Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik

Hinweise

Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik Runder Tisch für Physiker, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretiker

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 22.01.22, 11:54
A.Waken A.Waken ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.05.2020
Beitr?ge: 28
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Die Rolle und Funktion des Bewusstsein ist sicherlich nicht allein durch physikalische Prozesse darstellbar. Ich möchte hier einmal den Möglichkeitsraum vorstellen, vielleicht das fehlende Puzzleteil ?

Das Bewusstsein

Was ist Bewusstsein? Bewusstsein muss erkennen, was Sein und was Nicht-Sein ist, es muss die Grenzen zwischen Sein und Nicht-Sein wahrnehmen. Wenn ich bewusst erkenne: dies ist ein Stein - dann weiß ich auch zugleich, was nicht ein Stein ist und welche Eigenschaften dieses Objekt, das ich Stein nenne, haben muss, um in die Kategorie „Stein“ zu fallen.
Das heißt, um etwas bewusst als etwas Bestimmtes zu erkennen, muss ich es mit seinen Eigenschaften aus dem gesamten Freiraum der Möglichkeiten (Möglichkeitsraum) heraus isolieren. Es gibt dann hier etwas, das quasi aus diesem Möglichkeitsraum herausgeschnitten wird, und nicht mehr allgemein und unbeschrieben dem Möglichkeitsraum angehört…. Das heißt das Bewusstsein isoliert Objekte heraus aus der unendlichen Gesamtmenge (Möglichkeitenraum, Die unsichtbare Fülle des leeren Raums, Maria Cora).

Und diese Isolation führt uns auch in die richtige Richtung. Nach meinen Abschätzungen sind dadurch einige Widersprüche auflösbar.
__________________
Es sieht immer mehr so aus, als ob das Ganze Universum nichts Anderes ist, als ein einziger grandioser Gedanke.

Albert Einstein
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.01.22, 12:18
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 778
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von A.Waken Beitrag anzeigen
Das heißt das Bewusstsein isoliert Objekte heraus aus der unendlichen Gesamtmenge (Möglichkeitenraum
Genau das leisten auch Neuronale Netzwerke hervorragend, z.B. Bilder nach Katzen oder Hunden zu sortieren.

Code:
Wenn ich bewusst erkenne: dies ist ein Stein - dann weiß ich auch zugleich, was nicht ein Stein ist und welche Eigenschaften dieses Objekt, das ich Stein nenne, haben muss, um in die Kategorie „Stein“ zu fallen.
Ist Steinsalz ein Stein? Was ist der Unterschied zwischen Stein und Mineral?

Zitat:
Die Rolle und Funktion des Bewusstsein ist sicherlich nicht allein durch physikalische Prozesse darstellbar
Und was fehlt den physikalischen Prozessen?


Bewusstsein ist die Interaktion von Information und Materie und äußert sich durch Empfindung von Gefühlen

Fällt die Sehrinde der linke Gehirnhälfte z.B. durch einen Schlaganfall aus, dann geht die rechte Welt verloren. Es findet keine Informationsverarbeitung über die rechte Welt mehr statt. Die rechte Hälfte des Gesichtfeldes ist nicht schwarz, sondern existiert im Bewusstsein schlichtweg nicht. Ähnlich wie der "Blinde Fleck" in der Nähe des Zentrums des Blickfeldes.
__________________
MFG GEKU

Ge?ndert von Geku (22.01.22 um 12:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.01.22, 12:43
A.Waken A.Waken ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.05.2020
Beitr?ge: 28
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Nein, sortieren hat damit nichts zu tun, es geht um isolieren.

Das Bewusstsein weiß jedenfalls was kein Steinsalz ist.

Und was physikalischen Prozessen fehlt, ist nur deshalb schwer zu beantworten, weil es so viel ist.
__________________
Es sieht immer mehr so aus, als ob das Ganze Universum nichts Anderes ist, als ein einziger grandioser Gedanke.

Albert Einstein
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.01.22, 12:49
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 778
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von A.Waken Beitrag anzeigen
Nein, sortieren hat damit nichts zu tun, es geht um isolieren
Vielleicht wäre es besser ich hätte klassifizieren geschrieben.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.01.22, 13:09
A.Waken A.Waken ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.05.2020
Beitr?ge: 28
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Nein, um es vorweg zu nehmen, geht es um die Isolierung von (möglicher) Welt und (NIcht-) möglicher Welt.
__________________
Es sieht immer mehr so aus, als ob das Ganze Universum nichts Anderes ist, als ein einziger grandioser Gedanke.

Albert Einstein
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.02.22, 13:36
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Vielleicht ist doch alles nur ein großes System aus Ursache und Wirkung. Wir Menschen und damit auch unser Bewusstsein sind ebenfalls ein Teil dieses großen Ganzen. Möglicherweise verursacht die Beobachtung schon eine Störung im Gleichgewicht.

Ich hatte an anderer Stelle schonmal geschrieben, dass die Erforschung des Bewusstseins auch mehr Erkenntnisse über das Universum insgesamt bringen könnte. Wir sind ja Quantenmaschinen, entwickelt durch die Evolution.
Es stellt sich maßgeblich die Frage, ob solch eine "Maschine" überhaupt in der Lage sein kann alles zu erfassen. (wenn denn offensichtlich nicht mehr unsere verlängerten Hände und Augen, die Technologie, nicht alles erfassen kann)

Bewusstsein bedeutet ja viel mehr als nur zwischen Stein und Steinsalz zu unterscheiden. Das sind alles Dinge die erlernt werden. Viel wichtiger ist die Fähigkeit überhaupt Rückschlüsse ziehen und somit lernen zu können.
Intelligent beobachten, schlussfolgern, entscheiden und das Wissen weitergeben macht meiner Meinung ein Bewusstsein aus, denn das ist was uns von der Tierwelt am meisten abhebt.

Die größte Frage ist jedoch eine ganz andere. Denn die freie Entscheidung ist meiner Meinung am meisten fragwürdig, wenn denn doch alles auf einem kausalen Wirkungsprinzip beruht. So hätte jede freie Entscheidung ebenso einen kausalen Zusammenhang, wie die Wirkung einer Kugel, die eine schiefe Ebene herunter rollt.

Zitat:
Zitat:
Aber in der Quantenmechanik können wir nur Wahrscheinlichkeiten für Messergebnisse vorhersagen, anstatt die Messergebnisse selbst. Die Ergebnisse sind nicht bestimmt, so dass die Quantenmechanik unbestimmt ist.

Trotzdem hat uns die QM viele neue Produkte beschert, wie zum Beispiel den Laser mit all seinen Produkten.
In der Quantenmechanik kann keine genaue Berechnung durchgeführt werden, wie aus dem selben Grund wie z.B. bei der Wettervorhersage oder bei Luft-/Wasserströmungen und vielen anderen Dingen. Theoretisch wäre es möglich aber dann müssten alle möglichen Einflüsse im vornherein bekannt sein, was aber unmöglich ist.
Es ist immer nur eine Annäherung möglich, da all diese Phänomene im Kern auf komplexe Systeme basieren.
Wenn hypothetisch ein Schmetterling in Südamerika einen Tornado in der USA begünstigen kann, warum dann nicht auch die Beobachtung von hochempfindlichen Experimenten/Messungen.

Früher dachte man nur große Änderungen von Parametern eines physikalischen Systems, bewirken auch große Veränderungen des Systems. Mittlerweile ist bekannt, es ist genau andersherum. Die chaotisch geordneten Systeme sind ständig im Ausgleich zum optimalen Gleichgewicht bestimmt (geringste Wirkung des Gesamtsystems) aber reagieren dabei hochempfindlich und mit unkalkulierbaren Wirkungen auf kleinste Veränderungen im System. (z.B. Klimawandel, relativ geringer Anstieg der Temperatur aber große Veränderungen im Klima bzw. den Wasser-/Luftströmungen)

Tolles Video zur Chaostheorie (eigentlich für Kinder aber super erklärt)
https://www.arte.tv/de/videos/094414-008-A/impulse/

Ge?ndert von antaris (08.02.22 um 14:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.02.22, 14:05
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Hier mal ein guter Artikel zum Thema:
Hängt das Universum von uns ab? (Spektrum)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.02.22, 17:00
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 778
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Bewusstsein bedeutet ja viel mehr als nur zwischen Stein und Steinsalz zu unterscheiden. Das sind alles Dinge die erlernt werden. Viel wichtiger ist die Fähigkeit überhaupt Rückschlüsse ziehen und somit lernen zu können.
Intelligent beobachten, schlussfolgern, entscheiden und das Wissen weitergeben macht meiner Meinung ein Bewusstsein aus, denn das ist was uns von der Tierwelt am meisten abhebt
Genau das dürfte Bewusstsein nicht sein. Lernen und Merken sowie Schlüsse ziehen sind physikalische Funktionen des Gehirns. Eine Fähigkeit, die nicht nur dem menschlichen Gehirn zugesprochen werden kann. Selbst Computer sind dazu in der Lage.

Bewusstsein ist die Gefühlswelt, die uns bewusst wird. Das Gefühl sich zu erinneren eine solche Situation mit Klängen und Gerüchen schon erlebt zu haben. Das Gefühl die richtige Entscheidung getroffen zu haben, obwohl diese vom Gehirn unbewusst vorbereitet worden ist. Das Gefühl müde zu sein oder Schmerzen zu haben. Das Gefühl rot zu sehen. Das Gefühl von Zu- und Abneigung oder einfach das Bauchgefühl auf das man sich verläßt.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.02.22, 17:43
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von Geku Beitrag anzeigen
Genau das dürfte Bewusstsein nicht sein. Lernen und Merken sowie Schlüsse ziehen sind physikalische Funktionen des Gehirns. Eine Fähigkeit, die nicht nur dem menschlichen Gehirn zugesprochen werden kann. Selbst Computer sind dazu in der Lage.

Bewusstsein ist die Gefühlswelt, die uns bewusst wird. Das Gefühl sich zu erinneren eine solche Situation mit Klängen und Gerüchen schon erlebt zu haben. Das Gefühl die richtige Entscheidung getroffen zu haben, obwohl diese vom Gehirn unbewusst vorbereitet worden ist. Das Gefühl müde zu sein oder Schmerzen zu haben. Das Gefühl rot zu sehen. Das Gefühl von Zu- und Abneigung oder einfach das Bauchgefühl auf das man sich verläßt.
Ich denke da gibt es unterschiedliche Ansichten, durch alle Bevölerungsschichten.

Ein Computer kann bisher keine komplette Strategien neu und Autark erlernen oder doch? Der Computer kann natürlich mittels KI lernen aber wird er das je genauso machen, wie wir Menschen? Könnte ein Computer etwas komplett verbessertes und somit etwas ganz neues erfinden?

Schon allein das wir "ausprobieren" (physisch) können, macht einen riesen Unterschied.
Die Erfahrung und das Gefühl verändern die Entscheidungen und Handlungen, je nachdem was ein Mensch erlebt hat.
Das ist auch nichts menschlich bewusstes, denn Tiere merken sich ebenso Gefahrenquellen und Futterplätze.
Bewusstsein liegt ja schon im Namen, sich bewusst sein (über sich und seine Umwelt).<

Im Grunde ist das Bewusstsein selbst ein komplexes System. Es ist nicht möglich es exakt zu beschreiben, denn es ist so unterschiedlich, wie die Individuen selbst.
Nicht wenige Namenhafte Wissenschaftler glauben sogar an ein Bewusstsein (Informationsaustausch) der Materie. Darum könnte selbst der Zusammenhalt der Quarks durch die Gluonen könnte als minimalistisches Bewusstsein gedeutet werden, da dort ebenso Informationen übertragen werden.

Außerdem wer sagt, dass Gefühle nicht genau wie die Sinne, Entscheidungen usw. etwas physikalisches sind und somit dem gleichen kausalen Wirkungsprinzip unterliegen.
Unser gesamter Körper besteht ja aus Materie und wird auf der materiellen Seite sehr wahrscheinlich den gleichen physikalischen Gesetzen unterliegen, wie jede andere Materie auch.

Ge?ndert von antaris (08.02.22 um 17:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08.02.22, 18:48
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 778
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von antaris Beitrag anzeigen
Ein Computer kann bisher keine komplette Strategien neu und Autark erlernen oder doch? Der Computer kann natürlich mittels KI lernen aber wird er das je genauso machen, wie wir Menschen? Könnte ein Computer etwas komplett verbessertes und somit etwas ganz neues erfinden?
Es wurden nur die Spielregel vorgegeben. Alles andere wurde erlernt:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/AlphaGo#AlphaZero

Trotzdem bleibts mit Schach, Go und Shogi bei einer Inselbegabung.

Ob sich Alpha Zero über seine Siege freut entzieht sich unserer Kenntnis.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm