Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.12.18, 18:12
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 57
Standard AW: Eine andere absolute Lichtgeschwindigkeit

Ich hab mir in letzter Zeit ein paar Gedanken zum Dopplereffekt des Lichts gemacht, bei denen auch der Äther abgeschafft wird, aber anders als in der Relativitätstheorie.

Beim klassischen Dopplereffekt mit Medium müssen zwei Fälle unterschieden werden, je nachdem ob sich die Quelle oder der Empfänger im Medium bewegt.
1. Fall: Bewegt sich die Quelle im Medium, verändert sich die Wellenlänge für den Empfänger und damit die wahrgenommene Frequenz.
2. Fall: Bewegt sich der Empfänger im Medium, verändert sich die Anzahl der Wellenkämme für den Empfänger und damit die wahrgenommene Frequenz.

Obwohl die beiden Frequenzveränderungen ungefähr gleich sind, gibt es dennoch einen kleinen Unterschied.

Beim Dopplereffekt ohne Medium kann man erstmal nicht entscheiden, welcher der beiden Fälle zutrifft, da es nur eine relative Geschwindigkeit zwischen Quelle und Empfänger gibt. Da aber bei einer bewegten Quelle (1. Fall) gilt, dass die Wellenlängen nach vorne gestaucht und nach hinten gedeht werden, ich aber davon ausgehe, dass eine Lichtquelle stets in alle Richtungen Licht mit der gleichen Wellenlänge ausstrahlt, würde ich sagen, dass man bei Licht stets davon ausgehen kann, dass sich der Empfänger bewegt (2. Fall). Das würde auch mit dem Axiom übereinstimmen, dass die Bewegungsgeschwindigkeit der Lichtquelle unabhängig von der Lichtgeschwindigkeit ist.

Das heisst aber nicht, dass der 1. Fall ohne Bedeutung ist. Wird zum Beispiel eine elektromagnetische Welle reflektiert, wie es bei Radarfallen im Strassenverkehr ist, muss man meiner Meinung nach bei der reflektierten Welle die Wellenlänge verändern (1. Fall), da hier das Auto zur Quelle wird. Wird diese Welle dann vom Radargerät wieder erfasst (2. Fall), muss man berücksichtigen, dass sich aus dem Bezugssystem des Autos die Radarfalle bewegt. Das heisst, es tritt zwei mal der Doppler auf.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm