Quanten.de Diskussionsforum  

Zurück   Quanten.de Diskussionsforum > Theorien jenseits der Standardphysik

Hinweise

Theorien jenseits der Standardphysik Sie haben Ihre eigene physikalische Theorie entwickelt? Oder Sie kritisieren bestehende Standardtheorien? Dann sind Sie hier richtig.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 26.07.11, 23:02
Eyk van Bommel Eyk van Bommel ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 3.364
Standard AW: Zur Bedeutung des Machschen Prinzips in der ART

Zitat:
Das G-Feld ist restlos durch die Massen der Körper bestimmt.
Wenn der Anfang falsch ist, dann kann der Rest nicht stimmig sein? Das G-Feld ist die „Raumzeit“ der KM. Somit muss man heute sagen: Das G-Feld wird restlos durch die Energie eines Teilchens bestimmt.

Auch wenn du restlos mit rot hervorhebst wird es deswegen nicht wahr? Wenn Photonen die Raumzeit krümmen (davon gehe ich aus – Ernst Mach konnte dies wohl sicher nicht) dann ist das restlos einfach falsch?

Zitat:
Das Machsche Prinzip ist ungültig - Ob Masse und/oder Energie spielt keine Rolle mehr.
Punkt? Wollte die werten Kreise nicht stören

Gruß
EVB
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. A.E
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.07.11, 21:05
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Zur Bedeutung des Machschen Prinzips in der ART

Hallo EVB,

Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Wenn der Anfang falsch ist, dann kann der Rest nicht stimmig sein? Das G-Feld ist die „Raumzeit“ der KM. Somit muss man heute sagen: Das G-Feld wird restlos durch die Energie eines Teilchens bestimmt.
Auch wenn du restlos mit rot hervorhebst wird es deswegen nicht wahr? Wenn Photonen die Raumzeit krümmen (davon gehe ich aus – Ernst Mach konnte dies wohl sicher nicht) dann ist das restlos einfach falsch?
womöglich mißverstehen wir uns - Ich hatte nicht nur ein sondern zwei Wörter rot hervorgehoben:
Zitat:
Zitat von SCR Beitrag anzeigen
dass das G-Feld durch den Energietensor der Materie bedingt und bestimmt sei / Das G-Feld ist restlos durch die Massen der Körper bestimmt
Einstein bezog das Machsche Prinzip schon auf den Energie-Impuls-Tensor und nicht 'nur' auf Massen (Kannst Du gerne auch noch einmal gegen die vollständige Definition des Machschen Prinzips durch Einstein prüfen: s.o.).
Zitat:
Zitat von Eyk van Bommel Beitrag anzeigen
Punkt? Wollte die werten Kreise nicht stören
Ebenfalls confused:: (Verstehe ich nicht)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.05.12, 23:56
SCR SCR ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.05.2009
Beiträge: 3.061
Standard AW: Zur Bedeutung des Machschen Prinzips in der ART

Zitat:
Zitat von Einstein (1924)
Wir sehen, dass für Newton der „Raum“ etwas physikalisch Reales war, trotz der merkwürdig indirekten Art, in welcher dieses Reale zu unserer Kenntnis gelangt. Ernst Mach, der als Erster nach Newton das Fundament der Mechanik einer tiefen Analyse unterzog, hat dies klar erkannt. Er suchte der Hypothese des „Äthers der Mechanik“ dadurch zu entgehen, dass er die Trägheit auf unvermittelte Wechselwirkung zwischen der ins Auge gefassten Masse und allen übrigen Massen der Welt zurückzuführen suchte. Diese Auffassung ist zwar logisch möglich, kommt aber als Fernwirkungstheorie für uns heute nicht mehr ernsthaft in Betracht.
>>>无限精度是虚幻的。<<<
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm