Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.08.07, 08:02
Pythagoras Pythagoras ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 222
Standard AW: Übungen zur „Zeit“!

>>>Die Übung soll zeigen, dass unsere „Zeit“ immer nur aus Vergangenheit und/oder Zukunft besteht.<<<
<<

Was ist denn der Unterschied zwischen Vergangenheit und Zukunft ?
Man sagt, Vergangenheit ist faktisch, Zukunft potentiell.
Aber wie geht eins ins andere über ? Das wäre dann Zeit.


>>> Das dazwischen erfasst sie nicht!<<<
<<

Da stimme ich dir zu. Das "Zwischen" lässt sich nur am "Markierbaren" selbst,
also an der Materie, ermessen, die "Markantheit" wieder nur an ihren "Zwischen-
-schreibungen".

Übrigens: Zwischen 2 Punkten ist nicht Raum sondern Distanz.

Pyth.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.08.07, 10:28
abracadabra abracadabra ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 227
Ausrufezeichen AW: Übungen zur „Zeit“!

Zitat:
Zitat von Pythagoras Beitrag anzeigen
Was ist denn der Unterschied zwischen Vergangenheit und Zukunft ? Man sagt, Vergangenheit ist faktisch, Zukunft potentiell. Aber wie geht eins ins andere über ? Das wäre dann Zeit.
Vergangenheit gibt es nicht mehr, Zukunft gibt's noch nicht ...
Gegenwart ist das Bindeglied dazwischen. Aber nicht einfach Zeit, sondern wahrnehmbare, bzw. wahrgenommene, erlebte Zeit.
Zitat:
Zitat von Pythagoras Beitrag anzeigen
Übrigens: Zwischen 2 Punkten ist nicht Raum sondern Distanz.
Zwischen 2 räumlichen Punkten gibt es ein Raumintervall (also im Grunde genommen doch etwas Raum).
Zwischen 2 zeitlichen Punkten gibt es eine Zeitspanne.
Zwischen 2 Ereignisse gibt es sowohl Raum als auch eine Zeitspanne.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.08.07, 16:34
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.360
Standard AW: Übungen zur „Zeit“!

Zitat:
Was ist denn der Unterschied zwischen Vergangenheit und Zukunft ?
Man sagt, Vergangenheit ist faktisch, Zukunft potentiell.
Aber wie geht eins ins andere über ? Das wäre dann Zeit.
Wenn der Übergang aber keine „Ausdehnung“ besitzt, kannst du keine Zeit bestimmen! Du müsstest Bewegungen erst messen und dann vergleichen!
Das sind gleich 2 Dinge auf einmal und das geht nun wirklich nicht!

Auch wenn es dir schwer fällt, mit „Zeit“ kannst du in der Physik nichts anfangen! Nicht zu letzt weil wir uns einen Übergang von Zukunft in Vergangenheit ohne Abstand gar nicht vorstellen können! Daher ist es auch so schwer zu verstehen! Mit Zeit kannst du in der Physik nur Rechnen sonst nichts!

Stell dir vielleicht die Zukunft wirklich als weiße Fläche vor und stoße daran die Vergangenheit als Schwarze Fläche. Zwischen den beiden Flächen gibt es keinen Abstand! Jetzt sage mir wie du hier mit deiner Uhr, 2 Bewegungen messen und Vergleichen kannst.

Zitat:
Übrigens: Zwischen 2 Punkten ist nicht Raum sondern Distanz.
Distanz ist das gleiche wie Raum. Nur beschreibt Raum die Distanz 3dimensional! Für mich ist daher Raum und Distanz auch dasselbe. Und genauso wenig wie man eine Distanz biegen kann, kann man den Raum biegen! Man könnte auch sagen: Distanz beschreibt den Abstand zwischen 2 Punkten im Raum.
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.08.07, 16:58
Pythagoras Pythagoras ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 222
Standard AW: Übungen zur „Zeit“!

@abra...

>>>Vergangenheit gibt es nicht mehr, Zukunft gibt's noch nicht ...
Gegenwart ist das Bindeglied dazwischen. Aber nicht einfach Zeit, sondern wahrnehmbare, bzw. wahrgenommene, erlebte Zeit.<<<<
<<

"nicht mehr" und "noch nicht"...wie leitet sich das ab ?(Nur Synonyme für Zeit)
Wieso erinnert man sich an eine Vergangenheit, oder wieso kann man etwas abwarten ? Das sind doch alles Begriffe die mit Geometrie nichts zu tun haben.
Es gibt offenkundig also neben der Geometrie noch ein Zeitreich, unsere Sprache und Psyche deutet schon darauf hin. Und ich fragte vorhin schon, was die Grundlagen hiervon sind. Geometrischer Art sind sie jedenfalls nicht.


>>>Zwischen 2 zeitlichen Punkten gibt es eine Zeitspanne.<<<
<<

Also gibt es doch eine Zeit ? Oder was soll eine Zeitspanne sein ?

PS. Misst du den Abstand zwischen 2 Punkten in m^3 oder in m ?
Du meinst wohl, die Distanz ist, wie der Raum, ein distanzförmiges Kontinuum.
Eventuell aber auch nicht. Für das "Zwischen" zweier Punkte genügt genaugenommen schon eine Nichtidentitätsbeziehung der beiden Punkte.
(Das Zwischen ist etwas vollkommen anderes als die Punkte ! Es hat
auch nicht Punkte als Teile, es ist reines Zwischen. Als solches besteht es auch nicht aus Punkten eines "Kontinuums" sondern stellt eine eigene physikalische Kategorie dar.) Aber hier ist die Rede von der Zeit

Pyth.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.08.07, 17:20
abracadabra abracadabra ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 227
Daumen runter AW: Übungen zur „Zeit“!

Zitat:
Zitat von Pythagoras Beitrag anzeigen
Wieso erinnert man sich an eine Vergangenheit, oder wieso kann man etwas abwarten ? Das sind doch alles Begriffe die mit Geometrie nichts zu tun haben.
Es gibt offenkundig also neben der Geometrie noch ein Zeitreich, unsere Sprache und Psyche deutet schon darauf hin. Und ich fragte vorhin schon, was die Grundlagen hiervon sind. Geometrischer Art sind sie jedenfalls nicht.
Also ist die Zeit nur ein Hirngespinst!

Zitat:
Zitat von Pythagoras Beitrag anzeigen
Also gibt es doch eine Zeit ? Oder was soll eine Zeitspanne sein ?
Beides gibt's nur in der menschlicher Vorstellung!

Zitat:
Zitat von Pythagoras Beitrag anzeigen
Misst du den Abstand zwischen 2 Punkten in m^3 oder in m ?
Zeig mir einen unendlich dünnen "Meter"(stab)!

Alles Weitere von dir ist (auch) kein Pffiferling wert !!!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.08.07, 17:38
Pythagoras Pythagoras ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 222
Standard AW: Übungen zur „Zeit“!

Zitat:
Zitat von abracadabra Beitrag anzeigen
Also ist die Zeit nur ein Hirngespinst!


Aber wie ist die semantische Struktur dieses Hirngespinstes zu erklären ?




Zeig mir einen unendlich dünnen "Meter"(stab)!

Alles Weitere von dir ist (auch) kein Pffiferling wert !!!
Du Grosser Denker von Terra !
Bist wohl nicht nur Hobbyphysiker, sondern auch Hobbyphilosoph und Hobbylogiker ! Man kann nur froh sein daß du nicht Hobbysänger bist !!!

>>>Zeig mir einen unendlich dünnen "Meter"(stab)!<<<
<<

Das ist schon ein solches relationales Abstandsystem zwischen 2 Punkten
selbst !

Pyth.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.08.07, 17:50
Pythagoras Pythagoras ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 222
Standard AW: Übungen zur „Zeit“!

@Eyk

>>Distanz ist das gleiche wie Raum. Nur beschreibt Raum die Distanz 3dimensional! Für mich ist daher Raum und Distanz auch dasselbe. Und genauso wenig wie man eine Distanz biegen kann, kann man den Raum biegen! Man könnte auch sagen: Distanz beschreibt den Abstand zwischen 2 Punkten im Raum<<<
<<

Distanz ist ähnlich wie der Raum.
Raum beschreibt keine Distanz, warum sollte sie 3-dim. beschrieben werden ?
Distanz ist ein Abstand, eine Entfernung, kein Volumen.
Daß man Raumkrümmung als mathemat. Konzept nicht braucht um Lichtablenkung zu erklären, sehe auch ich so, das ist aber eine komplizierte
Sache !


>>>Distanz beschreibt den Abstand zwischen 2 Punkten im Raum<<<
<<

Der Zusatz "zwischen 2 Punkten IM RAUM" ist überflüssig. Für die 2 Punkte
ist es nicht relevant, ob sie IN einem RAUM, oder AUF einer FLÄCHE sind,
für sie ist nur relevant, DASS SIE EXISTIEREN, und zwar relational in bezug
aufeinander. Sie nehmen eine Distanz ein, unabhängig davon ob sie die zusätzliche logische Aussage erfüllen, "IM RAUM" zu sein, oder nicht.
Physik ist für mich eine solche der Existenz, nicht eine von zusätzlichen
Hilfskonstrukten.

Pyth.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.08.07, 18:00
abracadabra abracadabra ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.08.2007
Beiträge: 227
Frage AW: Übungen zur „Zeit“!

Zitat:
Zitat von Pythagoras Beitrag anzeigen
Du Grosser Denker von Terra !
Bist wohl nicht nur Hobbyphysiker, sondern auch Hobbyphilosoph und Hobbylogiker !
Was denn nun?! Bin ich "Grosser Denker von Terra" oder "nur Hobbyphysiker, Hobbyphilosoph und Hobbylogiker" ?!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.08.07, 18:06
Pythagoras Pythagoras ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 222
Standard AW: Übungen zur „Zeit“!

@abra

>>Was denn nun?! Bin ich "Grosser Denker von Terra" oder "nur Hobbyphysiker, Hobbyphilosoph und Hobbylogiker" ?!<<<
<<

Du verbrauchst viel Traubenzucker, deshalb "grosser Denker"
Solltest auch Magnesium zu dir nehmen, so kannst du die Krämpfe lindern.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.08.07, 18:56
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.360
Standard AW: Übungen zur „Zeit“!

Zitat:
Zitat von Pythagoras Beitrag anzeigen
@Eyk
Der Zusatz "zwischen 2 Punkten IM RAUM" ist überflüssig. Für die 2 Punkte
ist es nicht relevant, ob sie IN einem RAUM, oder AUF einer FLÄCHE sind,
für sie ist nur relevant, DASS SIE EXISTIEREN, und zwar relational in bezug
aufeinander. Sie nehmen eine Distanz ein, unabhängig davon ob sie die zusätzliche logische Aussage erfüllen, "IM RAUM" zu sein, oder nicht.
Physik ist für mich eine solche der Existenz, nicht eine von zusätzlichen
Hilfskonstrukten.
Nun das mag als Definition für die Distanz so gelten. Aber wie du selbst sagst wichtig ist DASS SIE EXISTIEREN! Da alles was Existiert und ein Distanz aufweist gleichzeitig auch einen Raum zwischen sich hat ist nun mal fakt! Auch eine Gerade oder eine Fläche liegt in unserem Universum immer im Raum. Für mathematische Berechungen magst du den Raum nicht benötigen und kannst nur die „reine“ Distanz berücksichtigen, in der „Wirklichkeit“ findest du keine Distanz ohne das diese in einem Raum liegt. Oder anders, du kannst nur dann zwei Punkte unterscheiden, wenn sie räumlich getrennt sind. Den Abstand angeben kannst du mit der Distanz!
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm