr.
Was soll denn Raumzeit sein?
Raum ist Nichts, Zeit gibts nicht.
Also was soll damit erklärbar werden.

Weil alles -wegpostuliert- wurde ist ein weiterer Ersatz notwendig geworden.
Der Begriff Feld soll dies bewerkstelligen.
Es existiert nichts was als Feld bezeichenbar wäre, das ist eine reine Vorstellungshilfe, sonst nichts.

Gerade neuere Forschungsergebnisse zeigen es ja, es ist ein Medium vorhanden das als Träger allen Seins fungiert.
Das es sich dabei nicht um einen "zähen" Äther handeln kann das dürfte wohl allen klar sein.

Egal wo man hinschaut, nichts geht ohne Trägermedium.
Ob Lichtlaufverhalten, ob das SL, ob ein Neutronenstern, dessen Verhalten/Wirken in den Raum hinaus. Egal was man betrachtet, es ist immer eine Basis vorhanden in/an/mit der das geschieht, die es ermöglicht das es geschieht.
Es ist das "Schlimme" an der RT das sie gerade das Erkennen dieser Umstände verdrängt.
Verdrängt dadurch das sie jeden Bezug abgeschafft, und durch die Hintertür über allerlei Philosophische Begriffe, wieder eingeführt hat.

Ohne ein Medium, ein dynamisches Medium, gehts nicht.

Im Bild 4 sprichst du von Röntgenstrahlung, ausgelöst durch Reibung.
Das seh ich ganz anders.
Strahlung entsteht durch Anpassungsvorgänge beschleunigter Materie an den Träger.
Nur beschleunigte Materie strahlt.
Das das bei Reibung ebenfalls der Fall ist ist klar, schliesslich entsteht dadurch der Zustand der Beschleunigung.
Und es -strahlt- eben nur wenn Beschleunigter_Zustand vorliegt.
Das heisst nichts Anderes als das sich bewegte Materie an den Träger anpasst, angepasst wird.
Solange dies noch nichtabgeschlossen ist entsteht Wirkung die nach Aussen erkennbar ist.
Je schneller der Zustandswechsel der sich im Zustand der Beschleunigung befindlichen Materie sich verändert desto -höherfrequenter- ist die abgegebene Strahlung.

Also sollte man die RT dahin bringen wo sie hingehört, ins Museum.
Als Abschnitt in der Entwicklung des Wissens um die Vorgänge in der "Natur".


Kurt
Mit Zitat antworten
  #172  
Alt 22.10.08, 01:56
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Zitat:
Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
Sie liegt nicht allzu fern unterhalb der durch die Zentrifugalkraft bedingten Stabilitätsgrenze eines reinen Neutronensterns von etwa 1 kHz.
Was zitiert Jogi hier?
Das hatte ich doch gesucht, die Stabilitätsgrenze!

Zitat:
Zitat von EMI
Ich habe mal etwas gerechnet.
Mit der ART ergibt sich für

Fliehkraft=Schwerkraft
r*w² = g*m/4Pi*r² mit w=Winkelgeschwindigkeit und g=grav.Konstante(Newton)

Das umgestellt erhalten wir für die maximale Rotationsfrequenz fR

fR(max) = (1/2Pi) * sqrt(g*D/3) mit D=Dichte

Mit der Dichte von Neutronensternen D~2*10^18 kg/m³ erhält man eine maximale Rotationsfrequenz von fR ~ 1kHz.
Zitat:
Zitat von EMI
steht da auch was über eine maximale Rotationsfrequenz?
Würde mich echt interessieren, ob das auch mal berechnet wurde.

Hat von Euch irgend jemand mal was davon gehört oder gelesen?

Ich denke meine Berechnungen sind in der Größenordnung richtig.

Materie verdichtet wie Neutronensterne kann nicht schneller wie 1kHz rotieren.
EMI
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Mit Zitat antworten
  #173  
Alt 22.10.08, 11:16
Jogi Jogi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 1.880
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Hi EMI.

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Was zitiert Jogi hier?
Das hatte ich doch gesucht, die Stabilitätsgrenze!
Du hattest sie sogar gefunden, und wirst durch Wikipedia bestätigt.


Gruß Jogi
__________________
Die Geschichte wiederholt sich, bis wir aus ihr gelernt haben.
Mit Zitat antworten
  #174  
Alt 22.10.08, 12:46
JGC JGC ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: ES
Beiträge: 3.276
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Hi..

als Nachtrag


Zum Thema Neutrinos und etwaige Zusammenhänge bitte hier lang


JGC
Mit Zitat antworten
  #175  
Alt 22.10.08, 19:00
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.967
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Bloß es scheint im Universum keine Sammler-Neutronensterne zu geben. Wieso?
Wenn es keine Sammler gibt, warum auch immer, dann kann es keine SL's geben die aus Neutronensternen hervorgingen.
Hi Emi,

wenn sich das tatsächlich so verhalten sollte, wäre das schon recht seltsam. Ich persönlich habe bisher dazu in der Literatur nichts gefunden, dass Neutronensterne immer nur 1,44 Sonnenmassen haben sollen.

Vielleicht bezog sich deine Information ja auf Millisekundenpulsare und nicht auf Neutronensterne allgemein?

Wenn du eine Quellenangabe hättest, würde mich das stark interessieren.

Gruss, Marco Polo
Mit Zitat antworten
  #176  
Alt 22.10.08, 22:38
Centurio Centurio ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2007
Beiträge: 196
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Hallo Kurt.

Zitat:
Zitat von Kurt
Im Bild 4 sprichst du von Röntgenstrahlung, ausgelöst durch Reibung.
Nur kurz zur Klarstellung: Domenico Giulini (der Autor dieser Seite) und ich sind weder verwandt noch verschwägert. Mag sein, dass ich mal mit seinen Vorfahren irgendwo gedient habe. Punische Kriege?

Zitat:
Zitat von Jogi
Sie liegt nicht allzu fern unterhalb der durch die Zentrifugalkraft bedingten Stabilitätsgrenze eines reinen Neutronensterns von etwa 1 kHz.
Jogi, der Wachsame!

Gruß,
Centurio
__________________
Elfmeterschießen -
einer trifft die Kugel nicht
und sie dreht sich doch
Mit Zitat antworten
  #177  
Alt 23.10.08, 01:01
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Zitat:
Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
wenn sich das tatsächlich so verhalten sollte, wäre das schon recht seltsam.
Ich persönlich habe bisher dazu in der Literatur nichts gefunden, dass Neutronensterne immer nur 1,44 Sonnenmassen haben sollen.
Hallo Marco Polo,

na ja immer genau 1,44 Sonnenmassen ja nun nicht. War ja auch noch niemand mit ner Briefwaage dort zum nachwiegen.
So um die 1,5 sind die wohl alle. Hier und da hat man auch schon mal Kleinere entdeckt so um 1,2 (vielleicht Masse durch Abstrahlung verloren).
Größere sind Fehlanzeige so weit ich weis. Wohl mal ein oder zwei mit 1.7 oder 1,8 mehr aber nicht. Wie gesagt alles so um 1,5.
Mit Quellen kann ich da nicht direkt dienen. Was man so hört und liest halt.
Ich denke wenn mal ein Neutronenstern mit über 2 Sonnenmassen entdeckt würde, wäre das so ein Ding das würde einem zu Ohren kommen.

Gruß EMI
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Mit Zitat antworten
  #178  
Alt 23.10.08, 11:50
Jogi Jogi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 1.880
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Hi EMI.

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen

wird das da auch vorgerechnet? Ich kann dazu nichts finden.
Nein, vorgerechnet wird's nicht, aber der Text erklärt doch den Zusammenhang ganz gut.
Hier wird's nochmal erwähnt:
Zitat:
Eine untere Grenze für die Rotationsdauer bildet die Zentrifugalkraft, die kleiner sein muss als die Gravitation an der Oberfläche. Für einen Neutronenstern von 20km Durchmesser liegt die untere Grenze der Rotationsdauer im Bereich von 1 ms pro Umdrehung.
Kannst ja mal versuchen, deine Berechnung in die Seite(n) einzubinden.



Gruß Jogi
__________________
Die Geschichte wiederholt sich, bis wir aus ihr gelernt haben.
Mit Zitat antworten
  #179  
Alt 23.10.08, 20:07
rafiti rafiti ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.11.2007
Beiträge: 673
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Schon krass so ein SL, es wäre ein guter Beweis für die Relativität der Gleichzeitigkeit: Was ich nicht sehe, hat sich auch nie ereignet.

gruss
rafiti
Mit Zitat antworten
  #180  
Alt 24.10.08, 02:18
Benutzerbild von Marco Polo
Marco Polo Marco Polo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 4.967
Standard AW: Schwarze Löcher - ein paar Gedanken

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Könnte man ja mal einen kleinen Aufsatz zu veröffentlichen, oder?
Wer fühlt sich berufen?
Ich biete bescheidene Unterstützung an.
Aber nicht zu viel erhoffen, bei SL's habe ich nur wage Kenntnis.
Hi EMI,

ich würde mich zwar dazu berufen fühlen, aber das Problem dabei dürfte der immense Zeitaufwand sein. Das schreibt man nicht mal eben so dahin. Macht ja auch nur Sinn, wenn man möglichst alle Themenbereiche abdeckt.

Falls sich jemand das antun möchte, nur zu. Von deinem Unterstützungs-Angebot könnte derjenige auf jeden Fall profitieren.

Sei es wie es sei. Ich komm wohl nicht drum herum, mich bei Amazon mal auf die Suche nach passender Literatur zu begeben.

Gruss, Marco Polo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm