Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest.

Hinweise

Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. Wenn Sie Themen diskutieren wollen, die mehr als Schulkenntnisse voraussetzen, sind Sie hier richtig. Keine Angst, ein Physikstudium ist nicht Voraussetzung, aber man sollte sich schon eingehender mit Physik beschäftigt haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 26.07.10, 12:22
Jogi Jogi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 1.880
Standard AW: Gibt es Magnetfelder wirklich?

Hi.

Mal ein kleiner Einwurf, nur so zum Nachdenken:

Elektrische Monopole gibt's mit negativer und positiver Ladung.


Gruß Jogi
__________________
Die Geschichte wiederholt sich, bis wir aus ihr gelernt haben.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 26.07.10, 12:23
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.322
Standard AW: Gibt es Magnetfelder wirklich?

Zitat:
Zitat von Benjamin Beitrag anzeigen
Woher willst du wissen, dass man das mag. Moment von Elektronen nicht auf eine elektr. Ladung zurückführen kann? Da bin ich jetzt aber gespannt! Denn soweit ich weiß, wissen wir nicht wie der Spin entsteht. Bis dato wurde er als elementare Eigenschaft hingenommen, was aber m.E. freilich nicht heißt, er wäre entstünde nicht durch eine Art Eigendrehimpuls einer elektr. Ladung, also einem Kreisstrom z.B.
Das ist richtig: wir kennen die fundamentale Ursache von Spin nicht; es ist ein purer Quanten-Freiheitsgrad, der benötigt wird, um die beobachteten Atom-Spektren erklären zu können. Ich gehe halt von der derzeit bekannten Standardphysik aus; diese kennt und braucht magnetische Felder.

Kann sein, dass man das in 50 Jahren alles besser kann und vielleicht überhaupt alle Wechselwirkungen auf eine einzige Urkraft zurückführt.

Ich hatte ja nicht geahnt, dass du auf Spekulationen aus bist; wir sind hier schließlich in einem Standardphysik-Unterforum ("Quantenmechanik...)".
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 26.07.10, 12:26
Benjamin Benjamin ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2010
Beiträge: 411
Standard

Zitat:
Zitat von eigenvector Beitrag anzeigen
E- und B-Feld sind nicht unabhängig voneinander, das ist sicherlich richtig.
Allerdings mag es mir nicht so recht gelingen, die magnetische Komponente einer ebenen elektromagnetischen Welle mit einer Lorentztransformation wegzutransformieren.
Oder hab ich mich da nur verrechnet?
Warum "wegtransformieren"? Immer wenn ich das Wort "wegtransformieren" lese, habe ich den Eindruck, es wurde nicht verstanden, worum es eigentlich geht.
Es geht nicht um wegtransformieren! Die Wirkung des B-Feldes verschwindet für jede Ladung, sobald man sich in ihr Bezugssystem setzt. Da gibt es nichts zu transformieren.

Setzt du dein Bezugssystem in das der Ladung, wirst du die B-Komponente einer elektromag. Welle nicht brauchen, sondern nur die elektrische. Die mag. Komponente einer elektromag. Welle ist für die Beschreibung der Bewegung einer Ladung nur notwendig, wenn sich die Ladung zu dem Bezugssystem bewegt, aus dem du ihre Bewegung beschreibst.
__________________
"Gott würfelt nicht!" Einstein
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.07.10, 12:28
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.322
Standard AW: Gibt es Magnetfelder wirklich?

Zitat:
Zitat von Benjamin Beitrag anzeigen
Es geht nicht um wegtransformieren! Die Wirkung des B-Feldes verschwindet für jede Ladung, sobald man sich in ihr Bezugssystem setzt. Da gibt es nichts zu transformieren.
In der Physik realisiert man so eine Änderung des Bezugssystem eben mittels einer Transformation. Es geht genau darum.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26.07.10, 12:32
Benjamin Benjamin ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2010
Beiträge: 411
Standard AW: Gibt es Magnetfelder wirklich?

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Das ist richtig: wir kennen die fundamentale Ursache von Spin nicht; es ist ein purer Quanten-Freiheitsgrad, der benötigt wird, um die beobachteten Atom-Spektren erklären zu können. Ich gehe halt von der derzeit bekannten Standardphysik aus; diese kennt und braucht magnetische Felder.

Kann sein, dass man das in 50 Jahren alles besser kann und vielleicht überhaupt alle Wechselwirkungen auf eine einzige Urkraft zurückführt.

Ich hatte ja nicht geahnt, dass du auf Spekulationen aus bist; wir sind hier schließlich in einem Standardphysik-Unterforum ("Quantenmechanik...)".
Was ist denn die konkrete Spekulation in meinem Eingangsbeitrag?

Ich hatte ja nicht geahnt, dass es hier jemanden unangenehm sein könnte, wenn man sich seine eigenen Gedanken macht.
__________________
"Gott würfelt nicht!" Einstein
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 26.07.10, 12:35
Benjamin Benjamin ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2010
Beiträge: 411
Standard

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
In der Physik realisiert man so eine Änderung des Bezugssystem eben mittels einer Transformation. Es geht genau darum.
Es ist keine Transformation notwendig, wenn man von Beginn an das Bezugssystem der Ladung wählt.
__________________
"Gott würfelt nicht!" Einstein
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 26.07.10, 12:38
Hawkwind Hawkwind ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Rabenstein, Niederösterreich
Beiträge: 2.322
Standard AW: Gibt es Magnetfelder wirklich?

Zitat:
Zitat von Benjamin Beitrag anzeigen
Was ist denn die konkrete Spekulation in meinem Eingangsbeitrag?

Ich hatte ja nicht geahnt, dass es hier jemanden unangenehm sein könnte, wenn man sich seine eigenen Gedanken macht.
Von mir aus kannst du gerne spekulieren so viel du willst, aber sag es doch dazu, wenn du es tust. Dann brauche ich mir nicht erst die Mühe zu machen, dagegen zu argumentieren.

Du hattest spekuliert über Ursache von Spin und magnetischem Moment des Elektrons ("Kreisstrom" im Elektron oder so ähnlich).
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 26.07.10, 12:41
Benutzerbild von EMI
EMI EMI ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Dorsten
Beiträge: 2.564
Standard AW: Gibt es Magnetfelder wirklich?

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Du hattest spekuliert über Ursache von Spin und magnetischem Moment des Elektrons ("Kreisstrom" im Elektron oder so ähnlich).
Das ist doch keine Spekulation!
Das ist gesichertes Wissen, man kann leicht zeigen wie das geht.
__________________
Sollen sich auch alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen, und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 26.07.10, 12:41
Benjamin Benjamin ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2010
Beiträge: 411
Standard

Zitat:
Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
Von mir aus kannst du gerne spekulieren so viel du willst, aber sag es doch dazu, wenn du es tust. Dann brauche ich mir nicht erst die Mühe zu machen, dagegen zu argumentieren.

Du hattest spekuliert über Ursache von Spin und magnetischem Moment des Elektrons ("Kreisstrom" im Elektron oder so ähnlich).
Jede Art wissenschaftlichen Fortschritts bedingt Spekulation.
__________________
"Gott würfelt nicht!" Einstein
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 26.07.10, 12:42
Benjamin Benjamin ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2010
Beiträge: 411
Standard

Zitat:
Zitat von EMI Beitrag anzeigen
Das ist doch keine Spekulation!
Das ist gesichertes Wissen, man kann leicht zeigen wie das geht.
So ist es!
__________________
"Gott würfelt nicht!" Einstein
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm