Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 10.12.21, 20:23
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.128
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Wenn der Umwandlungsprozess sehr lange dauert (500Jahre)?
Wer schreibt das?
Ich denke 500 Jahre ist die neue Halbwertszeit. Siehe Links im vorigen Beitrag.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.12.21, 20:41
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 777
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Wer schreibt das?
Ich denke 500 Jahre ist die neue Halbwertszeit. Siehe Links im vorigen Beitrag.
Ja, so ist es. 500Jahre sind 25 Generationen.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.12.21, 20:54
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.128
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Ja, so ist es. 500Jahre sind 25 Generationen.
Solche Zeiten hat man auch beim Müll von Fusionsanlagen.

Es sind keine geologischen Zeitspannen. Deshalb kann man da über eine Lagerung in Stollen oder Lagern etwas entspannter nachdenken.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.12.21, 08:58
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beitr?ge: 2.893
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
...

Was sagt man nun den Angehörigen der Opfer und auch den Menschen, die ihre Heimat ohne deren Zustimmung verlassen mussten?
Hatten die schlicht Pech?
Hat man sie dem Wohlstand der Allgemeinheit geopfert?
Hatten Sie eine Wahl?
War ihnen das Risiko durch das Kraftwerk bewusst?

Wie auch immer man nun zu diesen Fragen steht, so wurde von Ihnen auf jeden Fall ein sehr hoher Preis für den Strom bezahlt, den das Kraftwerk erzeugt hat. Oder nicht?
...
Der Preis ist irrsinnig hoch: v.a. Kinder, Liquidatoren und Schwangere waren/sind massiv betroffen.
Zitat:
Ultimately, 350,000 people living near the plant were permanently relocated, and 600,000 military and civilian personnel from throughout the Soviet Union were recruited as clean‐up workers (locally referred to as liquidators). By the 20th anniversary (2006), ∼6,000 children under age 18 in 1986 were diagnosed with papillary thyroid cancer1, an otherwise rare disease. At the 25th anniversary (2011), the liquidators were found to have increased rates of leukemia, other hematological malignancies, thyroid cancer, and cataracts2. ...
zitiert aus einem Papier, das sich v.a. mit den Konsequenzen des Desasters auf die Psyche der betroffenen Menschen befasst.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4911770/
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.12.21, 09:08
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 777
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Könnte man nicht schon Atomkraftwerke nach diesem Prinzip bauen?

Der Reaktor wird so konzeptiert, dass dieser nur im unterkritischen Bereich betrieben werden kann. Der Kernbrennstoff wird länger ausgenutzt und an Ort und Stelle durch schnelle Neutronen in kürzlebige Spaltprodukte umgewandelt.

Der Nachteil wird sein, dass die Leistung des Rektors stark mit der Betriebszeit abnimmt.

Man würde sich dann eine Spalieranlagen für die Transmutation ersparen.
Siehe Transmutation im Reaktor: https://www.quarks.de/technik/energi...transmutation/

Hier eine gute Zusammenfassung zum Thema Atommühlbeseitigung: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Endlager_(Kerntechnik)

Auch über die Einbringung des Atommühls in Subduktionszonen wird diskutiert: https://m.youtube.com/watch?v=aAXtlITBkD4

Der Atommüll wandert in Richtung Erdinnere: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Subduktion
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (11.12.21 um 09:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.12.21, 02:15
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 583
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
wie vorgeschlagen, möchte ich hiermit ein neues Thema zur Zukunft der Atomenergie aufmachen.

D.h. Wie steht ihr zu dem geplanten Atomausstieg 2022 ?

Befürwortet ihr diesen Ausstieg aus der industriellen Stromerzeugung per Kernspaltung oder eher nicht.
Ich vermute, unsere Meinung ist wohl nicht wirklich gefragt.
Nachdem Bündnis90/Die Grünen schon den Naturschutz dem Ausbau von Windkraft unterordnen, können sie sich einen zweiten Abfall von einem Kernthema „Atomkraft - Nein danke!“ letztlich gar nicht leisten.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Ein verwandtes Thema betrifft die zugehörigen militärischen Anwendungen, da mit Hilfe von Kernreaktoren bekanntlich auch waffenfähiges Material erbrütet werden kann. We steht ihr also generell zu einer Politik der Abschreckung durch Atomwaffen? Haltet ihr so eine Politik für angemessen oder eher für nicht mehr zeitgemäß, oder ... ?
Abschreckung durch Aufrüstung des atomaren Potentials?
Halte ich persönlich generell für Irrsinn.
Irgendwann fällt bei Ausweitung des nuklearen Waffenpotentials das irgendeinem Potentaten in die Hände, der skrupellos oder dumm und phantasielos genug ist, die Möglichkeit dann auch zu nutzen.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Ferner spielt die Atomenergie natürlich noch eine Rolle in der Wissenschaft und der Raumfahrt. Befürchtet ihr diesbezüglich Nachteile für den Standort Deutschland, der sich möglicherweise aufgrund des aktuellen Wahlergebnisses und des geplanten Atomausstiegs ergeben könnte?
Ich erwarte Nachteile. In vielen Ländern auf der Erde werden neue Kernkraftwerke errichtet. Der Energiebedarf wird in der Zukunft eher anwachsen als geringer werden und die Klimaziele will man in Deutschland auch noch erfüllen.
Wie soll das denn alles zusammen gehen?
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.12.21, 02:22
sirius sirius ist offline
Guru
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beitr?ge: 583
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Ich bin von dem Link https://de.m.wikipedia.org/wiki/MYRRHA auf das YT Video https://m.youtube.com/watch?v=aAXtlITBkD4 über das Projekt MYRRHA gestoßen.

Im "Atommühl" steckt noch wesentlich mehr Energie als bei der Nutzung im Atomkraftwerk frei gesetzt wird. Diese wird bei der Transmutation frei gesetzt, aber laut Video nicht genutzt. Die nützlose Kühlung ist wieder ein Anschlag auf die Umwelt. Und das für 500 Jahre mit einer Füllung! Der Grund ist wahrscheinlich, dass sich die Abgabe dieser Energie auf diese 500 Jahre erstreckt.
MYRRHA ist ein sehr interessantes Projekt. Könnte vielleicht wirklich innerhalb der nächsten 15 Jahre an Bedeutung gewinnen.

Ich habe mich gefragt, wie die Finnen mit ihrem Endlager umgehen werden, falls MYRRHA sich durchsetzen wird.
Ein Endlager mit diesen extrem langen Lagerzeiten wäre doch dann für hochradioaktiven Müll gar nicht mehr vertretbar!
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.12.21, 08:34
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 777
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Ein Endlager mit diesen extrem langen Lagerzeiten wäre doch dann für hochradioaktiven Müll gar nicht mehr vertretbar!
Dann bleibt noch genügen mittelradioaktives Material übrig.

Da die Umwandlung von hochradioaktiven auf mittelradioavtiven Müll sehr lange dauert, werden wir viel mehr Spalieranlagen als Kernkraftwerke benötigen.

Offen ist die Standzeit dieser Anlagen über einen langen Zeitraum. Da der Betrieb viel Energie benötig ist es sehr wichtig die Abwärme zu nutzen. Vielleicht gewinnt man mehr Energie als man verbraucht.

Bis es diese Anlagen gibt, werden auch sichere "Endlager" benötigt.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.12.21, 16:03
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 777
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Vielleicht sollte man lieber auf die Kernfusion warten:

https://www.n-tv.de/wissen/Energie-w...b-global-de-DE
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.12.21, 11:21
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beitr?ge: 2.128
Standard AW: Zukunft der Atomenergie

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
MYRRHA ist ein sehr interessantes Projekt. Könnte vielleicht wirklich innerhalb der nächsten 15 Jahre an Bedeutung gewinnen.
Davon gehe ich auch aus.

Besonders spannend finde ich die Frage, ob man dann (in der fernen Zukunft) auch neu über die bestehenden Castoren nachdenkt. Die sind ja angeblich so gut verschlossen und verglast, dass eine Dekontamination sehr aufwändig wird.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm