Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Schulphysik und verwandte Themen

Hinweise

Schulphysik und verwandte Themen Das ideale Forum für Einsteiger. Alles, was man in der Schule mal gelernt, aber nie verstanden hat oder was man nachfragen möchte, ist hier erwünscht. Antworten von "Physik-Cracks" sind natürlich hochwillkommen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 07.02.22, 17:35
Pressure Pressure ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 02.02.2022
Beitr?ge: 28
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Du bist also gegen die Verwendung von Modellen; der Schwachsinn lässt sich kaum noch toppen.
Bitte mach dich doch mal schlau, wie Physik "funktioniert" statt nur zu trollen.
Muss das sein dass Du mich Troll nennst ? Ich bin hier weil ich Fragen habe und Diskutieren will. Wenn ich im Spiegel einen Kommentar schreibe und den andern die Argumente ausgehen dann reden sie über meine Rechtschreibung.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.02.22, 18:10
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.893
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Zitat:
Zitat von Pressure Beitrag anzeigen
Muss das sein dass Du mich Troll nennst ? Ich bin hier weil ich Fragen habe und Diskutieren will. Wenn ich im Spiegel einen Kommentar schreibe und den andern die Argumente ausgehen dann reden sie über meine Rechtschreibung.
Ja sorry, es fällt mir leider schwer, auf der sachlichen Ebene zu bleiben, wenn ich lese, dass man statt Modellen lieber die Wirklichkeit betrachten soll.

Du hast enorme Defizite darüber, wie der Gewinn von Erkenntnis in der Physik überhaupt abläuft und scheust dich aber dennoch nicht zu kritisieren!?

Ich halt mich jetzt aber raus, versprochen.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.02.22, 12:30
Heli Heli ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2021
Beitr?ge: 105
Standard AW: Feder und Eisenkugel im Vakuum

Hallo Pressure,

was bitte meinst Du mit unten? Wenn es hierbei um Gravitation nach I.Newton geht so kann bei einem theoretischen Versuch, Feder und Eisenkugel nacheinander im Vakuum vom gleichen Abstand zur Erde fallen zu lassen, nicht von einer gleichen Fallzeit ausgegangen werden. . Der Unterschied ist dabei praktisch aber nicht messbar. Die Masse der Erde ist im Vergleich zu Feder und Eisenkugel gigantisch. Deshalb bleibt in der klassischen Physik der Unterschied unberücksichtigt und aus dem Prinzip der Äquivalenz von schwerer und träger Masse eines Körpers wird die gleiche Fallbeschleunigung aller Körper unabhängig von ihrer Größe und Masse abgeleitet.
A.Einstein entwickelt auf der Grundlage dieses schwachen Äquivalenzprinzips die allgemeine Relativitätstheorie und führt die Gravitation auf einen freien Fall in Raumzeitkrümmungen zurück. In jedem Fall aber bleibt die Gravitation ein Vorgang zwischen Massen und deren Beziehungen zueinander und die „Anziehungskraft“ eine Wirkung die nicht von irgendwoher kommen kann. Die Wirkungen die sich aus der Beziehung zwischen dreidimensionalen Massen ergeben, sollten als Feldwirkungen gesehen werden deren Richtungen durch die Massen selbst vorgegeben sind.

Mit freundlichen Grüßen Heli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm