Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 22.07.22, 21:17
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 586
Standard AW: Genmanipulationen

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Es ist eigentlich eine schwere Zeit, um Genmanipulationen durchzusetzen.

Bei Impfstoffen ist das offensichtlich leichter als z.B. bei Saatgut.

Brauchen wir in der Zukunft nicht Pflanzen, die mit dem Klimawandel zurechtkommen werden?

Was bleibt da anderes als Gentechnik?

Wie kann das mit der Beteiligung oder gar unter Führung der Partei Bündnis90/Die Grünen durchgesetzt werden?

Fragt Ihr Euch das nicht auch angesichts der Schnelligkeit mit der sich der Klimawandel vollzieht?
Hier einige Infos zur grünen Gentechnik

http://www.agrarfakten.de/grune-gentechnik/
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 23.07.22, 01:09
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Genmanipulationen

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Hier einige Infos zur grünen Gentechnik

http://www.agrarfakten.de/grune-gentechnik/
Ich bin offen für neue Dinge. Wie auch ein Buttermesser "nicht Bestimmungsgemäß" verwendet werden kann, so wird es mit Gen-Manipulation nicht anders sein.
Das Risiko ist es meiner Meinung nach Wert, unter Wahrung besonderer Vorsicht und punktgenauer Regulierung Gentechnik zuzulassen und auch die Forschung staatlich zu unterstützen.
Ich bin eher etwas pessimistisch und gehe einfach mal davon aus, dass in hochgeheimen Laboren, überall auf der Welt, schon lang ethische Grenzen verschoben werden.
Klar wird das eine ganz andere Art der menschlichen Evolution auslösen aber ich bin überzeugt, dass auch dies in der ganz natürlichen Natur eines sich selbst bewussten und mit Intellekt ausgestatten Wesens gehört. Warum sollte es seine gesamte Umgebung umformen, sie den Bedürfnissen anpassen und gerade bei seinem eigenen Körper damit aufhören.
Mittlerweile gibt es Prothesen für alle möglichen "Teile" des menschlichen Körpers. Warum nicht auch "Proaktiv" schon mal im Voraus schon mal ein paar Updates einbauen, wenn es möglich ist.

Ich denke aber dass die Stammzellenforschung und die damit verbundenen Gentechnik große Tore eröffnen würde. Wäre doch super ein von den wichtigsten Parametern perfekt passendes Herz im Labor wachsen lassen, anstatt auf tote Körper zu setzen?
In der Gentechnik gibt es wohl nur wenige Grenzen, wenn man die Menschen einfach freien Lauf lassen würde. Keine Ahnung wie man das Regulieren soll, wenn genug Geld ausreicht um sowieso machen können, was man will.
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 23.07.22, 09:00
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 778
Standard AW: Genmanipulationen

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Das Risiko ist es meiner Meinung nach Wert, unter Wahrung besonderer Vorsicht und punktgenauer Regulierung Gentechnik zuzulassen und auch die Forschung staatlich zu unterstützen.
Dieser Meinung kann ich mich voll anschließen, aber man muss immer bedenken, dass Gentechnik und vor allem ihre Anwendung wesentlich gefährlicher als die Atomtechnik ist.

Genmanipulierte Viren und Bakterien können sich, wenn sie eimal in die Umwelt gelangt sind, im Gegensatz zu spaltbaren Materialien, ins unermessliche Vermehren.

Wenn die Büchse der Pandora einmal geöffnet ist, dann gibt es kein Zurück mehr. PandemIen wie Corona können die Folgen sein.

Da Genveränderungen auch auf natürliche Weise passieren, ist die Forschung auf diesem Gebiet notwendig.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 23.07.22, 09:20
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Genmanipulationen

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Dieser Meinung kann ich mich voll anschließen, aber man muss immer bedenken, dass Gentechnik und vor allem ihre Anwendung wesentlich gefährlicher als die Atomtechnik ist.

Genmanipulierte Viren und Bakterien können sich, wenn sie eimal in die Umwelt gelangt sind, im Gegensatz zu spaltbaren Materialien, ins unermessliche Vermehren.

Wenn die Büchse der Pandora einmal geöffnet ist, dann gibt es kein Zurück mehr. PandemIen wie Corona können die Folgen sein.

Da Genveränderungen auch auf natürliche Weise passieren, ist die Forschung auf diesem Gebiet notwendig.
Ja ist ein wandern auf Messers Schneide und wird garantiert auch für nicht so gute Dinge genutzt aber das ist mit allem so.
Die Büchse der Pandora wurde dahingehend sicher schon geöffnet. Alles im geheimen.
Ich denke der gesellschaftliche Anreiz der Gentechnik liegt ja nicht in der Manipulation von Viren und Bakterien, um daraus "Waffen" zu züchten. Sowas machen (ganz bestimmt auch demokratische) Regierungen oder das Militär.

Ge?ndert von antaris (23.07.22 um 09:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 23.07.22, 09:24
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 586
Standard AW: Genmanipulationen

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Dieser Meinung kann ich mich voll anschließen, aber man muss immer bedenken, dass Gentechnik und vor allem ihre Anwendung wesentlich gefährlicher als die Atomtechnik ist.

Genmanipulierte Viren und Bakterien können sich, wenn sie eimal in die Umwelt gelangt sind, im Gegensatz zu spaltbaren Materialien, ins unermessliche Vermehren.

Wenn die Büchse der Pandora einmal geöffnet ist, dann gibt es kein Zurück mehr. PandemIen wie Corona können die Folgen sein.

Da Genveränderungen auch auf natürliche Weise passieren, ist die Forschung auf diesem Gebiet notwendig.
Ich vermute auch, daß in die Büchse der Pandora schon reingeschaut wurde.
Man weiß untereinander [denjenigen, die die Finger im Spiel haben] wahrscheinlich nicht mal, der schon alles den Deckel geöffnet hat.
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 23.07.22, 09:37
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 586
Standard AW: Genmanipulationen

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Ich denke aber dass die Stammzellenforschung und die damit verbundenen Gentechnik große Tore eröffnen würde. Wäre doch super ein von den wichtigsten Parametern perfekt passendes Herz im Labor wachsen lassen, anstatt auf tote Körper zu setzen?
In der Gentechnik gibt es wohl nur wenige Grenzen, wenn man die Menschen einfach freien Lauf lassen würde. Keine Ahnung wie man das Regulieren soll, wenn genug Geld ausreicht um sowieso machen können, was man will.
Ich habe vor vielen Jahren, mindestens zehn, mal gelesen, daß man in den USA Extremitäten für kriegsversehrte Soldaten herstellen kann.
Echte Arme und Beine statt Prothesen. Die Meldung war dann plötzlich aus dem www verschwunden.
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 23.07.22, 09:39
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 586
Standard AW: Genmanipulationen

Einen Weg zurück gibt es nicht mehr !
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 23.07.22, 09:42
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 586
Standard AW: Genmanipulationen

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Militärische Entwicklungen lassen sich nicht verhindern. Bei jedem Forschungsergebnis und jeder Entwicklung wird der militärische Nutzen hinterfragt. So auch bei den neuen Neurochips für Kampfroboter.
Der militärische Nutzen wird mit als erstes untersucht und abgecheckt
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 23.07.22, 09:43
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 778
Standard AW: Genmanipulationen

Ist das wirklich Zufall, dass ein Coronavirus entstanden ist, das so viele Wellen aufkommen lässt, oder hat sich das (Reise)verhalten der Menschen derart geändet, sodass Mutationen rasch weltweit verteilt werden. Dadurch kann keine ausreichende Immunität aufgebaut werden, die das Wachstum abklinken lässt.

Ich fürchte ohne rigorose Einschränkung des weltweiten Reiseverkehrs, zumindest auf Zeit, werden wird das Virus nicht los.
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (23.07.22 um 09:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 23.07.22, 09:51
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Genmanipulationen

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Ist das wirklich Zufall, dass ein Coronavirus entstanden ist, das so viele Wellen aufkommen lässt, oder hat sich das (Reise)verhalten der Menschen derart geändet, sodass Mutationen rasch weltweit verteilt werden.

Ich fürchte ohne rigorose Einschränkung des weltweiten Reiseverkehrs, zumindest auf Zeit, werden wird das Virus nicht los.
Ich glaube nicht, dass wir es je wieder loswerden. Man kann nur hoffen, dass es irgendwann endemisch wird. Die Frage nach dem Zufall kann man sich mit Hinblick auf Putin wohl wirklich stellen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm