Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 23.03.18, 14:58
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.916
Standard AW: Multiversen 2018

Dann ist das in dem Thread offenbar nicht rübergekommen: Es gibt in einem Raumbereich nur endlich viele - also noch nicht einmal abzählbar unendlich viele - Zustände, wenn man gleichzeitig eine Obergrenze für die Temperatur oder die enthaltene Energie annimmt. Beides ist in unserem Universum gegeben, also enthält jeder Raumbereich endlich viele Zustände.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.03.18, 15:19
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.324
Standard AW: Stephen Hawking - Zum Abschied

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
Verstehe ich nicht. Ich dachte, der Anteil der DE liegt bei ca. 75%.
Das war nicht korrekt. Nach aktuellen Daten sollen es ~ 72%-73% sein.
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.03.18, 16:45
Slash Slash ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 436
Standard AW: Multiversen 2018

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Dann ist das in dem Thread offenbar nicht rübergekommen: Es gibt in einem Raumbereich nur endlich viele - also noch nicht einmal abzählbar unendlich viele - Zustände, wenn man gleichzeitig eine Obergrenze für die Temperatur oder die enthaltene Energie annimmt. Beides ist in unserem Universum gegeben, also enthält jeder Raumbereich endlich viele Zustände.
Hallo Ich,

du hast Recht!

Danke nochmals.

VG
Slash
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.03.18, 16:50
Slash Slash ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 436
Standard Nächste Frage

Jetzt kommt mir noch eine weitere Frage:

Ist es möglich, dass zwei Quanten über nicht kausal zusammenhängende Raumbereiche verschränkt sind und dass so, dass die Messung / Wechselwirkung des einen hier, den Zustand des anderen im entfernten Raumbereich festlegt?

Die Verschränkung über eine so große Entfernung könnte ja über Inflation zustande kommen / gekommen sein - möglich?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.03.18, 18:16
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.579
Standard AW: Nächste Frage

Zitat:
Zitat von Slash Beitrag anzeigen
Ist es möglich, dass zwei Quanten über nicht kausal zusammenhängende Raumbereiche verschränkt sind und dass so, dass die Messung / Wechselwirkung des einen hier, den Zustand des anderen im entfernten Raumbereich festlegt?
Innerhalb der Kopenhagener Deutung der QM ja.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.03.18, 23:26
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.579
Standard

Zitat:
Zitat von Slash Beitrag anzeigen
Wo liegt mein Gedankenfehler?
Ich denke, es geht um die Interpretation und diese geht eher wie folgt: Wenn die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung der Erde und der Menschen ungleich Null ist, so ergeben sich bei abzählbar unendlich vielen Raumbereichen auch unendlich viele Bereiche mit einer Erde mit Menschen darauf. Daraus wird dann auf die sogenannten Doppelgänger geschlossen. Es heißt aber nicht, dass diese Doppelgänger dann exakt die gleiche Geschichte haben müssen, wie die unsere.
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.03.18, 23:32
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.579
Standard AW: Multiversen 2018

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Es gibt in einem Raumbereich nur endlich viele - also noch nicht einmal abzählbar unendlich viele - Zustände, wenn man gleichzeitig eine Obergrenze für die Temperatur oder die enthaltene Energie annimmt.
Du kannst doch in jedem makroskopischen Kasten örtlich begrenzte Wellenfunktionen mit einem kontinuierlichen Erwartungswert für den Impuls haben .
__________________
Freundliche Grüße, B.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.03.18, 08:23
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Beiträge: 2.597
Standard AW: Nächste Frage

Zitat:
Zitat von Slash Beitrag anzeigen
Ist es möglich, dass zwei Quanten über nicht kausal zusammenhängende Raumbereiche verschränkt sind und dass so, dass die Messung / Wechselwirkung des einen hier, den Zustand des anderen im entfernten Raumbereich festlegt?
Wie genau meinst du das?

Gegeben seine zwei Photonen 1 und 2, die aus einem Raumbereich Q (Quelle) stammen. Diese befinden sich zu einem späteren Zeitpunkt in Raumbereichen P1 und P2. Offensichtlich befindet sich Q im Vergangenheitslichtkegel von P1 und P2, d.h. letztere sind von Q kausal beeinflusst. Aber zwischen P1 und P2 besteht kein kausaler Zusammenhang, denn P1 und P2 waren von Q aus nur mittels Lichtgeschwindigkeit erreichbar, d.h. P2 wäre jetzt von P1 aus sich nur mit Überlichtgeschwindigkeit erreichbar.

Diese Photonen 1 und 2 sind also immer kausal voneinander entkoppelt.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Innerhalb der Kopenhagener Deutung der QM ja.
Was hat das mit der Kopenhagener Interpretation zu tun?
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Geändert von TomS (24.03.18 um 08:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.03.18, 08:26
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 727
Standard AW: Multiversen 2018

Feinabstimmung als Hinweis auf viele Welten und die Viele-Welten-Interpretation (VWI, Everett) der Quantenmechanik sind unterschiedliche Themen.
Das müsste sortiert werden und die beiden aktuellen Threads dazu sollten entsprechend umbenannt werden, finde ich.
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.03.18, 08:39
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Guru
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 727
Standard AW: Stephen Hawking - Zum Abschied

Zitat:
Zitat von Niko176 Beitrag anzeigen

Der Anteil an Dunkler Energie im Universum ist im Verhältnis:

.0000000000000000000000000000000
0000000000000000000000000000000
0000000000000000000000000000000
00000000000000000000000000000138

Ich empfehle hierzu Brian Greenes Vortrag "Is our Universe the only Universe", leicht zu finden in den (nicht unendlichen) weiten des Internet.
Die Zahl soll, glaube ich, das Verhältnis von Dunkler Energie zu dem Anteil der Dunklen Energie angeben, der für die beschleunigte Expansion zuständig ist.
Edit: Blöd formuliert, Kehrwert und gesamter Anteil ist verantwortlich, natürlich.

Feinabstimmung und viele Welten sind ein interessantes Thema, aber Brian Greene verfolgt mit seinem Vortrag vielleicht nur die Absicht, die untergehende Stringtheorie zu pushen.
__________________
... , can you multiply triplets?

Geändert von soon (24.03.18 um 10:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm