Quanten.de Diskussionsforum  

Zur?ck   Quanten.de Diskussionsforum > Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik

Hinweise

Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik Runder Tisch für Physiker, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretiker

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #141  
Alt 22.09.22, 13:54
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 777
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Tom, du verwechselst da Wissen mit Intelligenz. Eben die Tatsache, dass Maschinen wie AlphaZero keinerlei Wissen (Eröffnungsbibliothek, aus dem menschlichen Spiel abgeleitete Heuristiken etc.) besitzen, zeigt, dass Intelligenz vorhanden ist, denn die hohe Spielstärke kommt durch Lernen zustande. Und Intelligenz hat viel mit Lernfähigkeit zu tun. Eine Möglichkeit ist es, Intelligenz als die Fähigkeit zu definieren, sich schnell auf veränderte Situationen einstellen zu können und sie dadurch erfolgreich zu bewältigen. Das ist Lernen.
Dem kann ich nur voll zustimmen.

Zitat:
Zitat von future06
Ich denke schon. Wenn man den Regelmechanismus einfach hält wie z.B. bei einer Turingmaschine, könnten die Regeln selbst auch sehr kompliziert sein und damit auch komplexe Algorithmen ausgeführt werden. Z.B. könnte man damit den Algorithmus eines Schachprogramms stupide abarbeiten und somit sehr gut Schach spielen, ohne von diesem Spiel etwas verstanden zu haben.
Wenn jemand nicht Schachspielen kann, dann wird er auch mit einem guten Regelwerk in der Hand nicht gutes Schachspielen vortäuschen können. Er wird schon an der Zeitvorgabe der Züge scheitern.
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
  #142  
Alt 22.09.22, 15:25
Benutzerbild von Geku
Geku Geku ist offline
Guru
 
Registriert seit: 09.06.2021
Beitr?ge: 777
Standard AW: Einfuss des Bewustseins auf die Quantenwelt

Zitat:
Zitat von future06 Beitrag anzeigen
Diese Symbolverarbeitung wäre rein algorithmisch, also im Grunde mechanisch, d.h basierend auf einem festen Regelwerk
Das Regelwerk muss nicht fest sein wie bei einem Computerprogramm. Es kann sich durch Erfahrung adaptieren.Auch die Adaption unterliegt seinerseits einem Regelwerk. Auch dieses kann wiederum adaptierbar sein. U.s.f
__________________
MFG GEKU
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitr?ge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anh?nge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitr?ge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm