Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #181  
Alt 07.11.20, 22:13
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 288
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Eine weitere Vorhersage des Fadenmodells ist das Fehlen von neuen Effekten der Gravitation in der Quantenwelt. Kein doppelbrechendes Vakuum, kein dispergierendes Vakuum, keine Regionen negativer Energie, keine mikroskopischen Wurmlöcher, keine verschiedene Vakuumzustände, keine Atomzustände durch Gravitation, keine Quantengravitationseffekte jeglicher Art, keine Abweichung vom 1/r^2 Gesetz, usw.

Detaillierte Vorhersagen findet man auf http://www.motionmountain.net/bet. Sie sind alle mit Wettangeboten vernüpft.
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 10.11.20, 05:29
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 288
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Eine weitere Vorhersage des Fadenmodells: der Raum ist dreidimensional. 3 Raumdimensionen werden bei allen messbaren Energien vorhergesagt. Diese Vorhersage ist weitreichend: sie schließt sehr viele andere Ansätze aus, die eine höhere oder niedrigere Anzahl von Dimensionen vorhersagen. Es werden auch Ansätze ausgeschlossen, die innere Räume an jedem Punkt postulieren. Twistoren von Penrose sind zB ausgeschlossen, ebenso die nicht-kommutative Geometrie von Connes.

Das Fadenmodell sagt 3 Dimensionen voraus, weil das die einzige konsistente Art und Weise ist, die Natur zu beschreiben. Das fundamentale Prinzip des Fadenmodells, das die Natur komplett beschreibt, ist ausschließlich in 3 Dimensionen formulierbar.

Die Entdeckung von weiteren Dimensionen ist eine Möglichkeit, die Vohersage zu widerlegen.

--

Die Liste der Vorhersagen und Tests des Fadenmodells ist hier dokumentiert: http://www.motionmountain.net/bet . Bis jetzt gibt es keinen Widerspruch und keine Abweichung zu Experimenten. Eine Präsentation des Fadenmodell gibt es auf http://www.motionmountain.net/research, insbesondere zur Ableitung des Standardmodell der Teilchenphysik, der Gravitation und der Quantenelektrodynamik.

Geändert von MMT (12.11.20 um 14:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 10.11.20, 16:35
sanftwasser sanftwasser ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 260
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Ich halte mit fünfzig dagegen und setze weitere fünfzig auf Singularitäten bei der Gravitation
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 10.11.20, 20:40
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 288
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von reinhard Beitrag anzeigen
Ich wette um 100 EURO, dass ihr Modell in Zukunft nicht die dunkle Materie
richtig vorhersagt :-)
Ok, halte mit 10 Euro dagegen; genauer, dass kein neues Elementarteilchen entdeckt wird, das die dunkle Materie ausmacht (zB bis zum 1.9.2030).

Geändert von MMT (10.11.20 um 20:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #185  
Alt 10.11.20, 20:46
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 288
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zitat:
Zitat von sanftwasser Beitrag anzeigen
Ich halte mit fünfzig dagegen und setze weitere fünfzig auf Singularitäten bei der Gravitation
Ok, ich wette um 10 Euro gegen die 50, dass es keine Singularitäten gibt, und keine entdeckt werden werden, und auch, dass keine Hinweise für deren Existenz gefunden werden werden (zB bis zum 1.9.2030).
Mit Zitat antworten
  #186  
Alt 11.11.20, 05:49
Cossy Cossy ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 13.11.2019
Beiträge: 31
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Die Wette ist nicht 100% klar.
Nach meiner Theorie "Dimensionale Physik" gibt es für die Dunkel Materie auch kein Teilchen, hat aber mit den Faden-Modell nur bedingt was zu tun.

Aber ich halte auch dagegen.
Ich setze einen 50er auf Singularität in der Gravitation. Die brauche in für mein Modell zwingend.
Mit Zitat antworten
  #187  
Alt 11.11.20, 07:41
sanftwasser sanftwasser ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 260
Blinzeln AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Sehr sympathisch. Das Forum kann vielleicht die Gelder verwalten, die wir auf eine Art 'Physik-Bank' einzahlen.
Die Inhalte der jeweiligen Wette müssten eindeutig definiert werden, das ist richtig.
Man könnte auch das Risiko der Wette bewerten und derivativ auf die Wetten Wetten. 2030 ist bzgl. der Gravitation ein knappes Ultimatum: Theorie könnte gelingen, aber praktischer Nachweis?
Mit Zitat antworten
  #188  
Alt 11.11.20, 11:47
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 288
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Zu 2030: das sind immerhin 10 Jahre - wer weiß, ob wir da noch leben?

Gegen Singularitäten wetten ist nicht fair - mache ich aber dennoch, wenn es unbedingt gewünscht wird. Eine Singularität ist prinzipiell nicht nachweisbar, weil man "unendlich klein" oder "undendlich dicht" prinzipiell nicht messen kann. Messungen ergeben immer endliche Größen. Eine Singularität kann daher *nie* nachgewiesen werden. Vielleicht war etwas anderes gemeint, zB "sehr klein" statt "unendlich klein", oder "sehr dicht" statt "unendlich dicht"?
Mit Zitat antworten
  #189  
Alt 11.11.20, 18:25
sanftwasser sanftwasser ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2018
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 260
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Schön, daß ich erinnern darf: wirkliche Singularität!

Ich meine, eine materielle Raumzeit kann mit einer antimateriellen Raumzeit über einen reinen temporalen Abstand, also kein Element einer Raumzeit, sondern ein Zeitraum, soundsoviel Sekunden Differenz, gekoppelt sein.

Impulse müssen dafür zentriert und seriell transformiert werden, 'entartete' Annihilation. Die Größe jener Menge an Zeit und dagegen der Menge an Expansion des gemeinsamen Raumes beider Raumzeiten seien dabei zueinander umgekehrt proportional konstant.

Aus dem dimensionalen Zusammenhang ist der Energiebegriff abzuleiten. Und über seine Schwingung jener der Entropie.
Alle vermittelnd die Information.

Mit freundlichen Grüßen

Geändert von sanftwasser (11.11.20 um 20:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #190  
Alt 14.11.20, 18:45
MMT MMT ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2020
Beiträge: 288
Standard AW: Die Natur aus Fäden: bitte schimpfen

Noch ein Thema aus dem Fadenmodell, dass aber allgemeiner ist: Wie kann man eine "Theorie von Allem" testen?

Erstens: man schaut, ob sie alle Experimente beschreibt, ohne Ausnahme. Jedes Experiment und jede Beobachtung muss richtig vorhergesagt werden.

Zweitens: man schaut, ob sie alles erklärt, also die Hintergründe verständlich macht, ohne Ausnahme. Es darf nichts mehr geben, was nicht verstanden und erklärt ist.

Drittens: man berechnet die Konstanten des Standardmodells. Also zB die berühmte Feinstrukturkonstante, und das Verhätnis zwischen Elektron und Muonmasse, und alle anderen.

Was in dieser Liste fehlt, was man aber oft in den Zeitungen und in Veröffentlichungen als vierten Punkt findet: es wird explizit nicht nach neuen Effekten verlangt, zB nach Effekten jenseits des Standardmodells. Der Grund: es ist nicht sicher, dass es solche Effekte überhaupt gibt. Wenn man solche Effekte vorhersagen kann, und dann auch noch experimentell findet, ist das perfekt. Aber ob es solche Effkete überhaupt gibt, ist nicht sicher.

Geändert von MMT (14.11.20 um 19:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
vereinheitlichung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm