Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 01.12.18, 10:36
Benutzerbild von physicus
physicus physicus ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2018
Beiträge: 134
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Zitat:
Ich hoffe, du verstehst, dass das bereits sprachlich etwas anderes bedeutet.
Allerdings, und Du hast auch absolut Recht. Das Ergebnis der Rechnung mithilfe dieser kleinen Formel ist die (wie schon gesagt) Vorhersage in der Physik. Die Messung ist widerum das Verfahren, mit der man in der Physik eine Vorhersage überprüft.
Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Du hast es hier mit einige echten Experten zu tun - mindestens Diplomphysiker - die dir alle deine Fragen beantworten und alle deine Missverständnisse ausräumen können.
Diese Dinge sind mir vollauf bewußt. Und noch viel mehr...
Vorschlag: gönnen wir uns in dieser Diskussion einfach einmal einige Tage Pause. Vermutlich haben Du, und ich, und auch alle Mitleser, noch viele andere Dinge zu tun. Pflichten, Vergnügen, ...
Ein Internetforum kann dazu geeignet sein, viel Zeitverbrauch zu bewirken.
______________
furchtbare Umgangssprache: als ob Zeit "verbraucht" werden könnte ;-)
__________________
Schönen Gruß, Chris

Geändert von physicus (01.12.18 um 12:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.12.18, 16:36
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.113
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Hallo physicus,

Zitat:
Zitat von physicus Beitrag anzeigen
Allerdings, wovon ich überzeugt bin, ist, dass die SRT und QFT im Widerspruch zueinander stehen: wenn man annimmt, dass die eine Theorie gültig ist, kann die andere nicht ebenfalls gültig sein.
dem möchte ich hinzufügen, dass sich insbesondere die QFT, so wie die ART, so gut es eben geht an der SRT orientiert. Die QFT wurde also genau so entwickelt, dass sie den Grundlagen der SRT prinzipiell nicht widerspricht. Offenbar hast du dich zu dieser Erkenntnis noch nicht vorgearbeitet, weil du sonst ganz anders argumentieren würdest.

Korrekturen an der QFT kann man in weiten Teilen gerade deshalb ausschließen, weil deren Vorhersagen bereits äußerst präzise und teilweise auch prinzipiell in ziemlich beeindruckender Art und Weise experimentell bestätigt wurden.

In diesem Sinne wünsche ich eine kreative und erfolgreiche Aus- bzw. Ruhezeit.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.12.18, 14:45
Benutzerbild von physicus
physicus physicus ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2018
Beiträge: 134
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Offenbar hast du dich zu dieser Erkenntnis noch nicht vorgearbeitet, weil du sonst ganz anders argumentieren würdest.
Ich würde ganz sicher nicht anders argumentieren, denn in der Physik gibt es nur eine Art und Weise, gültig und wirksam zu agrumentieren: streng formal im Sinne der Physik und innerhalb der Physik zu folgern.

Und das tue ich, und das führt zum Widerspruch der SRT mit der Quantenphysik.

Einstein sagt: auch in einem Zug, der kürzer ist als die Plancklänge, gelten die gleichen Gesetze der Physik wie an jedem anderen Ort (Relativitätsprinzip).
Die Quantenphysik sagt hingegegen: unterhalb der Plancklänge gelten die Gesetze der bekannten Physik nicht mehr, wie wir festgestellt haben.

Das ist ein Widerspruch innerhalb der modernen Physik, wie wir sie kennen. Und ein solcher Widerspruch kann nicht stillschweigend hingenommen werden, weil unsere moderne Physik dadurch - falsch wird.
__________________
Schönen Gruß, Chris
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.12.18, 14:55
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.057
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Zitat:
Zitat von physicus Beitrag anzeigen
Ich würde ganz sicher nicht anders argumentieren, denn in der Physik gibt es nur eine Art und Weise, gültig und wirksam zu agrumentieren: streng formal im Sinne der Physik und innerhalb der Physik zu folgern.
Mich würde interessieren, aus welcher physikalischen Ausbildung oder Quelle du dein Wissen schöpfst.

Zitat:
Zitat von physicus Beitrag anzeigen
Und das tue ich, und das führt zum Widerspruch der SRT mit der Quantenphysik.
Falsch.

Zitat:
Zitat von physicus Beitrag anzeigen
Einstein sagt: auch in einem Zug, der kürzer ist als die Plancklänge, gelten die gleichen Gesetze der Physik wie an jedem anderen Ort (Relativitätsprinzip).
Einstein hat wohl nichts zur Plancklänge gesagt.

Zitat:
Zitat von physicus Beitrag anzeigen
Die Quantenphysik sagt hingegegen: unterhalb der Plancklänge gelten die Gesetze der bekannten Physik nicht mehr, wie wir festgestellt haben.
Wo steht das, und was meinst du mit „Quantenphysik“?

Was die Quantenfeldtheorie in Kombination mit der ART tatsächlich besagt ist, dass die Kombination beider Theorien inkonsistent wird.

Das hat aber wenig mit Plancklänge zu tun. Und „besagt“ bedeutet, dass es aus hochkomplizierten Berechnungen folgt.

Zitat:
Zitat von physicus Beitrag anzeigen
Das ist ein Widerspruch innerhalb der modernen Physik, wie wir sie kennen. Und ein solcher Widerspruch kann nicht stillschweigend hingenommen werden ...
Wird er auch nicht. Zig Physiker arbeiten an Theorien zur Quantengravitation.

Trotzdem stehen SRT und QFT nicht zueinander im Widerspruch.
__________________
«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.12.18, 20:14
Benutzerbild von physicus
physicus physicus ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2018
Beiträge: 134
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Mich würde interessieren, aus welcher physikalischen Ausbildung oder Quelle du dein Wissen schöpfst.
Eigentlich dachte ich, so etwas ist Grundwissen. Lernt man solche Dinge nicht in Physik I, erste Vorlesungsstunden, oder teilweise auch in auch Analysis I oder Algebra I, am Anfang...?
Was ist Physik, was will die Theorie der Physik leisten, welcher Mittel bedient sie sich dazu, und wie bewegt man sich in ihr?

Apropos: ist nicht böse gemeint, aber Du hast in Post #8 Dinge gesagt, die ich nicht gerne nochmal lesen möchte. Ganz generell, hast Du Physik, und was Physik macht, offenbar noch nicht richtig verstanden, nur so erklären sich manche Aussagen und falsche Behauptungen von Dir.

Wenn Du persönlich in Sachen Verständnis von Physik weiterkommen willst, beschäftige Dich bitte mit genau den folgenden Fragen:

Was ist Physik, was will die Theorie der Physik leisten, welcher Mittel bedient sie sich dazu, warum ist sie so aufgebaut wie sie ist, und wie bewegt man sich in ihr?
Bei Deiner Sichtweise, bzw. Deinen Sichtweisen, liegt da da leider das eine oder andere im argen; dass bedeutet allerdings nicht, dass man da nicht mit etwas Fleiss, gutem Willen, Arbeit, und gesundem Menschenverstand, nicht etwas dagegen tun könnte. Auch ich lerne übrigens immer wieder, nicht zuletzt durch eure gelegentlichen Gedankenanstöße innerhalb der Diskussionen hier.

Ich helfe Dir auf diesem Weg auch gerne, wenn es gewünscht ist. So wie ich gerne dazu bereit bin, dasjenige Wissen mit euch zu teilen bzw. euch zu vermitteln, das ich euch voraus habe. Besonders hinsichtlich der Frage, wie man sich innerhalb der Physik formell richtig bewegt, bin ich im Forum hier derjenige mit dem umfangreichsten Expertenwissen.

Wie gesagt, das ist alles keineswegs böse gemeint.
__________________
Schönen Gruß, Chris
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.12.18, 20:16
Benutzerbild von physicus
physicus physicus ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2018
Beiträge: 134
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Und was das usprüngliche Thema angeht... nein, trotz drei Seiten Diskussion kamen keine nennenswerten Argumente, die entkräften könnten, dass die SRT (Lorentzkontraktion, Relativitätsprinzip) im fundamentalen Widerspruch zur Quantenphysik (Plancklänge, Quantelung, Geltungsbereich der Gesetze der bekannten Physik) steht.

Ich werde die notwendigen Antworten auch hier in diesem Forum nicht erhalten - die Diskussionen hier könnten noch lange so weitergehen, und sich im weiter im Kreis drehen...

Deswegen möchte ich sie auch jetzt gerne beenden.
__________________
Schönen Gruß, Chris
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.12.18, 20:17
Benutzerbild von physicus
physicus physicus ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2018
Beiträge: 134
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Und was das heisst, wenn die SRT als falsch und ungültig aus der modernen Physik entfernt werden muss, das dürfte uns klar sein. Die ART kippt gleich mit, und bevor wir an eine Theorie der Quantengravitation überhaupt denken können, brauchen wir erst einmal eine Theorie, die die SRT und ART ersetzt (und keinen fundamentalen Blödsinn in die bekannte Physik hineinbringt).
__________________
Schönen Gruß, Chris

Geändert von physicus (09.12.18 um 20:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.12.18, 20:19
Benutzerbild von physicus
physicus physicus ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2018
Beiträge: 134
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Ich... denke, das war's.
__________________
Schönen Gruß, Chris
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 09.12.18, 20:53
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.057
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Zitat:
Zitat von physicus Beitrag anzeigen
Ganz generell, hast Du Physik, und was Physik macht, offenbar noch nicht richtig verstanden, nur so erklären sich manche Aussagen und falsche Behauptungen von Dir.

Wenn Du persönlich in Sachen Verständnis von Physik weiterkommen willst, beschäftige Dich bitte mit genau den folgenden Fragen ...

Ich helfe Dir auf diesem Weg auch gerne, wenn es gewünscht ist. So wie ich gerne dazu bereit bin, dasjenige Wissen mit euch zu teilen bzw. euch zu vermitteln, das ich euch voraus habe.
Sollen wir hier unsere Diplomarbeiten, Zeugnisse usw. hochladen und vergleichen?

Und bitte nicht dein Wissen mit uns teilen, wir kommen besser ohne klar.

Zitat:
Zitat von physicus Beitrag anzeigen
Ich... denke, das war's.
Das wär‘ zu schön um wahr zu sein.
__________________
«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.12.18, 08:40
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.282
Standard AW: Einstein und die Quantenphysik

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Sollen wir hier unsere Diplomarbeiten, Zeugnisse usw. hochladen und vergleichen?

Und bitte nicht dein Wissen mit uns teilen, wir kommen besser ohne klar.


Das wär‘ zu schön um wahr zu sein.
Es ist halt fast immer so, dass die "Kritiker der Relativitätstheorie" nicht Willens sind, zuzuhören und nur ihrer Agenda nachgehen wollen: vergebliche Liebesmühe, da etwas klären zu wollen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm