Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Plauderecke

Hinweise

Plauderecke Alles, was garantiert nichts mit Physik zu tun hat. Seid nett zueinander!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 25.09.20, 11:15
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist gerade online
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.281
Standard AW: Das Märchen vom Planeten Elektron und der dunklen Ladung

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Ich habe nicht gefunden, dass er diese Ideen in einem international anerkannten Journal publiziert hätte.
Das würde wohl auch nicht funktionieren.

Zur Gleichung (17) wird nicht gezeigt, dass eine Lösung der Einsteinschen Feldgleichungen vorliegt. Wenn dies nicht der Fall ist, dann müssten andere fundamentale Gleichungen angegeben werden (*)

Zu (20) wird auf die identische Periheldrehung hingewiesen, jedoch nicht die Abweichung im 1/r^2 Term diskutiert (**)-

Die “Theorie” wurde offenbar nicht anhand bekannter Daten geprüft: Planetenbewegung (**) so wie alle weiteren Daten: relativistische Sterne (Neutronensterne, Pulsare), Gravitationswellen, Verschmelzung schwarzer Löcher, kosmische Hintergrundstrahlung, ... Aufgrund von (*) sind dazu wohl keine Aussagen möglich.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25.09.20, 15:41
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.409
Standard AW: Das Märchen vom Planeten Elektron und der dunklen Ladung

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Das würde wohl auch nicht funktionieren.

Zur Gleichung (17) wird nicht gezeigt, dass eine Lösung der Einsteinschen Feldgleichungen vorliegt. Wenn dies nicht der Fall ist, dann müssten andere fundamentale Gleichungen angegeben werden (*)

Zu (20) wird auf die identische Periheldrehung hingewiesen, jedoch nicht die Abweichung im 1/r^2 Term diskutiert (**)-

Die “Theorie” wurde offenbar nicht anhand bekannter Daten geprüft: Planetenbewegung (**) so wie alle weiteren Daten: relativistische Sterne (Neutronensterne, Pulsare), Gravitationswellen, Verschmelzung schwarzer Löcher, kosmische Hintergrundstrahlung, ... Aufgrund von (*) sind dazu wohl keine Aussagen möglich.
Eventuell hat er noch gar keine Publikation versucht, er schreibt ja
"Die singularitätsfreie allgemein-relativistische Gravitationstheorie (SARG) ist eine im Entstehen begriffene Gravitationstheorie. "

Allerdings ist das Papier von 2017; es gibt anscheinend keine Fortschritte.
Oder sein Entwurf hat den Qualitätstest durch den Referee eines Journals nicht bestanden; du hattest ja einige Punkte gefunden.

Wie auch immer, das ermutigt nicht gerade, sich weiter damit zu befassen.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25.09.20, 20:50
Quantor Quantor ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 21.03.2020
Beiträge: 15
Standard AW: Das Märchen vom Planeten Elektron und der dunklen Ladung

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Eventuell hat er noch gar keine Publikation versucht, er schreibt ja
"Die singularitätsfreie allgemein-relativistische Gravitationstheorie (SARG) ist eine im Entstehen begriffene Gravitationstheorie. "

Allerdings ist das Papier von 2017; es gibt anscheinend keine Fortschritte.
Oder sein Entwurf hat den Qualitätstest durch den Referee eines Journals nicht bestanden; du hattest ja einige Punkte gefunden.

Wie auch immer, das ermutigt nicht gerade, sich weiter damit zu befassen.
Wie ich den Autor verstehe, ist es ja auch bisher nur ein Rumspielen mit der Schwarzschild-Lösung. Dazu konsistente Feldgleichungen existieren (bisher?) nicht.
Siehe auch Kommentare zu
https://astronomie-magdeburg.de/ist-...onsgesetz.html
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25.09.20, 21:52
Mea Mea ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 76
Standard AW: Das Märchen vom Planeten Elektron und der dunklen Ladung

Hey Leute, schaut mal hier:
https://www-derstandard-de.cdn.amppr...iges-konstrukt

Oder besser gleich hier:
https://journals.aps.org/prl/abstrac...ett.125.121102

Vielleicht gibt es ja auch passende Lösungen der Feldgleichungen, die den Effekt der Dunklen Materie durch einen dünner werdenden Raum erklären...

Geändert von Mea (25.09.20 um 23:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm