Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 06.09.17, 07:38
Slash Slash ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 431
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Gut, kein Beweis für die Richtigkeit der hier beredeten Theorie, auch kein Hinweis auf deren Richtigkeit?

.
Welche Theorien sind bewiesenermassen richtig?

Kann man Beweise in der Naturwissenschaft anstellen oder sind sie üblich?

Was wäre bspw. ein Beweis bzw. eine Beweisfolge, die deinen Ansprüchen genügt?
  #32  
Alt 06.09.17, 09:10
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Hallo Kurt, fragen wir anders.
Die Frage ist doch ganz klar und eindeutig, da gibt's doch wohl keine Notwendigkeit diese Frage zu verändern.
Oder siehst du dazu Bedarf?
Sie ist an dich gerichtet, beantworte sie halt.


Kurt

In die Runde:
Welche Aussage zu der Frage, zu:
Ist es nun Materie oder was anderes die/das Licht beim Spalt ablenkt?
macht ihr/machst du?


.
  #33  
Alt 06.09.17, 09:37
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Slash Beitrag anzeigen
Welche Theorien sind bewiesenermassen richtig?
Da könnte ich dir jetzt keine nennen.
All die ich mir etwas 'näher' angeschaut habe erfüllen diesen extremen Anspruch nicht.

Zitat:
Zitat von Slash Beitrag anzeigen
Kann man Beweise in der Naturwissenschaft anstellen oder sind sie üblich?
Das lässt sich nur beantworten wenn du darlegst was du unter "Beweise" dir vorstellst.
Ein Beispiel wäre hierzu sehr hilfreich.

Zitat:
Zitat von Slash Beitrag anzeigen
Was wäre bspw. ein Beweis bzw. eine Beweisfolge, die deinen Ansprüchen genügt?
Dazu muss erstmal "der Beweis" definiert werden.

Ich habe eine Methode gesucht/mir ausgedacht wie man möglichst nahe an der Natur, somit Realität, sich bewegen kann.
Als Basis eines "Beweises" kann eigentlich nur die Natur, bzw. die Vorgänge die ablaufen, herangezogen werden.

Ich finde es gut wenn eine Gedankenkette, die ja letztendlich dann als "Theorie" bezeichnet wird, 'rückführbar' ist, Rückwärtsverfolgung bis nahe an die Natur erfolgen kann.
Soweit halt als möglich.

Zu deiner Frage nach einer Beweisfolge:
Der "Doppelspalt, sowohl mit und ohne Teilchen, würde sich dazu anbieten.

Erstellt wird eine Reihe von Aussagen die dann die "Theorie" bilden, geprüft wird mit "Rückführung".

Ist eine "Rückführung" bis dahin wo nicht mehr mit Messmitteln gemessen werden kann, also die Spekulation beginnt, möglich, dann ist diese "Theorie" als 'ziemlich gelungen' einzuschätzen.
Scheitert die "Rückführung" schon sehr früh oder früh, dann ist es sehr wahrscheinlich dass diese "Theorie" nicht die Natur widerspiegelt.

Kurt

.
  #34  
Alt 06.09.17, 09:55
Herr Senf Herr Senf ist offline
Aufsteiger
 
Registriert seit: 19.04.2015
Beiträge: 79
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
... Dazu muss erstmal "der Beweis" definiert werden.
... , geprüft wird mit "Rückführung". ...
Scheitert die "Rückführung" schon sehr früh oder früh, dann ist es sehr wahrscheinlich dass diese "Theorie" nicht die Natur widerspiegelt.
Kurt,

wie oft bis du rückgeführt worden, daß man glauben kann, daß es dich gibt
Vielleicht ist das alles nur ein Trollphantom und das ganze kommt aus heiterem Himmel?
Gib einem Schimpansen eine Schreibmaschine, irgendwann steht "Rückführung" aufm Papier

Grüße Dip
  #35  
Alt 06.09.17, 10:23
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.101
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Die Frage ist doch ganz klar und eindeutig, da gibt's doch wohl keine Notwendigkeit diese Frage zu verändern.
Oder siehst du dazu Bedarf?
Sie ist an dich gerichtet, beantworte sie halt.
Kurt, das ist eine unglaubliche Verdrehung der Tatsachen.

Du hast im Rahmen dieser Diskussion noch keine einzige vernünftige Antwort geben können. Nun wehrst du dich sogar noch dadurch, indem du die an dich gerichteten Fragen an den Fragesteller zurückdeligierst.

Kannst bzw. willst du überhaupt irgendeine physikalische Fragestellung beantworten? Oder willst du nur provozieren?

Ich werde deinen Beitrag jedenfalls melden!
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.
  #36  
Alt 06.09.17, 10:29
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
Kurt,

wie oft bis du rückgeführt worden, daß man glauben kann, daß es dich gibt
Genau, glauben, oder gar Glauben.
Das starke Verwenden von 'glauben', z.B. bei der QT, führt zu Aussagen die man nur glauben kann, oder auch nicht.
Die "Rückführung" einer der Grundpfeiler dieser Theorie scheitert schon in der allersersten Aussage, der Aussage die hier niemand bestätigen will.
Glaubst du dann noch an die Spiegelfestigkeit dieser Theorie?

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
Vielleicht ist das alles nur ein Trollphantom und das ganze kommt aus heiterem Himmel?
Wie anders soll man eine Aussage bezeichnen die ein "Prinzip" als Grundlage für Vorgänge hernimmt die dann gar seltsame Aussagen hervorrufen?

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
Gib einem Schimpansen eine Schreibmaschine, irgendwann steht "Rückführung" aufm Papier
Papier nicht vergessen.
Bedenke eins, der Schimpanse ist ein sehr intelligentes Wesen, er würde wohl nicht ein "Prinzip" verwenden und dies dann auch noch unbeantwortet (warum wohl!) lassen wenn der das was er für richtig hält mit einer Schreibmaschine ausdrücken könnte/kann.


Kurt

.
  #37  
Alt 06.09.17, 10:32
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Kurt, das ist eine unglaubliche Verdrehung der Tatsachen.
Wieso denn?

Du hast eine Behauptung aufgestellt, ich habe dich dazu was gefragt und du bist nicht in der Lage dazu eine klare Antwort zu geben, dazu Stellung zu nehmen.

Warum?


Kurt

.
  #38  
Alt 06.09.17, 10:44
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.101
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Wieso denn?
Weil du die Tatsachen verdrehst.

Deswegen hier nochmal meine Frage / Bitte an dich:

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Kurt, zeige uns deine Berechnungen der Beugungs- und Interferenzmuster (Position der Minima und Maxima sowie Intensitätsverteilung) am Einfach- bzw. Mehfrachspalt unter der von dir getroffenen Annahme der Wechselwirkung des Lichtes mit der Materie!

Entweder kannst du das berechnen, dann können wir weiter diskutieren; oder du kannst es nicht berechnen, dann sind deine Aussagen unwissenschaftlich, da sie keine quantitativen und überprüfbaren Vorhersagen enthalten - und dann können wir die Diskussion beenden.
Zur Erinnerung: die von dir kritisierte Standardphysik leistet das - und ich würde gerne sehen, dass du auf Basis deiner Ideen zumindest das selbe leisten kannst.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Geändert von TomS (06.09.17 um 11:20 Uhr)
  #39  
Alt 06.09.17, 11:36
Benutzerbild von Kurt
Kurt Kurt ist offline
Guru
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 742
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Weil du die Tatsachen verdrehst.
Das meinst du nur.
Tatsache ist dass du mit entgegnet hast dass nicht Materie es ist die das Licht ablenkt.
Darauf hin habe ich dir in Wort und Bild gezeigt das das nicht stimmt.
Du weigerst dich meine Frage zu beantworten ob es denn nun Materie ist oder ein "Prinzip" dass das Licht ablenkt wenn es durch den Spalt geht.

Beantworte es halt endlich mal.


Kurt

.
  #40  
Alt 06.09.17, 11:51
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.101
Standard AW: Antwort zu einem geschlossenem Faden

Zitat:
Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
Du weigerst dich meine Frage zu beantworten ob es denn nun Materie ist oder ein "Prinzip" dass das Licht ablenkt wenn es durch den Spalt geht.
Ich denke, ich habe das bereits beantwortet. Nochmal:

1) Rein praktisch ist das egal. Die Standardphysik kann auf Basis mathematischer Modelle quantitative und präzise Berechnungen liefern, die experimentell getestet werden können, wurden und werden - und die diese Tests dahingehend bestehen, dass theoretische Vorhersagen und Messungen übereinstimmen.

2) Betrachtet man die mathematischen Modelle der Standardphysik, so stellt man fest, dass es nicht die Materie ist, die über eine Wechselwirkung das Licht so ablenkt, dass daraus das Interferenzmuster folgt.

Und nun bist du an der Reihe: leistet deine Idee zumindest das selbe wie (1) und können wir dann deine Idee ähnlich interpretieren wie (2) - oder können wir das nicht? Wenn nicht, dann ist deine Idee physikalisch wertlos.

Deswegen hier nochmal meine Frage / Bitte an dich:

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Kurt, zeige uns deine Berechnungen der Beugungs- und Interferenzmuster (Position der Minima und Maxima sowie Intensitätsverteilung) am Einfach- bzw. Mehfrachspalt unter der von dir getroffenen Annahme der Wechselwirkung des Lichtes mit der Materie!

Entweder kannst du das berechnen, dann können wir weiter diskutieren; oder du kannst es nicht berechnen, dann sind deine Aussagen unwissenschaftlich, da sie keine quantitativen und überprüfbaren Vorhersagen enthalten - und dann können wir die Diskussion beenden.
.
__________________
Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

Geändert von TomS (06.09.17 um 11:54 Uhr)
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm