Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.12.17, 08:06
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Jenseits von Diesseits
Beiträge: 139
Standard Quasar J1342+0928

Folgende Meldung laesst Fragen nach dem Ursprung des Universums aufkommen

http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...a-1182071.html

Eine solche Ansammlung von Materie "am Rande des Universums" koennte den Urknall in Frage stellen und andere Theorien zulassen.
Wir haben das gestern abend schon im Familienkreis "durchgehechelt"....

Spiegel Online bringt dazu heute auch noch mehr in einem Spiegel Plus Artikel....

"Ich weiss, dass ich nichts weiss"

Dieses Zitat, das gemeinhin Sokrates zugeschrieben wird, zeigt mal wieder, dass es so zwar nicht ganz stimmig ist, aber dass wir fast taeglich neue Entdeckungen machen, die unser vorhandenes Weltbild in Frage stellen koennen.
Wir leben in einer wirklich aufregenden, sich schnell veraendernde Phase der Menscheitsgeschichte...
So empfinde ich des zumindest
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.12.17, 08:57
Benutzerbild von soon
soon soon ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 478
Standard AW: Quasar J1342+0928

Sehr kurze Zeitangaben für die Dauer bzgl. der Entwicklung von Objekten liest man oft, wenn es sich um Vorgänge nahe des Urknalls handelt.

Ist die Konstanz der Lichgeschwindigkeit die Grundlage für Zeitangaben wie z.B. 'drei Nanosekunden nach dem Urknall...'?

Folgen die kleinen Zeitangaben aus den sehr kurzen Wegen für das Licht?
__________________
... , can you multiply triplets?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.12.17, 09:08
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.564
Standard AW: Quasar J1342+0928

Das sind Berechnungen, die sich auf die Rotverschiebung der beobachteten Objekte beziehen. Man setzt einfach die gemessene Rotverschiebung in das LCDM-Modell ein und bekommt daraus eine Zeitangabe.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.12.17, 10:44
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Jenseits von Diesseits
Beiträge: 139
Standard AW: Quasar J1342+0928

Hier ein weiterer Link zu Quasaren

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell...014-04-08.html aus dem Jahr 2014

Habe gestern u.a. auch in dem folgenden Link von 2016 gelesen, dass sich die Geschwindigkeit offenbar auf 73,2 km in der Sekunde erhoeht hat...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...a-1095817.html

Die Angabe eines genauen Wertes ist wohl nicht moeglich - aus verstaendlichen Gruenden...
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm