Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Aktuelle Meldungen

Hinweise

Aktuelle Meldungen Haben Sie etwas Interessantes gelesen, gegoogelt oder sonstwie erfahren? Lassen Sie es uns hier wissen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.08.17, 14:04
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.298
Standard Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Hallo, ganz interessant finde ich den Artikel im Online-Spiegel

Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Das bedeutet dann wohl sehr wahrscheinlich, dass die Menge an DM seit Enstehung des Universums zunimmt. Das kann ja eigentlich nur auf Kosten der baryonischen ("normalen") Materie gehen.

Oder eine Umverteilung von den Leerräumen in die Galaxien im Laufe der Jahrmilliarden?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.08.17, 15:42
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.355
Standard AW: Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Hallo Hawkwind
Da hast du was falsch gelesen?
Sie schreiben, dass die DM am Anfang viel feiner verteilt war (wie ein ideales Gas) als die Baryonische. Und wahrscheinlich sehr viel langsamer „verklumpte“ als gedacht. Aber nur als Klumpen kann es ja seine Wirkung zeigen. Also am Anfang als ideales Gas keine Wirkung und dann langsam zunehmend.
BTW: Ich fand das letzte Harald Lesch Video recht interessant.
https://youtu.be/xi-vvvM2XR8

Gruß
EvB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.08.17, 17:33
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.298
Standard AW: Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Hallo Hawkwind
Da hast du was falsch gelesen?
Sie schreiben, dass die DM am Anfang viel feiner verteilt war (wie ein ideales Gas) als die Baryonische. Und wahrscheinlich sehr viel langsamer „verklumpte“ als gedacht. Aber nur als Klumpen kann es ja seine Wirkung zeigen. Also am Anfang als ideales Gas keine Wirkung und dann langsam zunehmend.
BTW: Ich fand das letzte Harald Lesch Video recht interessant.
https://youtu.be/xi-vvvM2XR8

Gruß
EvB
Ich schrieb ja "... oder eine Umverteilung". Wie will man das so genau wissen? Sind doch alles "nur" Hypothesen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.08.17, 10:29
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.214
Standard AW: Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
BTW: Ich fand das letzte Harald Lesch Video recht interessant.
https://youtu.be/xi-vvvM2XR8
Der Clip ist wirklich sehenswert und sogar mit "Späßchen" .
Vielen Dank für's Teilen.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.08.19, 19:15
sirius sirius ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Jenseits von Diesseits
Beiträge: 205
Standard AW: Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

DM und der Big Bang

https://m.phys.org/news/2019-08-dark-older-big.html
__________________
Stille Menschen haben den lautesten Verstand.
Stephen Hawking
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.08.19, 15:13
Bernies Sage Bernies Sage ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 03.11.2016
Beiträge: 6
Standard AW: Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Würde so genannte Dunkle Materie, sollte sie selbsterklärend sein, nicht gerade dadurch an Einfluss (durch die Anzahl zunehmender Beobachter) verlieren?
Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Bernies Sage: Die so genannte Dunkle Materie ist zeitlos, wahrnehmungslos und latent ‚ ex-sistierend ‘.

Als Bewusstseinsunabhängige Realität (= *BuR*) ist sie zwar nicht greifbar aber in wechselnden Orten (und W-ORTEN) als Möglichkeit - im Voraus und im Nachinein - früher und später (doppelt) begreifbar.

Keine Materie, also auch nicht die so genannte Dunkle Materie, kann durch sich selbst erklärt werden.

Professor Dr. Hans-Peter Dürr:

Materie ist im Grunde nicht Materie. …. Es gibt nur Beziehungsstrukturen, es gibt keine Objekte. Die Frage, was ist und was existiert, kann so nicht mehr gestellt werden.“
__________________
Erklärungen und Verklärungen zu einer Sprach-Schleifenquantengravitation.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.08.19, 19:24
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.298
Standard AW: Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Zitat:
Zitat von sirius Beitrag anzeigen
Aus dem Link
"Using a new, simple mathematical framework, the study shows that dark matter may have been produced before the Big Bang during an era known as the cosmic inflation when space was expanding very rapidly."

Ist das eigentlich noch "Standard-Kosmologie", die inflationäre Phase vor dem Big Bang "anzusiedeln"?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.08.19, 19:55
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.571
Standard AW: Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Ist das eigentlich noch "Standard-Kosmologie", die inflationäre Phase vor dem Big Bang "anzusiedeln"?
In diesem Artikel wird der Urknall mit der Materieproduktion am Ende der Inflation gleichgesetzt. Was, soweit ich das übersehe, nicht mainstream ist. Da entwickelt sich die Inflation aus dem Urknall, s. hier. Aber es geht nur darum, was man wie nennt, also keine neue Kosmologie. Allerdings ein neuer Ansatz zur Erklärung der DM.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.08.19, 20:50
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.745
Standard AW: Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Ich denke, dieses "vor dem Urknall" ist so ein Clickbait-Dingens. Es ist heutzutage leider auch in der wissenschaftlichen Öffentlichkeitsarbeit üblich, auf Kosten der Genauigkeit moglichst viel Sensation zu generieren.
Ich habe die Befürchtung, dass das mittelfristig nach hinten losgeht. Irgendwann interessieren sollche Meldungen einfach niemanden mehr.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.08.19, 21:50
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.571
Standard AW: Dunkle Materie hat an Einfluss gewonnen

Erstaunlich finde ich, daß schon im abstract von "pre-big-bang epoch" die Rede ist. Physical Review Letters ist ja nicht pop-science.

Abgesehen davon scheint dieser scalar field Ansatz möglicherweise die DM Forschung neu zu beflügeln.
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm