Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik

Hinweise

Wissenschaftstheorie und Interpretationen der Physik Runder Tisch für Physiker, Erkenntnis- und Wissenschaftstheoretiker

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 27.01.14, 15:01
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.634
Standard AW: Expansions-Abbremsung durch die Gravitation

Hallo Eugen,

Zitat:
Zitat von Bauhof Beitrag anzeigen
kennst da dafür eine deutschsprachige Quelle?
Eine kurze Suche ergab diese. Der Wendepunkt der roten Kurve markiert den Übergang. Man hätte noch dazu schreiben können, daß das Universum während der Inflation exponentiell expandierte und sich diesem Zustand wieder nähert, sofern die dunkle Energie eine kosmologische Konstante ist.

Gruß, Timm
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.01.14, 16:13
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.764
Standard AW: Expansions-Abbremsung durch die Gravitation

Für die Supernovadaten selbst kenne ich keine deutschsprachige Quelle. Ein entsprechendes Diagramm findet sich bei Ned Wright (das vierte auf der Seite).
Aus der Beschreibung:
"In the last few years distant supernovae with redshifts up to 1.755 have been observed by the Hubble Space Telescope. These objects show that the trend toward fainter supernovae seen at moderate redshifts has reversed."
Meine Übersetzung:
"In den letzten Jahren wurde Supernovae mit Rotverschiebungen bis zu 1,755 vom Hubble-Weltraumteleskop beobachtet. Diese Objekte zeigen, dass sich der Trend zu lichtschwächeren Supernovae, den man bei mittleren Rotverschiebungen sieht, umgekehrt hat."
Sprich: Die noch weiter entfernten älteren SN sind tatsächlich wieder heller, als man bei unbeschleunigter Expansion (horizontale grüne Linie) erwarten würde. Ganz so wie in einem gebremst expandierenden Universum, und überhaupt nicht so wie in einem andauernd (exponentiell) belschleunigten Universum (blaue Linie).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.01.14, 17:13
Benutzerbild von Bauhof
Bauhof Bauhof ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.105
Standard AW: Expansions-Abbremsung durch die Gravitation

Zitat:
Zitat von Ich Beitrag anzeigen
Sprich: Die noch weiter entfernten älteren SN sind tatsächlich wieder heller, als man bei unbeschleunigter Expansion (horizontale grüne Linie) erwarten würde. Ganz so wie in einem gebremst expandierenden Universum, und überhaupt nicht so wie in einem andauernd (exponentiell) belschleunigten Universum (blaue Linie).
Hallo ICH,

danke für die Übersetzung und deine vorstehende Interpretation. Somit ist der Wissenstand vor 25 Jahren überholt, als man diese "Wende" noch nicht feststellen konnte, so wie es Paul Davies anmerkte.

M.f.G. Eugen Bauhof
__________________
Ach der Einstein, der schwänzte immer die Vorlesungen –
ihm hatte ich das gar nicht zugetraut!

Hermann Minkowski
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.01.14, 19:36
Ich Ich ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 1.764
Standard AW: Expansions-Abbremsung durch die Gravitation

Hallo Eugen,

wie Timm schon sagte, 1987 gab es noch nicht einmal Belege für eine beschleunigte Expansion, geschweige denn für ihren genauen zeitlichen Ablauf. Seitdem hat sich unwahrscheinlich viel getan auf dem Gebiet.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm