Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 27.11.18, 18:09
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 57
Standard AW: Betrachtungen zur Lorentzkontraktion

Zitat:
und wird zusätzlich bestätigt durch die Beobachtung des Bahnsteigsbeobachters, der ja sieht, dass der Beobachter im Zug auf den vorderen Lichtblitz zufährt
Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Das verstehe ich nicht.
Okay, ich versuch es genauer zu erklären. Aber grundsätzlich solltest du berücksichtigen, dass ich die Dinge nur so schlildere, wie ich sie verstanden habe. Und ich bin weiss Gott kein Genie und betreibe das auch nur als Hobby...

Wie kam Einstein darauf, dass bewegte Systeme verkürzt sein müssen?
Einstein interpretiert die Tatsache, dass die Lichtgeschwindigkeit c in allen relevanten Bezugssystemen absolut konstant ist, auf eine bestimmte und mögliche Weise (es gibt auch andere) und darauf basiert dann seine Relativitätstheorie.

Würden beide Systeme ruhen und dann der vordere Lichtblitze ausgesandt, würde der Lichtblitz beide (echt) gleichzeitig erreichen.

Da sich aber der Zug bewegt, wird der Lichtblitz zwar auch (echt) gleichzeitg in beiden Systemen ausgesandt, wenn das vordere Zugende auf die vordere Bahnsteigskante trifft, aber der Zugbeobachter bewegt sich ja auf den vorderen Lichtblitz zu und erreicht demnach dann nach Einstein den Zugbeobachter früher.

Nun muss man genau verstehen, wie Einstein die absolute Lichtgeschwindigkeit in seiner Theorie beschreibt, um zu verstehen, wie es zu der Längen- und Zeitveränderungen in den jeweiligen, betrachteten Bezugssytemen kommt.

Einstein geht zunächst vom Bahnsteigsbeobachter aus. Der Beobachter am Bahnsteig sieht zu jedem Zeitpunkt, wo sich der Lichtblitz befindet. In seinem Bahnsteigssystem ist die Lichtgeschwindigkeit absolut c. Er überträgt diese Beobachtung in den Zug, lässt aber die Lichtgeschwindigkeit konstant am Bahnhof und verändert das Zugsystem so, dass die Lichtgeschwindigkeit insgesamt absolut bleibt.

Nehmen wir an, die Lampen, aus denen die Lichtblitze ausgesandt werden, befinden sich auf dem Bahnsteig.
Dann erreichen den Bahnsteigsbeobachter die Lichtblitze gleichzeitig und gleichfarbig (in weissem, neutralem Licht), und damit weiss er, dass Zug und Bahnsteig gleich lang sind.
Weiterhin erreichen die Lichtblitze den Zugbeobachter für ihn zu unterschiedlichen Zeitpunkten und von vorne blauverschoben und hinten rotverschoben (Dopplereffekt). Dies überträgt er auf den Zugbeobachter (und da wäre ich vorsichtig, aufgrund von Erkenntnissen der QT). Da ein System nur dann gleichlang ist, wenn die Lichtblitze (echt) gleichzeitig bei einem Beobachter eintreffen, dass aber (nach dem Bahnsteigsbeobachter) für den Zugbeobachter nicht gilt, muss für den Zugbeobachter der Bahnsteig erstmal nicht gleichlang und weiterhin kürzer sein. Und in deinem Fall kommt der Bahnsteigsbeobachter dann zu dem Schluss, dass der Zug in Ruhe länger als der Bahnsteig sein müsste.
So hab ich das verstanden.

Die QT verwendet einen anderen Begriff der Absoluten Lichtgeschwindigkeit (glaube ich) und sagt, das weisse, neutrale Lichtphoton am Bahnsteig ist mit dem blauverschobenen Lichtphoton im Zug verschränkt. Aber wie gesagt, ich bin nur Laie und könnte das auch falsch verstehen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.11.18, 18:18
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.057
Standard AW: Betrachtungen zur Lorentzkontraktion

Zitat:
Zitat von Zweifels Beitrag anzeigen
Die QT verwendet einen anderen Begriff der Absoluten Lichtgeschwindigkeit ...
Tut sie nicht, aber dazu muss man natürlich die relativistische Quantenmechanik bzw. die Quantenfeldtheorie verwenden.

Zitat:
Zitat von Zweifels Beitrag anzeigen
... das weisse, neutrale Lichtphoton am Bahnsteig ist mit dem blauverschobenen Lichtphoton im Zug verschränkt.
Zunächst mal betrachtet man ein Photon und nicht zwei. Verschränkt können aber immer nur zwei Photonen sein.

Dass außerdem Rot- bzw. Blauverschiebung auftritt ist zwar korrekt, im vorliegenden Fall jedoch irrelevant.
__________________
«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.11.18, 19:06
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 57
Standard AW: Betrachtungen zur Lorentzkontraktion

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Das ist doch völlig sinnfrei. Befasse dich doch bitte mit den Grundlagen.
Kann sein, JoAx hat mir über die RT was klar gemacht, was ich vorher nicht verstanden hatte. Sie geht tatsächlich erstmal davon aus, dass der Zug in Ruhe länger als der Bahnsteig ist. Damit löst sich mein eingebildeter Widerspruch auf.

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Tut sie nicht, aber dazu muss man natürlich die relativistische Quantenmechanik bzw. die Quantenfeldtheorie verwenden.
Okay, dann sagen wir einfach, ich kenne einen anderen Begriff der Absoluten Lichtgeschwindigkeit.


Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Zunächst mal betrachtet man ein Photon und nicht zwei. Verschränkt können aber immer nur zwei Photonen sein.

Dass außerdem Rot- bzw. Blauverschiebung auftritt ist zwar korrekt, im vorliegenden Fall jedoch irrelevant.
Jep, ist meine Theorie gewesen. Vergiss das wieder, war nur meine Interpretation des Doppelspaltexperiments.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.11.18, 19:58
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Betrachtungen zur Lorentzkontraktion

Zitat:
Zitat von Zweifels Beitrag anzeigen
Okay, ich versuch es genauer zu erklären.
...
Bitte nicht. Da du es selbst anerkennst, ein Laie zu sein, folge bitte meinem Rat und studiere erst das empfohlene Buch. Das kann man auch im Hobby-Modus machen.
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.11.18, 20:36
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 57
Standard AW: Betrachtungen zur Lorentzkontraktion

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Bitte nicht. Da du es selbst anerkennst, ein Laie zu sein, folge bitte meinem Rat und studiere erst das empfohlene Buch. Das kann man auch im Hobby-Modus machen.
Darf man fragen was du bist?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.11.18, 20:42
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Betrachtungen zur Lorentzkontraktion

Zitat:
Zitat von Zweifels Beitrag anzeigen
Darf man fragen was du bist?
Meinst du beruflich?
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.11.18, 20:47
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 57
Standard AW: Betrachtungen zur Lorentzkontraktion

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Meinst du beruflich?
Wenn's mit Physik zu tun hat, Jap^^
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.11.18, 21:44
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Betrachtungen zur Lorentzkontraktion

Und wenn's nicht mit Physik zu tun hat?
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.11.18, 22:04
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 57
Standard AW: Betrachtungen zur Lorentzkontraktion

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Und wenn's nicht mit Physik zu tun hat?
Dann nicht
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm