Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik

Hinweise

Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik Runder Tisch für Physiker, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretiker

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.22, 21:35
Heli Heli ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2021
Beitr?ge: 104
Standard Ist Bewegung relativ?

Hallo und einen schönen Tag!

Alles beginnt mit Bewegung und so möchte ich die Bewegung an den Anfang einer Betrachtung stellen die zunächst bei einfachen physikalischen Prozessen vorausgesetzte Kenntnisse hinterfragt. Eine zugrunde gelegte neue Theorie von Helfried Albert ist im Verlag Tredition unter dem Titel „Die Enertialtheorie“ erschienen.
Beginnend gehe ich also von der Vorstellung aus, dass eine noch nicht zugeordnete Bewegung zwischen zwei zu betrachtenden Körpern ( A und B) durch eine Kraft verursacht wurde. Dem 3. Gesetz Newtons folgend muss es zu dieser Kraftwirkung eine entgegengesetzt gerichtete Wirkung von Kraft gegeben haben. Können wir, nur aufgrund der unvollständigen Betrachtungen von zwei Beobachtern auf je einem sichtbaren Körper, dem Ereignis eine vom Beobachter unabhängige Realität absprechen? Ist also Bewegung relativ?

Die zwei Beobachter dieser Darstellung, die mit ihren unterschiedlichen Beobachtungen eine Begründung für den relativen Charakter der Bewegung erbringen sollen, werden bei einem Abgleich der Beobachtungen, unter der Berücksichtigung aller Beteiligten dieser Bewegung, durchaus feststellen können welcher Körper (A oder B) sich bewegt und den Beweis für die Relativität der Bewegung auf diese Weise nicht erbringen.
So ergibt sich nachfolgend die Frage nach dem Charakter des Raumes.
Isaac Newton benötigte für sein Modell der Planetenbewegungen eine Unendlichkeit des Raumes.
Ist die Unendlichkeit des Raumes damit eine beweisbare Tatsache? Und was ist der Raum überhaupt?

„Nach der Allgemeinen Relativitätstheorie ist der Raum-Zeit doch etwas Veränderliches einzuräumen wenn auch die absolut leere Raum-Zeit als (speziellrelativtheoretischer Raum) nach wie vor als absolut anzusehen ist. “(Brian Greene, Der Stoff aus dem der Kosmos ist)

Absolut oder relativ? Und können wir den Raum als unendliche Entität als bewiesen voraussetzen?

Ge?ndert von Heli (06.07.22 um 09:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm