Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 09.01.19, 13:00
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 92
Standard AW: Fermats letzter Satz

Zitat:
Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
Es gilt: (r+ir)^(2/3)=0 <=> r=0.
Okay, wenn man im Exponenten einer unendlichen Reihe über einen Kehrwert von n die reellen und imaginären Zahlen zulässt, wie es die Riemannsche Zetafunktion ja tut, muss ich meine Gleichungsvorschrift auf die Complexen Zahlen im Exponenten erweitern:
N=N => Q=Q => ... => I = -1/I <=> Wahr in den Zahlen verknüpft mit den Rechenopertion im Gleichungssystem. Aber ....

Ich geh das erstmal anders an:
Die Aussage x^(2/3) element X ist wahr in den Zahlen, da gilt:
8^(2/3) = 4
(8^1/3)² = 2² = 4

Anmerkung: Mit x element X ist gemeint, dass die 3.te Wurzel von 8, also 2, wieder in die Ursprungsmenge zurückzeigt, also die Natürlichen Zahlen. Die 3.te Wurzel von 7 wäre ja irrational, und würde die Zahlenmenge auf die Reellen Zahlen ausweiten, was dann sofort in die Imaginären Zahlen mündet ...

(r+ir)^(2/3)=0
(8+i8)^(2/3) = 0

Hmmm, ja es könnte sich um Nullstellen handeln, ich seh das jetzt nicht, da ja auch gilt i²=-1 und damit
(-8*(i²) + i8)^(2/3) = 0 Und man das dann mit der Mitternachtsformel lösen könnte.
Aber das ist auf anhieb zu kompliziert
  #22  
Alt 09.01.19, 13:13
Benutzerbild von JoAx
JoAx JoAx ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 4.320
Standard AW: Fermats letzter Satz

@Zweifels

Hat dir noch nie jemand gesagt, dass du in Mathe generell nicht so gut bist?

Es fällt mir total schwer zu glauben, dass du es mit dem Lösen der Riemansche-Zeta-Vermutung ernst meinst. Ich meine - du hast da nicht wesentlich mehr Chancen, als ein duchschnittlicher Erstklässler.
__________________
Gruß, Johann
------------------------------------------------------------
Eine korrekt gestellte Frage beinhaltet zu 2/3 die Antwort.
------------------------------------------------------------

E0 = mc²
  #23  
Alt 09.01.19, 15:10
Zweifels Zweifels ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 92
Standard AW: Fermats letzter Satz

Zitat:
Zitat von JoAx Beitrag anzeigen
@Zweifels

Hat dir noch nie jemand gesagt, dass du in Mathe generell nicht so gut bist?

Es fällt mir total schwer zu glauben, dass du es mit dem Lösen der Riemansche-Zeta-Vermutung ernst meinst. Ich meine - du hast da nicht wesentlich mehr Chancen, als ein duchschnittlicher Erstklässler.
Also ich hätte da schon eine Idee... Laut dem einem Video über die Zeta-Funktion gilt:
Wenn wir mal die undendliche Summe ableiten:

(1/x)^(1/2 + ir) = (1/x)^(1/2) * (1/x)^(îr)

Und (1/x)^(îr) ist nur eine Drehung um eine Winkel im Imaginären Koordinatensystem, dann ist:
(1/x)^(1/2) = 1/Wurzel(x)

Und mit einer Imagniären Gleichungsforschrift GI kann man dann zeigen, dass sich die Nullestellen auf der 1/2 -Realteilachse zwar tatsächlich so wie Primzahlen verhalten, aber sich eben auch damit zufällig unberechenbar Verhalten.

Hast du dich damit schon befasst?

Geändert von Zweifels (09.01.19 um 15:13 Uhr)
  #24  
Alt 09.01.19, 15:38
Bernhard Bernhard ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 1.236
Standard AW: Fermats letzter Satz

EDIT: Da die von Zweifels verfolgten Absichten innerhalb dieses Themas zu schlecht erkennbar sind, wird es hiermit geschlossen.

@Zweifels: Du findest die Nutzungsbedingungen des Forums hier: http://quanten.de/forum/showthread.php5?t=1 . Du solltest insbesondere diesen Abschnitt:
Zitat:
Theorien, die nicht wissenschaftlich allgemein anerkannt sind, sowie Kritik an wissenschaftlich anerkannten Theorien, dürfen nur im Unterforum "Theorien jenseits der Standardphysik" diskutiert werden. Auch hier ist ein Mindestmaß an wissenschaftlichen Standards einzuhalten, insbesondere sind zumindest Grundkenntnisse in den kritisierten Theorien erforderlich.
berücksichtigen. Du hast in diesem Thread mehrfach belegt, dass du Schwierigkeiten mit den Grundlagen der höheren Mathematik, wie z.B. das Rechnen mit komplexen Zahlen hast. Das Angebot der Moderation lautet nun, dass wir eben diese Grundlagen diskutieren können. Solltest du diesen Vorschlag auch weiterhin ignorieren, werden weitere Sperrungen deines Accounts folgen.
__________________
Freundliche Grüße, B.

Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

Geändert von Bernhard (09.01.19 um 19:06 Uhr)
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm