Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.06.20, 08:08
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.410
Standard What you see is – what you hit

Nebenschauplatz:

Ich stelle mir eine Ballmaschine vor, welche regelmäßig sehr schnell Bälle in alle Richtungen schießt. Also wirklich sehr schnell.

Die relative Verteilung der Geschwindigkeit "v" der Bälle entspricht (zunächst) einer Gaußverteilung*. 0 bis unendlich. Das Maximum liegt bei v=c.

Die Bälle haben zudem unterschiedliche Farben. Je langsamer desto größer ist der Blauanteil. Je schneller desto größer der Rotanteil. Im Grunde ein Art Regenbogenspektrumballmaschine.

Ich kann mich relativ zu dieser Maschine bewegen. Ich habe aber eine Eigenschaft - ich bin für alle Bälle mit v ungleich c transparent. Klassische Geschwindigkeitsaddition. Farbe*v muss passen.

Würde ich in diesem Fall - bei Bewegung - nicht auch die typische rot/ blauverschiebung wahrnehmen?

Wenn ich zur Maschine ruhe, dann treffen mich die meisten Bälle (Lila). Wenn ich mich bewege, dann nimmt die Intensität ab und ich bekomme eine Verschiebung in der Wellenlänge - ups Farbe natürlich.

Auch mein „Gegenüber“ sieht, dasselbe nur sieht er mich relativ verschoben. Jeder sieht den anderen verschoben.

*Ich denke die Gaußverteilung ist nicht zwangsweise richtig – wenn auch „natürlich“.

EDIT: Blau und Rot ausgetauscht.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E

Geändert von Eyk van Bommel (04.06.20 um 08:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.06.20, 15:21
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.410
Standard AW: What you see is – what you hit

Eigentlich würde es auch zu einer Streckenverkürzung kommen.
Da die blauen Bälle nicht so weit kommen, wie die Roten - in derselben Zeit.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.06.20, 11:36
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.410
Standard AW: What you see is – what you hit

Es mag langweilig sein, aber wenn ich darüber nachdenke, wie sich eine „Gaußwelle“ bei Reflektion verhalten würde, dann sieht es schon so aus, als ob, sich am Ende alles bis eben auf das Maximum eliminieren könnte.
Just wenn das Maximum „c=1“ Ort B erreicht hat, hat „vmax“ (nach Reflektion bei B) auch “vmin“ erreicht.
Das Maximum bleibt bestehen, da es kein „Gegenpart“ gibt.
Dumme Begründung für c aber es wäre eine.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.07.20, 21:00
lawrence lawrence ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 01.07.2020
Beiträge: 15
Standard AW: What you see is – what you hit

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Nebenschauplatz:
Die relative Verteilung der Geschwindigkeit "v" der Bälle entspricht (zunächst) einer Gaußverteilung*. 0 bis unendlich.

Das Maximum liegt bei v=c.

Die Bälle haben zudem unterschiedliche Farben. Je langsamer desto größer ist der Blauanteil. Je schneller desto größer der Rotanteil. Im Grunde ein Art Regenbogenspektrumballmaschine.
Hallo Eyk van Bommel,

Um Masse geradlinig in Richtung c zu beschleunigen bedarf es eines ungeheuer großen Impulses.

Masse auf hohe Geschwindigkeiten zu beschleunigen geht an der Peripherie eines Schwarzen Loches in Mrd. von Jahren. Danach rotieren diese aber um das SL aufgrund der Gravitation.

Von wo aus misst du den Blau- oder Rotanteil?

Ich sage dir: die Farben, die man wahrnimmt sind alle das gleiche Spektrum des sichtbaren Lichtes.

Blauverschiebung bedeutet: ganz bestimmte Spektrallinien innerhalb des Spektrums, die man einem Element zuordnen kann, sind in Richtung blau verschoben.
Bei Rot sind diese Linien in Richtung rot verschoben.
Es geht hierbei um diese Spektrallinien und hat mit den Farben, die man sieht, nichts zu tun.

Und noch eine Anmerkung:
Ab einer bestimmten sehr hohen Geschwindigkeit, sieht man nämlich nichts mehr. Dunkle Materie.

lawrence

Geändert von lawrence (01.07.20 um 21:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm