Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.01.09, 20:41
Sino Sino ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2008
Beiträge: 423
Standard Kausalmengen-Theorie - Causal Sets

Bin nun zum zweiten mal über den Einstein-Online Artikel zu einem Kausalmengen-Modell gestolpert: http://www.einstein-online.info/de/v...gen/index.html
... und ich finde es eigentlich ganz interessant, da keine Raumzeitgeometrie und Dimensionszahl vorausgesetzt werden, sondern sich das alles wohl erst makroskopisch ergibt. Das scheint mir erstmal ein interessanter und guter Ausgangspunkt.
Hat sich hier jemand schon mal damit beschäftigt und kann dazu Näheres sagen ? Ich kann die Theorie im Moment noch nicht überblicken. Insbesondere die Frage, wie sich am Ende die wahrnehmbaren Raumdimensionen unserer Alltagswelt herauskristallisieren finde ich interessant, bzw. die Frage, ob der 3D-Raum dann nur als makroskopische Idealisierung zu verstehen ist, die auf mikroskopischer Ebene vielleicht so gar nicht mehr anwendbar ist, wäre eine interessante Frage.

Hier ist nochmal der englische Wiki-Artikel zu den Causal Sets: http://en.wikipedia.org/wiki/Causal_sets
... und unter den External Links auch ein Review-Artikel zu der Theorie als pdf.
Zu "Kausalmengen" gibt es allerdings kaum deutsche Links. Das Konzept scheint nicht gerade gängig zu sein oder es läuft im Deutschen unter einem anderen Namen. Vielleicht kann hier ja jemand mehr dazu sagen...

Geändert von Sino (02.01.09 um 20:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.01.09, 22:55
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Kausalmengen-Theorie - Causal Sets

Zitat aus dem genannten Artikel:
Die grundlegenden Ideen hinter dem Begriff einer Kausalmenge können auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die Idee, dass der Raum im mathematischen Sinne diskret ist (Näheres zu diesem Begriff siehe unten) geht mindestens bis zu Zeno zurück. Im 19. Jahrhundert ist sie beispielsweise von Bernhard Riemann aufgegriffen worden. Riemann schrieb 1854 in seiner Habilitationsschrift, mit der er die Grundlagen der Geometrie gekrümmter Räume legte:

Viele Aspekte der SQT stehen im Artikel.

Gruß,
Lambert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.01.09, 18:46
Sino Sino ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2008
Beiträge: 423
Standard AW: Kausalmengen-Theorie - Causal Sets

@Lambert
Danke für den Hinweis, hab mich schon gefragt, ob da irgendwelche Parallelen sind. Muss mich damit mal richtig auseinandersetzen, wenn ich mal genug Zeit habe, da tiefer einzusteigen. ( Ich kann nur hoffen, dass ich niemals senil werde, meine Todo-Liste reicht wohl schon locker bis an mein Lebensende )
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.01.09, 20:11
Benutzerbild von richy
richy richy ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 01.05.2007
Ort: karlsruhe
Beiträge: 4.170
Standard AW: Kausalmengen-Theorie - Causal Sets

Beschreibt der Artikel nicht lediglich die Konsequenzen einer diskretisierten Raumzeit ?
Die Schleifengravitation wuerde dem am naechsten kommen. Oder Heim.
Zitat:
Das änderte sich, als Beobachtungen an Supernovae deutliche Hinweise darauf ergaben, dass die Gravitation in der jetzigen kosmischen Ära über große Distanzen nicht mehr anziehend, sondern abstoßend wirkt.
Das war mir zuvor gar nicht bekannt.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.01.09, 20:45
Lambert Lambert ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 2.008
Standard AW: Kausalmengen-Theorie - Causal Sets

Zitat:
Zitat von Sino Beitrag anzeigen
@Lambert
Danke für den Hinweis, hab mich schon gefragt, ob da irgendwelche Parallelen sind. Muss mich damit mal richtig auseinandersetzen, wenn ich mal genug Zeit habe, da tiefer einzusteigen. ( Ich kann nur hoffen, dass ich niemals senil werde, meine Todo-Liste reicht wohl schon locker bis an mein Lebensende )
Vis zu Deinem Lebensende und weit darüber hinaus. Nie zu spät mal anzufangen.

Ich habe den Artikel übrigens nicht gelesen. Nur mit Lichgeschwindigkeit überflogen. Ich kann mich nicht mit jedem Ansatz beschäftigen. Dann bräuchte ich Zeitdilation und Problemkontraktion.

Gruß,
Lambert
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.01.09, 21:02
Sino Sino ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2008
Beiträge: 423
Standard AW: Kausalmengen-Theorie - Causal Sets

Zitat:
Zitat von Lambert Beitrag anzeigen
Ich habe den Artikel übrigens nicht gelesen. Nur mit Lichgeschwindigkeit überflogen. Ich kann mich nicht mit jedem Ansatz beschäftigen. Dann bräuchte ich Zeitdilation und Problemkontraktion.
Ist auch meine Vorgehensweise, wenn ich über etwas stolpere. Erstmal überfliegen, um zu sehen, worum es geht, und ob man den Gedankengang grob erhaschen kann.
Die Seite habe ich dann noch 2 oder 3 mal im Laufe der letzten Tage durchgelesen, aber bei dem PDF, auf das ich verlinkt hatte, ist es beim Überfliegen geblieben, da es ziemlich mathematisch war und ich nicht wirklich in der Stimmung war, mich da voll draufzustürzen und Wochen zu investieren. Da muss man dann Prioritäten setzen.
edit: Deshalb dachte ich, ich frag schnell mal hier, ob jemand schon mehr darüber weiss und ein paar Worte dazu sagen kann, das macht es dann wesentlich einfacher, sich schnell mal ein Bild von der Sache zu machen

Geändert von Sino (04.01.09 um 21:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm